NOCTURNAL CULTURE NIGHT 2019 ‚Äď Samstag (07.09.2019)

Laibach, © Thomas Bunge
Geschätzte Lesezeit: 6 Minute(n)

W√§hrend es am Freitag erst nachmittags losging im Kulturpark Deutzen, gr√ľ√üte am Samstag bereits der fr√ľhe Vogel. Die letzten T√∂ne von Wayne Hussey fast noch in den Ohren, hie√ü es auch schon wieder: Aufstehen! Nach der Dusche und einem st√§rkenden Fr√ľhst√ľck ging es also direkt wieder los in Richtung Kulturpark, wo ein voller Tag anstand. Insgesamt 25 Bands gab der Zeitplan am Samstag her, sodass garantiert war, dass f√ľr jeden etwas dabei sein sollte. Also vorfreudig los, den Einlass passiert und schon war man wieder mitten im Geschehen.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Von der Amphi-B√ľhne waren bereits die Kl√§nge von H√§tzer zu h√∂ren, vor der Weidenbogenb√ľhne und drumrum bei den B√§nken und Tischen warteten zudem viele Zuschauer bereits auf Rroyce, die sich inzwischen eine beachtliche Fanbase erspielt haben. Da hindert es auch nicht, dass es erst 12:10 Uhr war, als diese anfingen zu spielen. Wer soll einen auch schon daran hindern, zur Mittagszeit eine Party zu feiern? Rroyce definitiv nicht. Mit ihrem Synth-basierten Elektro-poppigen Sound verschwand schnell der letzte Rest M√ľdigkeit aus den Knochen. Bewegung war angesagt. Auf der B√ľhne und vor der B√ľhne. Bei St√ľcken wie Parallel Words war es viel zu schwierig, einfach stehen zu bleiben ‚Äď und auch die Band k√ľmmerte sich gut um das Publikum. S√§nger Casi wagte dann zu Run Run Run auch einen Ausflug in die Menge. Als mit I Like It When You Lie das Set endete, wusste man: Das fr√ľhe Aufstehen hat sich definitiv gelohnt!

Setlist RROYCE @ Nocturnal Culture Night 2019:
01. The Principle Of Grace
02. Who Needs
03. Parallel Worlds
04. Full Speed, Half Sight
05. Pyroclastic Flow
06. Someone Else’s Life
07. My Dearest Enemy
08. Run Run Run
09. I Like It When You Lie

Ein kleiner Ausflug zur Amphib√ľhne zu The Arch bot sich an, bevor es auf der Weidenbogenb√ľhne weitergehen sollte. Die Party hatte schlie√ülich gerade erst begonnen und die aus Los Angeles angereisten State Of The Union wollten da nicht den Partycrasher geben. Strahlende Mittagssonne und Elektro-Sound plus ‚Äěechte‚Äú Instrumente waren zu sehen, dazu gut gelaunte Musiker ohne merklichen Jetlag, die tanzbare Beats mit eing√§ngigen Melodien pr√§sentierten und ihre gute Laune auf das Publikum √ľbertrugen. √Ąltere St√ľcke wie Enemy of the State waren sichtlich gut im Ged√§chtnis geblieben, die Setlist ging gut auf. Zum Ende hin wurde mit Radioman noch einmal ordentlich in die Klassiker-Kiste gegriffen und die Zuschauer strahlten mit der Sonne um die Wette. Etwas, das sich auch mit dem letzten Titel Dancing in the Dark nicht √§ndern sollte. Ganz stark!

Setlist STATE OF THE UNION @ Nocturnal Culture Night 2019:
01. Encore
02. Five Minutes to Midnight
03. Enemy of the State
04. Mindless
05. Stupid Song
06. Dead Serious
07. Radioman
08. Dancing in the Dark

Verschnaufpause? Fehlanzeige! Dadurch, dass man in Deutzen gleich vier B√ľhnen zur Wahl hatte, war es schwierig, so etwas wie eine Ruhepause zu finden. Aber wof√ľr auch? Jetzt zum Beispiel konne man ja auch The Cascades auf der Amphib√ľhne anschauen. Ges√§ttigter Rock-Sound der h√§rteren Gangart von einer Band, die es sichtlich genoss, hier die gro√üe Amphib√ľhne zu bespielen. Obgleich es nat√ľrlich um diese Zeit noch nicht brechend voll war: Diejenigen, die da waren, wurden schnell angesteckt von den St√ľcken der Band. H√∂rt man Titel wie Dark Daughters Diary, wusste man auch schnell, warum. Treibend, eing√§ngig und doch mit einigen Ecken und Kanten, das konnte sich sehen und h√∂ren lassen.

