GEORGE EZRA – Staying At Tamara’s

GEORGE EZRA - Staying At Tamara’s
Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

8 Gesamtnote

8

Aus dem Einheitsbrei der modernen, wie langweiligen Stimmen und Songs der deutschen Radiolandschaft stach im Jahre 2014 eine Stimme hervor und ließ mich aufhorchen. Der Song hieß Budapest und wurden gesungen von jemandem, den ich alterstechnisch jenseits der 40 verorten wollte. Wie erstaunt war ich, als ich feststellte, dass ein gerade mal 20 jähriger, schlaksiger Jüngling über diese außerordentliche Stimmgewalt verfügte. Auch die weiteren Songs des Erstlings Wanted on Voyage beeindruckten durch die unglaubliche Stimme und Musik, die einem ein Lächeln aufs Gesicht zauberten und dazu führten, dass man zumindest unterm Schreibtisch mit dem Fuß mitwippte.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Für die neuen Songs hat sich George Ezra wieder auf Reisen begeben, dabei war er unter anderem wieder in Barcelona und ist dort bei der Namenspatronin für das neue Album, Tamara, untergekommen. Nach fast 4 Jahren liegt nun die neue, zweite CD vor, für die sich Ezra für die heutige Zeit gesehen, verdammt viel derselben gelassen hat. Als erster Vorbote auf das neue Album wurde in 2017 die Single Don’t Matter Now veröffentlicht. Auch der Opener Pretty Shining People ist schon vor dem Albumrelease am 23.03.2018 als Single ausgekoppelt worden und macht Lust auf mehr.

Spätestens beim dritten Song Get Away stellt sich wieder das vertraute Gefühl von Ich-wipp-dann-mal-mit-und-hab-Spaß ein. Soviel Leichtigkeit in einen Song zu packen, ohne dass er zur völligen Belanglosigkeit verkommt, ist ein Kunststück, in diesem Fall ein sehr gelungenes. Auch der sich anschließende Song Shotgun vermag mitten in die gerade herrschende Märzkälte das Gefühl eines leicht-luftigen Sommerabends zu transportieren. Paradise, in 2018 als Single ausgekoppelt, schließt sich, wenn auch mit ein wenig mehr Tempo versehen, dennoch nahtlos an. Und zum Ende hin ziehen mit Saviour, Only A Human und The Beautiful Dream doch noch ein paar nachdenklichere, ruhigere Töne ein, die das Album abrunden.

Fazit: wer eine mitreißende Stimme und wunderbare Gute-Laune-Songs hören möchte, ist bei diesem Album vollkommen richtig. George sagt selber über die neuen Songs:

Es gehen seltsame Dinge vor sich, im Moment vielleicht noch geballter als sonst. Da auch noch traurige Songs zu schreiben, die ich dann jeden Abend singen muss, würde mir überhaupt keine Freude machen.

Recht hat er! Ich bin sehr gespannt, wie das Ganze dann live klingen wird.

Tracklist GEORGE EZRA – Staying At Tamara’s:

01. Pretty Shining People
02. Don’t Matter Now
03. Get Away
04. Shotgun
05. Paradise
06. All My Love
07. Sugarcoat
08. Hold My Girl
09. Saviour (feat. FIRST AID KIT)
10. Only A Human
11. The Beautiful Dream

Wer sich live von den Gesagsqualitäten überzeugen möchte, kann das übrigens in diesem Jahr hier tun:

Termine GEORGE EZRA Tour 2018:

09.04.2018 Berlin, Huxleys Neue Welt
14.04.2018 Köln, Live Music Hall (Ausverkauft)
22.-24.06.18 Hurricane-/Southside-Festival
11.10.2018 Frankfurt, Jahrhunderthalle
12.10.2018 Leipzig, Haus Auensee
19.10.2018 Berlin, Verti Music Hall
28.10.2018 Köln, Palladium

tickets

Weblinks GEORGE EZRA:

Homepage: www.georgeezra.com
Facebook: www.facebook.com/georgeezramusic
Twitter: www.twitter.com/george_ezra
Instagram: www.instagram.com/george_ezra

More from Angela Trabert

EDITORS – Black Gold

Nach nunmehr 15 Jahren Bandbestehen und sechs regulären Alben haben sich die...
Read More