ROY BIANCO & DIE ABBRUNZATI BOYS – Mille Grazie

ROY BIANCO & DIE ABBRUNZATI BOYS - Mille Grazie
Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

8.5 Gesamtnote

Gesamtnote

8.5

Man könnte meinen, dass Roy Bianco und seine Abbrunzati Boys die Dramaturgie auf dem Weg zum Album sogar mit Petrus besprochen haben. Ein Wochenende vor der Veröffentlichung kam der berüchtigte April-Winter noch einmal über Deutschland und ließ umso mehr die Sehnsucht nach Wärme und Urlaub steigen, nun ist es immer noch arg unbeständig und in all dieses Sehnen hinein erscheint mit Mille Grazie der Nachfolger des Debüt-Albums Greatest Hits. Wobei wir natürlich alle wissen: Das war ja gar nicht das Debüt und eigentlich feiert die Band dieses Jahr ihr 40-jähriges Jubiläum. Erstaunlich gut gehalten haben sich die Jungs dabei aber schon. hüstel, zwinker, Ihr wisst schon…

„Auf der Brennerautobahn // seh ich uns nach Süden fahren“ eröffnet das Album und man merkt auch direkt, dass dieses Zwinkern nötig ist bei Roy Bianco & Die Abbrunzati Boys. Wenn sie auf Brennerautobahn direkt wieder den Sprung in die Klischeekiste wagen, nimmt man es ihnen dennoch weiterhin irgendwie einfach ab, weil es bei der Band dazugehört. Oder liegt es daran, dass die Vorfreude auf das Baden in der Adria direkt auf einen überspringt? Man weiß es nicht, ab er man wippt munter mit, wenn dieser Popsong das Album eröffnet – und zeigt, wie zeitgemäß und unverbraucht der Italo-Schlager auch 40 Jahre nach der Bandgründung noch klingen kann.

Wobei man tatsächlich sagen muss: Auch ohne den ganzen selbst erschaffenen Mythos dahinter zeigen Stücke wie Quanto Costa, dass die Band eben musikalisch auch was draufhat. Ein treibendes Popstück mit Bläsersätzen, das mit Eingängigkeit glänzt und einen direkt mitwippen lässt. Etwas, das sich nach den humoristischen Verbraucherinformationen des dritten Titels Werbung auch in Bella Napoli fortsetzt. Ein Stück wie Miami Beach hingegen geht eher ins Balladeske, was gut zur Story über die Verflossene passt, Colapablo wiederum tendiert eher in Richtung Samba. Ganz und gar in Richtung Italien geht es dann mit Amore Sul Mare, einem melancholischen Stück Italo-Pop mit viel Moll, komplett auf Italienisch gehalten. Da muss man schon sagen: Alle Achtung!

Wie fällt da nun das Fazit aus? Nun… Die Rezension zum Debüt schloss ich dereinst mit den Worten: „Fraglich ist eher, wie man das Konzept auf einem zweiten Album ansatzweise glaubwürdig fortführen will. Aber wir lassen uns gerne positiv überraschen!“ Was soll man sagen? Die positive Überraschung ist definitiv geglückt! Roy Bianco & Die Abbrunzati Boys haben über die letzten zwei Jahre gute Arbeit darin geleistet, sich und ihren selbsterschaffenen Mythos gut in Szene zu setzen, was auch auf der Bühne gut funktioniert hat und nun zu einem zweiten Album geführt hat, das sich hören lassen kann.

Tracklist ROY BIANCO & DIE ABBRUNZATI BOYS – Mille Grazie:

01. Brennerautobahn
02. Quanto Costa
03. Werbung
04. Bella Napoli
05. Tage am Pool
06. Miami Beach
07. Radio Ipanema
08. Colapablo
09. Giro
10. Amore Sul Mare
11. Cosenza bei Nacht
12. Sprizz
13. Sic Transit Gloria Mundi

Weblinks ROY BIANCO & DIE ABBRUNZATI BOYS:

Homepage: www.abbrunzatissima.de
Facebook: www.facebook.com/abbrunzatissima

Written By
More from Marius Meyer

[beendet] Zwei 7″-Vinyls zu “Fireworks” von PURPLE DISCO MACHINE zu gewinnen

Die Single Hypnotized konnte weltweit Platin-Auszeichnungen einholen, ist seit über einem Jahr...
Read More