Setlist THE CASCADES @ Nocturnal Culture Night 2019:
01. Handful Of Fear
02. Babylon
03. Hexen Einmal Eins
04. Ihr werdet Sein
05. Sea Of Love
06. Ground Zero
07. Tapping Me
08. Dark Daughters Diary
09. The Third Decade
10. Blood Is Thicker Than Blonds
11. Red Stars

Wie war das eben mit den Verschnaufpausen? Genau, gibt es nicht, denn um 15:15 Uhr gab es einen h√∂chstwichtigen Programmpunkt auf der Parkb√ľhne: den Auftritt von Desperate Journalist. Die Band um S√§ngerin Jo Bevan mit ihrem inzwischen dritten Album im Gep√§ck zog eine Menge Publikum und man wusste auch schnell warum, denn der Post Punk-Sound mit seinem ¬†zielstrebigem und manchmal leicht verhangenem Gitarrensound funktionierte von den ersten T√∂nen von Murmuration an. War der Opener noch leicht verhalten, ging das Tempo direkt mit Why Are You So Boring? nach oben. Um die Steilvorlage dieses Songnamens aufzugreifen: ‚ÄěBoring‚Äú wurde es hier zu keiner Zeit, w√§hrend sich die Band durch ihr Repertoire spielte. Auch das aktuelle Album In Search of the Miraculous f√ľgte sich mit Titeln wie der Single Cedars sehr gut ein. Sympathisch, charismatisch und durch die Bank √ľberzeugend war der Auftritt. Ein Highlight des Wochenendes! Das sahen offenbar viele so, wie sp√§ter auch der Absatz am Merchandise-Stand zeigte.

Setlist DESPERATE JOURNALIST @ Nocturnal Culture Night 2019:
01. Murmuration
02. Why Are You So Boring?
03. Jonatan
04. Hollow
05. Happening
06. Cedars
07. Lacking In Your Love
08. Cristina
09. Satellite

Wie schon am ersten Festivaltag festgestellt: Die Nocturnal Culture Night ist ein gutes Festival, um seinen musikalischen Horizont zu erweitern. Obgleich es auch schmerzte, Neuroticfish anderen Zuschauern zu √ľberlassen, so √ľberwog doch die Neugierde auf die nebenan spielenden Har Belex. Schon der Satz aus der Biographie machte neugierig: ‚ÄěTreffen sich zwei EBMer und machen Neofolk.‚Äú Salva Main√© ¬†von Culture Kult√ľr und Pail alias Manix Salazar stecken hinter der Band, die auf der Kulturb√ľhne auftrat ‚Äď und das ziemlich gut meisterte. Das gro√üe Einmaleins des Neofolk beherrschten sie √§u√üerst gut und konnten auf der einen Seite mit ruhigen Momenten und Streichereinsatz wie auch mit marschartigen Trommeln √ľberzeugen. Pianokl√§nge, die Akustikgitarre ‚Äď alles passte zusammen und die Mixtur stimmte. Eine weitere sehr erfreuliche Neuentdeckung des Wochenendes, die hoffentlich noch h√§ufiger zu sehen sein wird.

Setlist HAR BELEX @ Nocturnal Culture Night 2019:
01. A Ray of Moon
02. Freedom
03. 6 AM
04. Der Akerbeltz
05. Camino de Brea
06. Ruins of Gebara
07. Annual
08. Pathways
09. Springtime

Kontrastprogramm gef√§llig? Einfach zur Weidenbogenb√ľhne folgen und mit zu Faderhead kommen. W√§hrend andere Bands sich √§rgern, im Tageslicht zu spielen, erfreute Sami sich an den vielen bekannten Gesichtern, die er im Club eben nicht so gut sehen kann. So aggressiv auch die Kl√§nge teilweise sein werden, so freundlich und humorvoll gab er sich auf der B√ľhne, w√§hrend er ein Set aus eben besagten h√§rteren St√ľcken und melodi√∂sen Momenten pr√§sentierte. Harte Momente gab es beispielsweise in Destroy Improve Rebuild, balladesk wurde es wiederum direkt hinterher mit Them Skinny Witches. Auch diese Facette steht Faderhead gut. Mit The Other Side Of Doom und From His Broken Bones gab es zudem¬† bereits vielversprechende Aussichten auf das kommende Album Asteria (Erscheinungstermin: 04.10.2019). Zum Abschluss mit TZDV waren sich dann noch einmal alle einig.

