CLAWFINGER – Augsburg, Sommer am Kiez (22.07.2023)

Fotos: CLAWFINGER
CLAWFINGER, © Marius Meyer
Geschätzte Lesezeit: 3 Minute(n)

Ende Juli 2023, der Sommer am Kiez biegt langsam auf die Zielgerade. Aber das nicht, ohne am vorletzten Wochenende weitere Hochkaräter und Überraschungen auf den Helmut-Haller-Platz zu holen! Der Name Clawfinger beispielsweise – so erging es mir zumindest – ließ ein wenig überrascht die Augen reiben, dass diese Band nach all den Jahren immer noch so aktiv ist, machte dabei aber vor allem eines: neugierig auf das, was es da live zu erleben gibt. Also frühzeitig den Kalender gezückt, den 22. Juli in den Kalender geschrieben und selbstverständlich freigehalten. Als dann das Wetter auch noch mitspielte, beim Open Air schließlich nicht unbedingt unwesentlich, stand einem schönen Konzertabend nichts mehr im Wege.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Im Vorprogramm blieb der Sommer am Kiez seiner Linie treu und setzte auch hier auf einen Act aus der Region: Diesen Samstag eröffnen durften die Augsburger von Arise From The Fallen, die – an diesem Abend in Dreierbesetzung – astreinen Metalcore boten. Nachdem sie sich zunächst einmal vergewisserten, dass auch alle genug Flüssigkeit bei sich haben/zu sich nehmen/in sich haben, legten sie etwas ungewöhnlich los und spielten ein Set mit vielen Stücken, die komplett neu und bisher noch nicht veröffentlicht waren. Aber: Dieser Plan ging auf. Mit wuchtigen Arrangements und lautem Sound hatten sie eine einnehmende Wirkung und trafen hier genau den Nerv. Mit enthalten waren dann auch bereits bekannte Stücke wie One Step Closer, zudem eine Überraschung, als ein ehemaliges Bandmitglied in der ersten Reihe stand und kurzerhand von dort aus einige Gesangsparts übernahm. Als das Set mit Nightmare endete, ging ein sympathischer Auftritt vorbei von einer Band, die sich hier viele gemerkt haben dürften und von der sie bereits einige Previews für das, was in nächster Zeit kommt, zu hören war.

Setlist ARISE FROM THE FALLEN – Augsburg, Sommer am Kiez (22.07.2022):

01. Dirtteen
02. Middlefinger Greetings
03. One Step Closer
04. TTTBG
05. The Lesson
06. Conditions
07. Fckface
08. Nightmare

Einmal Umbaupause, dann sollte es baldigst losgehen mit Clawfinger. Ein Blick ins musikalische Geschichtsbuch: Ja, seit über 30 Jahren sind sie bereits aktiv. Aber auch, wenn man ihnen evtl. ansieht, dass das Erreichen der Volljährigkeit nicht gerade gestern war, wussten sie nach wie vor, wie man so eine Bühne für sich einnimmt und das Publikum begeistert (oder vielleicht auch gerade deswegen). Früher hätte man das wohl Crossover genannt, aber wie man das nennt, ist auch eher sekundär, denn Fakt war, dass es rockte, und zwar von den ersten Tönen von World Domination an, das auch bereits seien 20 Jahre auf dem Buckel hat. Riff-gewaltig, laut und viel in Bewegung legte sich die Band ins Zeug, suchte den Kontakt zum Publikum, was vor allem die Mimik von Sänger Zak Tell belegte und spielte ein abwechslungsreiches Set.

Wenig überraschend war, dass gerade die älteren Stücke wie das treibende Hold Your Head Up oder auch das nahezu hymnische Out To Get Me hier für Bewegung und Begeisterung sorgten, aber von etwaigem Hit-Potenzial abgesehen wurde der Stimmungs- und Spannungsbogen zu jeder Zeit hochgehalten. Da funktionierte dann auch ein Stück wie Environmental Patients super, die Single aus dem Jahr 2022, die sich musikalisch nahtlos einfügt und zeigt, dass die Band auch etwas zu sagen hat, wie hier bspw. zum Thema Klima. Dies übrigens an der vorletzten Stelle des regulären Sets, wie die Band selbst auch erst im folgenden The Price We Pay merkte, als sie selbst feststellte, dass es das letzte Stück sei und danach schnell die Bühne verließ.

Man war sich nun uneins, ob dieses noch schnell dahin gesagte „We won’t come back“ das womöglich unglaubwürdigste Ende eines Konzerts sein sollte oder ob die Band das tatsächlich ernst meinte. Wie man bald wusste, war das Konzert hier noch nicht vorbei, denn die Band kam nach kurzer Zeit für drei weitere Stücke auf die Bühne und bot noch einmal beste Unterhaltung, bis Do What I Say den Abend beendete. Zuvor bereits mehrfach lautstark gefordert, bescherte es hier den Schlusspunkt eines sehr gelungenen Konzertabends in Augsburg-Oberhausen. Ganz klar: Clawfinger haben es noch drauf und es ist zu hoffen, dass der Weg von Environmental Patients aus fortgeschrieben wird – soll heißen, dass auch ein neues Album im Entstehen begriffen ist, zu dem seiner Zeit wieder eine Tour folgen wird.

Setlist CLAWFINGER – Augsburg, Sommer am Kiez (22.07.2022):

01. World Domination
02. Prisoners
03. Nothing Going On
04. Two Sides
05. Recipe For Hate
06. Hold Your Head Up
07. Money Power Glory
08. Out To Get Me
09. None The Wiser
10. Burn In Hell
11. Catch Me
12. Rosegrove
13. Warfair
14. Environmental Patients
15. The Price We Pay
16. Biggest & The Best (Z)
17. The Truth (Z)
18. Do What I Say (Z)

Written By
More from Marius Meyer

Interview: SHAWN JAMES

Mit seiner Band The Shapeshifters hat Shawn James hierzulande schon einige Erfolge...
Read More