VANDENBERG – 2020

VANDENBERG - 2020
Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

7 Gesamtnote

Gesamtnote

7

Wenn man eine Band gar nicht recht kennt und an ein Album ganz unvoreingenommen und – zugegebenermaßen – auch etwas uninformiert heran geht, dann kommen einem komische Gedanken. Wie bei Vandenbergs neuen Album 2020, bei dem ich zunächst mal dachte: „Die 80er haben angerufen, wollen ihren Hard Rock“ zurück. Was natürlich nicht böse gemeint sein soll, schließlich ist daran musikalisch nichts auszusetzen und es klingt nicht so, als hätte hier jemand 80er-Nummern wieder aufpoliert. Das klingt durchaus frisch, aber doch ist man in den 80ern, wenn man bedenkt, dass die Band ursprünglich Anfang der 80er gegründet wurde und musikalisch sehr inspiriert vom späten 70er Hard Rock ist. Nicht zuletzt war Frontmann Adrian Vandenberg selbst auch als Session-Musiker bei Whitesnake aktiv.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

All das ist gut zu hören, schon von den ersten Tönen von Shadows of the night an. Rockklänge der härteren Gangart, Freude am Riff und ein Druck, der auch im melodiösen Gesang zu hören ist… Ganz klar: Das hier ist Hard Rock mit einer Menge Energie dahinter. Abwechslung ist dabei auch zu hören, wie die atmosphärischen Momente beispielsweise gut zeigen können. Let It Rain beispielsweise hat eine Spur Melancholie drin, lässt sich aber durch diese nicht davon abhalten, gewaltig nach vorne zu gehen. Markant für den Stil übrigens auch: Mut zum Gitarrensolo hat man ebenfalls und lässt diese immer mal wieder gerne mit einfließen.

Insgesamt rockt man sich auf den zehn Stücken weitestgehend gut durch, nur mit Burning Heart hat man noch eine astreine Hard Rock-Ballade mit auf das Album genommen. Ein Album, das gut geeignet für Freunde von Rockmusik der alten Schule geeignet ist. Ob man damit neue Zielgruppen erschließen kann, dürfte fraglich erscheinen. Aber das dürfte auch nicht das Ziel gewesen sein, das Vandenberg mit dieser neuen Veröffentlichung verfolgen. Auch, wenn der Sound an sich nicht neu ist: Der Titel 2020 ist sehr passend, denn die Band zeigt, dass er auch heutzutage noch gut funktionieren kann.

Tracklist VANDENBERG – 2020:

01. Shadows of the night
02. Freight Train
03. Hell and High Water
04. Let it rain
05. Ride Like The Wind
06. Shout
07. Shitstorm
08. Light Up The Sky
09. Burning Heart
10. Skyfall

Weblinks VANDENBERG:

Homepage: www.vandenbergband.com
Facebook: www.facebook.com/vandenbergband
Twitter: www.twitter.com/vandenbergband

Written By
More from Marius Meyer

NOCTURNAL CULTURE NIGHT 2019 – Samstag (07.09.2019)

Während es am Freitag erst nachmittags losging im Kulturpark Deutzen, grüßte am...
Read More