Setlist FADERHEAD @ Nocturnal Culture Night 2019:
01. Night Physics
02. Generation Black
03. Know Your Darkness
04. The Other Side Of Doom
05. Destroy Improve Rebuild
06. Them Skinny Witches
07. Sick City
08. From His Broken Bones
09. No Gods, No Flags, No Bullshit
10. TZDV

Atmosph√§risch ging es im Anschluss auf der Amphib√ľhne zu. Die Niederl√§nder von Clan Of Xymox waren an der Reihe. Die Urgesteine um Ronny Moorings haben auf der einen Seite nichts verlernt und auf der anderen Seite vor allem immer noch eine gro√üe Freude an dem, was sie tun. Das merkte man direkt von den ersten T√∂nen von Stranger an. Ihr Dark Wave-Sound mit teils d√ľsterpoppigen Einsprengseln wirkt nach wie vor frisch und ist zweifelsohne tanzbar. Klassiker wie Louise und A Day fehlten dabei auch nicht im Set und wurden ‚Äď wie auch der Rest der Show ‚Äď dankend von den anwesenden Zuschauern angenommen. Ganz klar: Mit Clan Of Xymox kann man nichts verkehrt machen.

Setlist CLAN OF XYMOX @ Nocturnal Culture Night 2019:
01. Stranger
02. Your Kiss
03. Jasmine And Rose
04. Louise
05. Emily
06. Hail Mary
07. Leave Me Be
08. Loneliness
09. Obsession
10. Muscoviet M.
11. A Day
12. Going Round

Wer es gerne mal elektronisch mag, war im Anschluss mit dem Gang zur Parkb√ľhne gut beraten. 19:10 Uhr, Zeit f√ľr Minuit Machine. Das Damen-Duo aus Paris verstand sich gut darauf, einen dichten Elektroteppich aus New, Cold und Dark Wave zu erschaffen. Diverse Inspirationen waren nicht zu √ľberh√∂ren, vor allem aber war es ein klarer eigener Sound, der zu h√∂ren war. Teilweise beinah schon hypnotisch, ging es hier tanzbar und eing√§ngig zu. Sich dem Sound der beiden Damen zu entziehen, fiel schwer. Also wollte man es auch gar nicht versuchen, sondern sich lieber direkt fallen lassen in den Kl√§ngen der Band. Wer die Band vorher noch nicht kannte, d√ľrfte auch hier mal wieder gute Entdeckung gemacht haben. Wer sie vorher schon auf dem Schirm hatte, d√ľrfte nun eindeutig wieder gewusst haben, warum dem so ist.

Setlist MINUIT MACHINE @ Nocturnal Culture Night 2019:
01. Chaos
02. Fear Of Missing Out
03. Ego
04. DRGS
05. Black is my anger
06. Ballet
07. Sacrifice
08. Everlasting
09. Empty Shell
10. Prey/Hunter
11. Battles
12. Forgive me for my sins

Es wurde langsam nicht nur dunkel, sondern auch Zeit f√ľr Headliner. Na gut, streng genommen Co-Headliner, aber der Zuspruch, den In Strict Confidence auf der Amphib√ľhne ernteten, war auch eines Headliners w√ľrdig. √úber eine Stunde lang z√ľndete die Band um Dennis Ostermann ein Best Of-Feuerwerk, bei dem auch aktuelle Nummern ihren Weg in die Setlist fanden. Auch mit diesen Titeln wie beispielsweise Used And Abused sind die Zuschauer inzwischen gut vertraut und auch insgesamt sehr begeistert von der Performance. Da st√∂rte es auch wenig, dass es im Set anfing zu regnen ‚Äď der laut Wetterbericht erst f√ľr den kommenden Tag vorhergesagt Regen kam eher als erwartet… Dem Auftritt tat es keinen Abbruch, das Festival freute sich indes √ľber einen rei√üenden Absatz der Kapuzenpullis. In Strict Confidence begeisterten indes weiter. St√ľcke wie Morpheus und Engelsstaub wurden auch im Regen gefeiert, das Zauberschloss l√§sst sich auch im Schauer bauen und auch bis zum Schluss mit Herzattacke wollte kaum einer weichen. Ein sehr starker Auftritt!

