CRIPPLED BLACK PHOENIX – Ellengæst

CRIPPLED BLACK PHOENIX - Ellengæst
Geschätzte Lesezeit: 3 Minute(n)

9.5

Gesamtnote

9.5

Ständige Personalwechsel waren stets ein Kennzeichen der britischen Art/Progressive Rock Band Crippled Black Phoenix. Eigentlich kann man sagen, das gesamte Projekt steht und fällt, ja wird zusammengehalten von seinem Gründungsmitglied, Mastermind und tatsächlich einziger Konstanten Justin Greaves. Was die Band aus Bristol zu Beginn ihres achten Studioalbums Ellengæst gleich in mehrfacher Hinsicht prüfen sollte, konnte selbst der mit schwierigen Besetzungssituationen erfahrene Greaves wahrscheinlich nicht in Gänze vorhersehen. So musste Ellengæst zum einen an seinen äußerst ausgefeilten und hoch gelobten Vorgänger The Great Escape (2018) anknüpfen. Als die Aufnahmen für das neue Album starteten, fand sich die Band darüber hinaus nicht nur ohne Personal am Keyboard und sondern auch ohne männliche Lead-Vocals im Studio wieder.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Wer das acht Tracks umfassende Album bereits kennt, der weiß, dass beides aber essentielle Bestandteile von Songwriting und den Arrangements sind. Was also tun? Die Lösung für Ellengæst war so einfach wie genial: Greaves aktivierte sein Netzwerk befreundeter, bekannter und geeigneter Künstler*innen, um die unfreiwilligen Krater in Line-up zu kitten. Eigentlich müsste man sagen: zu veredeln. Denn durch die vielfältige Unterstützung erhält das Album ganz vorzügliche Einfärbungen, die wie von selbst mit der Vielseitigkeit und Vielschichtigkeit der Kompositionen, die man Bereits von Crippled Black Phoenix kennt, zu plastischen Song-Collagen verschmelzen.

Belinda Kordic und Kristian Gaahl Espedal (Gaahls Wyrd) liefern mit In The Night ein dunkel glühendes Duett irgendwo zwischen My Dying Bride und The Unquiet Grave. Songwriting und Ausdruck sind so voller finsterer, sich aufbäumender, widerstreitender Erotik, das man beinahe die abgrundtief ernste, wie psychologisch schwarze Rahmung des Ganzen vergisst. Denn wie auch schon bei The Great Escape verhandelt auch Ellengæst wieder Depressionen in ihren unterschiedlichen, wie heimtückischen Spielarten.

Von den unerträglichen Qualen verlorener Liebe, gekleidet in das Gewand eines vorwärtstreibenden Post Goth Hits erzählt uns Cry Of Love. Ryan Patterson (Fotocrime), mit einem subtilen Echo von Suzie Stapleton, repetiert

“I hear your cry of love, no one can steal it away
Time is a cruel enemy and it’s too late
I see your eyes of love, no one can turn them away
Time is a bitter enemy and it’s too late
I feel your touch of love, no one can pull it away
Time is my true enemy and it’s too late
I hear your cry of love
No one can steal it away”

und zeigt, dass die Zeit während dieses Schmerzes nur eine zweifelhafte Verbündete ist.

Aber auch Außenbetrachtungen menschlichen Handels finden ihren Platz auf Ellengæst. Die Lyrics zu Lost, einem der stärksten Songs des Albums, beschreiben ziemlich plastisch, was letztendlich mit einer Zivilisation passiert, die von Ignoranz gelenkt wird. Besonders apokalyptisch und nichts für zärtelnde Gemüter ist das zum Song gehörende Video von Guilherme Henriques. Zusammen mit der von Vincent Cavanagh (Anathema) drohend hervorgebrachten Zeile “We are lost as human” und Belinda Kordics zierlicher Stimme bekommt alles zusammen etwas mesmerisierend Alarmierendes.

The Invisible Past, gesungen von Jonathan Hulten (Tribulation), hingegen spendet elfeinhalb Minuten Ruhe und Zuversicht. Ein Song wie eine wärmende Decke – eine Zuflucht, an dessen Höhepunkt der Himmel aufzureißen scheint und seine lichten, erlösenden Sonnstrahlen freigibt. Assoziation zu Alcests Délivrance (Shelter, 2014) werden wach – nicht ganz so zerbrechlich, nicht ganz so verträumt, aber ein kraftvoller Weg aus der Dunkelheit.

Das achte Album von Crippled Black Phoenix ist wieder ein Beispiel tiefschürfender, überwältigender Emotion –lyrisch, wie musikalisch.

Ellengæst ist am 09. Oktober in unterschiedlichen Formaten bei Season of Mist erschienen.

Crippled Black Phoenix - Cry of Love (official music video)

Erst mit einem Klick auf das Vorschaubild wird das Video von YouTube eingebunden. Klicke nur, wenn du der Datenschutzerklärung zustimmst.

Tracklist CRIPPLED BLACK PHOENIX –Ellengæst:

01. House Of Fools
02. Lost
03. In The Night
04. Cry Of Love
05. Everything I Say
06. (-)
07. The Invisible Past
08. She’s In Parties

Crippled Black Phoenix - "Lost" (Official Music Video) 2020

Erst mit einem Klick auf das Vorschaubild wird das Video von YouTube eingebunden. Klicke nur, wenn du der Datenschutzerklärung zustimmst.

Weblinks CRIPPLED BLACK PHOENIX:

Official: https://crippledblackphoenix.net
Facebook: https://www.facebook.com/CBP444
Bandcamp: https://crippledblackphoenixsom.bandcamp.com

More from Katja Spanier

Die mächtigen SÓLSTAFIR verzaubern Deutschland im Dezember

Bands wie Sólstafir gibt es nicht oft. Das geht schon mit ihrem...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.