PASSENGER & THE ONCE – K├Âln, Palladium (21.10.2014)

Geschätzte Lesezeit: 3 Minute(n)

Hinter Passenger steckte eigentlich eine ziemlich erfolgreiche Band, die von Kritikern und Fans gleicherma├čen geliebt wurde. Auf den H├Âhepunkt ihrer Karriere, entschieden sie sich, sich getrennt auf die weitere Reise zu begeben. Passenger, der eigentlich Mike Rosenberg hei├čt, behielt den Namen bei und geht nun seinen eigenen Weg. Das Ganze h├Ątte auch schief gehen k├Ânnen, aber er vertraute sich, seiner Stimme, seiner Gitarre und seinen Songs die er auf den Stra├čen und ├╝berall vertrug. Mit dabei hatte er immer seine erste Platte Wide Eyes Blind Love, die er selbst produziert hatte. Er verkaufte Tausend davon auf seinen Reisen durch Europa, Amerika und Australien und von da an nahm alles seinen Lauf und Mike Rosenbergs Traum von der Musik leben zu k├Ânnen, wurde wahr. Mittlerweile f├╝llt er locker die gro├čen Hallen und begeistert die Menschen mit seinen sch├Ânen Folksongs. Am 21.10.2014 Abend machte Passenger Halt im ausverkauften K├Âlner Palladium und hatte auch sein neues Album Whisper im Gep├Ąck, aus dem das Publikum einige Songs zu h├Âren bekam.

P├╝nktlich um 20:00 Uhr er├Âffnet die Folk Band The Once aus Kanada das Set f├╝r Passenger und stimmt die Menge mit ihren Songs auf den heutigen Abend ein. Das Trio hat bisher drei Alben hervorgebracht und spielt das Beste daraus. Vor kurzem erschien erst die neue Platte Departures von der es nat├╝rlich auch etwas zu h├Âren gibt. Die Songs sorgen f├╝r Stimmung und die Vorfreude auf Passenger wird noch mal gesteigert. Nach einer halben Stunde verl├Ąsst das sympathische Trio die B├╝hne, was folgt ist ein kleiner Umbau und mittlerweile platzt das Palladium l├Ąngst aus allen N├Ąhten. Schnell versorgt man sich noch mal mit einem kalten Getr├Ąnk oder macht Halt am Merchandise Stand, bevor man sich wieder in die Menge begibt und gespannt auf den englischen Singer / Songwriter wartet.

Kurz nach neun Uhr ist es soweit die Musik geht aus und Passenger schreitet nur mit seiner Gitarre auf die B├╝hne. Mit lautstarken Applaus wird er von knapp 4000 Fans jubelnd empfangen und legt auch gleich mit Rolling Stone vom aktuellen Album Whispers los. Was folgt sind Songs wie The Wrong Direction oder der bekannte I Hate Song der bei keinem seiner Konzerte fehlen darf sowie das traurig sch├Âne Sounds Of Silence Cover von Simon & Garfunkel, das f├╝r G├Ąnsehaut und einen wunderbaren Moment an diesem Abend sorgt. Mit gro├čer Hingabe spielt der Singer / Songwriter jeden seiner Songs und wei├č genau, wie er mit der Menge umgehen muss. F├╝r das n├Âtige Rhythmusgef├╝hl sorgt derweil das Publikum in Form von Klatschen oder Schnipsen, was an diesem Abend super funktioniert. Die Fans sind begeistert und lauschen der einpr├Ągsamen Stimme von Mike Rosenberg. Bei Let Her Go, der Song der ihn ├╝ber Nacht ber├╝hmt machte, bricht gro├čer Jubel aus und das Publikum zeigt sich textsicher. Coins In A Fountain, 27 oder Start A Fire, bei dem sich die Halle in ein Lichtermeer aus Handys und Kameras verwandelt, geh├Âren einfach auch dazu und werden erwartet. Nach jedem seiner Songs gibt es eine kleine Ansage oder eine witzige Anekdote und Passenger entpuppt sich als perfekter Entertainer der die Menge mit seinem britischen Humor unterh├Ąlt. Bei der Zugabe Whisper holt der Singer / Songwriter seine Vorband The Once auf die B├╝hne und die Stimmung wird am Ende noch mal gesteigert. Holes ist schlie├člich der letzte Song des wunderbaren Abends und Passenger gibt noch mal alles, bevor er sich nach 90 Minuten endg├╝ltig vom begeisterten Publikum verabschiedet.

Setlist PASSENGER:
01. Rolling Stone
02. Life’s for the Living
03. The Wrong Direction / What is Love
04. The Sound of Silence (Simon & Garfunkel cover)
05. I Hate
06. Coins In A Fountain
07. Heart’s On Fire
08. Let Her Go
09. 27
10. Whispers
11. Scare Away the Dark
12. Golden Leaves (Z)
13. Start A Fire (with The Once) (Z)
14. Holes (Z)

Passenger:

The Once:

Fotos: Markus Hillg├Ąrtner

Zur├╝ck zum Artikel
s

Geschrieben von
Mehr von Stefanie Arps

BLACK REBEL MOTORCYCLE CLUB – K├Âln, Live Music Hall (27.11.2017)

Normalerweise bringen Bands ein Album heraus und gehen dann auf Tour, nicht...
Weiterlesen