Setlist IN STRICT CONFIDENCE @ Nocturnal Culture Night 2019:
01. Intro
02. My Despair
03. Used And Abused
04. Kiss Your Shadow
05. Forbidden Fruit
06. Mercy
07. Seven Lives
08. Set Me Free
09. Morpheus (Clubmix)
10. Prediction
11. Engelsstaub
12. Zauberschloss
13. Somebody Else’s Dream
14. Herzattacke

Es folgte mal wieder eine schwierige Entscheidung… Die Alternative ‚ÄěVor-dem-Regen Fl√ľchten‚Äú allerdings schied dabei aus, denn zwischen She Past Away und Portion Control zu w√§hlen, war schon schwierig genug. Den Zuschlag bekamen die letzteren. Eine gute Entscheidung, denn die alteingesessenen Elektro-Helden trotzten dem Regen und spielten sich nach dem zehnmin√ľtigen Intro Drop 2 durch ein Set, das nicht nur Klassiker beinhaltete, sondern auch mit bisher unver√∂ffentlichten St√ľcken gl√§nzte, die sich sehr gut einf√ľgten. Freunde von EBM und Industrial kamen hier gut auf ihre Kosten und feierten die Band, sodass mit dem regul√§ren Set auch noch nicht Schluss war. Mit Deadstar und Amnesia mussten noch zwei Zugaben her. Ein sch√∂nes Elektroset!

Setlist PORTION CONTROL @ Nocturnal Culture Night 2019:
01. Drop 2 (10 minute intro)*
02. Icon
03. Skins
04. Hardman
05. Katsu
06. Last Of The Breed
07. Sickman
08. Cock*
09. Telekinesis*
10. Claw and Scrape*
11. Addiction Rising
12. Blows
13. Hey Hey
14. Deadstar (Z)
15. Amnesia (Z)

*unreleased tracks

Im Anschluss wurde einem nun die Entscheidung abgenommen, den um 22:45 Uhr konzentrierte sich alles auf den Headliner Laibach auf der Amphib√ľhne. Zeit f√ľr ‚ÄěNeue Slowenische Kunst‚Äú also. Sehns√ľchtig erwartet von zahlreichen Zuschauern, wie man tags√ľber schon h√§ufig merkte. Jetzt also war es soweit und die Band lieferte. Milan Fras reibeiserne Stimme kombiniert mit der vielseitigen Musik und das Publikum war schnell aus dem H√§uschen. Seien es getragene St√ľcke wie B Mashina, das zudem noch mit weiblichen Chor√§len agiert oder auch ‚Äěrumpelnde‚Äú Nummern wie Alle Gegen Alle: Die Band konnte sich dem Zuspruch der Zuschauer sicher sein. Gut 75 Minuten spielte sich die Band durch ihr mannigfaltiges Ňíuvre mit Highlights wie Geburt einer Nation, Tanz mit Laibach und wie sie alle hei√üen. Provokation gepaart mit gro√üer Kunst, das k√∂nnen Laibach ‚Äď und das zeigten sie auch in Deutzen eindrucksvoll!

Setlist LAIBACH @ Nocturnal Culture Night 2019:
01. Ti, ki izzivaŇ°
02. Alle Gegen Alle
03. Leben ‚Äď Tod
04. B Mashina
05. Eurovision
06. The Whistleblowers
07. Resistance is Futile
08. Brat Moj
09. God Is God
10. Americana
11. Geburt einer Nation
12. Now you will pay
13. Love in the beat
14. See that my grave is kept clean
15. Tanz mit Laibach
16. Sympathy for the Devil
17. The coming Race

Den Abschluss des Festivaltages bot darauf Kraftwerk-Mitbegr√ľnder Wolfgang Fl√ľr, der auf der Parkb√ľhne bereits seine Ger√§tschaften aufgebaut hatte. Mit im Gep√§ck sein Programm Musik Soldat, das er musikalisch und visuell pr√§sentierte und in dieser Einheit auch gut funktionierte. Elektronische Kl√§nge aus den Ger√§ten an seinem ‚ÄěPult‚Äú gepaart mit vielen Impressionen auf der Leinwand, wobei die Musik zwar oft die N√§he zu Kraftwerk nicht verleugnen lie√ü, aber dennoch eigen und zeitgem√§√ü wirkte. Die Bilder dazu: Impressionen von unterwegs, Aufnahmen damals und heute, das Dasein als ‚ÄěMusik Soldat‚Äú wiedergebend. Wer nach Laibach noch den Weg zur Parkb√ľhne genommen hatte, sollte es nicht bereuen, bekam er doch einen guten Abschluss eines langen Festivaltages zu sehen und h√∂ren.

Geschrieben von
Mehr von Marius Meyer

STEREOLAB – Sound-Dust & Margerine Eclipse [Re-Releases]

Stereolab waren in diesem Jahr fleißig dabei, Alben wiederzuveröffentlichen. Insgesamt sieben Alben...
Weiterlesen