M/A/T – Jupiter (EP)

PETER HEPPNER - München, Backstage (09.09.2022)
Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

8.5 Gesamtnote

Gesamtnote

8.5

Ein Unbekannter ist Matthias Bischoff wahrlich nicht. Gründungsmitglied der ehemaligen Hamburger SynthPop-Band Cyber, regelmäßige Aktivitäten als DJ, Online-Promo für Acts wie Depeche Mode und OMD… Kurzum: Da hat einer bereits Spuren hinterlassen. Nun war es an der Zeit, auch selbst wieder musikalisch aktiv zu werden und mit dem Projekt M/A/T eigenes Material zu veröffentlichen. Bisher mit Erfolg, so konnte das Stück Das Fundament bereits die Nummer 3 der Deutschen Alternative Charts (DAC) entern und erste Spuren auf dem Tanzparkett hinterlassen. Mit Jupiter erschien nun die erste EP, die auf vier Stücken einen guten Eindruck der Klänge von M/A/T gibt.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Mit einem kühlen, repetetivem Beat eröffnet Das Fundament die EP und lässt klar die Inspirationen aus frühem SynthPop und EBM aufhorchen, klingt aber gleichermaßen modern. Mit einem auch im Gesang minimalen Touch erschließt sich schnell, warum die Nummer in den DAC steilgegangen ist.
Weiter geht es instrumental mit Liaison. Zwischen Synthie-Pop und Dark Electro spielt sich das Stück ab und hat durch seine – das Wort bitte positiv lesen – Spielereien einen gewissen cineastischen Charme.
Für das anschließende Nueva Esperanza konnte die einstige Cyber-Bandkollegin Myriam Borutta gewonnen werden. Die melancholisch anmutende Dark Synth-Komposition dreht sich um die Hoffnung auf Veränderungen in unserer vielfältigen und zugleich vereinsamenden digitalen Welt. Trotz nachdenklichem Touch hört man auch diese Hoffnung heraus.
Es folgt der Titeltrack, der erneut den cineastischen Charakter zeigt. Futuristisch anmutende Dark Electro-Klänge wirken hier eingängig und wissen zu gefallen.

Abgerundet wird die EP mit einem knapp siebenminütigen Remix von Das Fundament, der passenderweise mit den Worten „Die Zeit ist aus“ endet. Der erste Output von M/A/T hinterlässt somit einen positiven Eindruck und zeigt das Potenzial, auch auf Albumlänge zu funktionieren. Für Freunde des dunklen Elektros eine klare Empfehlung!

Tracklist M/A/T – Jupiter (EP):

01. Das Fundment
02. Liaison
03. Nueva Esperanza
04. Jupiter
05. Das Fundament (Remix)

Weblinks M/A/T:

Homepage: www.matmusic.de
Facebook: www.facebook.com/MATmusicmusic

Written By
More from Marius Meyer

ANN SOPHIE – Void!

Ist es für die eigene Bekanntheit eher eine Bürde oder ist es...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.