DEAF HAVANA / FLASH FORWARD – Münster, Sputnik Café (10.03.2019)

Deaf Havana, © Peter Bernsmann
Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

An einem stürmischen Sonntagabend machen es sich die meisten vermutlich zu Hause auf der Couch gemütlich. Nicht so die Fans von Deaf Havana, denn allen Wetterwidrigkeiten zum Trotz pilgerten diese in Scharen nach Münster zum Sputnik Café. Und schnell wird es kuschelig warm im ausverkauften Club bei dem u. a. von uns präsentierten Konzert der vier Briten.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Zur Einstimmung in den Abend spielen Flash Forward – eine Band bestehend aus vier jungen Männern aus Wesel. Kaum sind sie auf der Bühne, versprühen die Alternative-Rocker um Sänger Stefan Weigel gute Laune. Und so ist es nicht verwunderlich, dass sie vom überwiegend weiblichen Publikum sofort angenommen und herzlich empfangen werden. Ihre englischsprachigen Texte und teilweise mehrsprachigen Gesänge motivieren die jungen Menschen vor der Bühne zum Mitmachen, was schließlich in einem Publikumschor gipfelt. Man ist so in der Musik drin, dass man die Zeit vergisst, denn schon sind Flash Forward bei ihrem letzten Titel angekommen und müssen sich wieder von der Bühne verabschieden.

Setlist FLASH FORWARD @ Münster, Sputnik Café (10.03.2019)

01. One way track
02. Kickstart
03. Perfectionist
04. Young offender
05. Hold on
06. Deadline
07. Old enough

Als James seine Stimme verlor

Doch das ist kein Grund für Traurigkeit, denn nach einer kurzen Umbaupause kommen endlich die vier Briten von Deaf Havana auf die Bühne, auf die alle sehnsüchtig gewartet haben. Zu Beginn spielen sie den altbekannten Titel L.O.V.E. vom Album All These Countless Nights. Und schon ist die Stimmung wieder überwältigend. Bereits beim zweiten Stück dürfen sich die vier Musiker über ein Händemeer freuen. Außerdem ist das Publikum überwiegend textsicher und man sieht niemanden, der nur ruhig dasteht – alle gehen mit der Musik mit und das schlechte Wetter außerhalb der Mauern ist für alle wie vergessen. Zwischen einzelnen Titeln werden einige lustige Anekdoten erzählt, wie die vom letzten Besuch in Münster, als James seine Stimme verlor und Matthew sich ziemlich betrunken eine Narbe einholte. Die gute Laune war auf und vor der Bühne ungebrochen.

Auch aus ihrem aktuellen Album Ritual spielten Deaf Havana einige Titel, die das Publikum begeisterten. So vielseitig wie ihre Musik sind auch die Musiker selbst, was man eindrucksvoll bei Holy erlebt. Der Titel startet mit einem Klavier-Intro, welches heute am Keyboard von Bassist Lee Wilson übernommen wird. Doch wer hier eine eher ruhige Nummer erwartet hat, wird direkt eines Besseren belehrt. Denn schon nach kurzer Zeit treiben die zwei Gitarren und das Schlagzeug das Stück wieder nach vorne, nur um dann doch wieder ruhiger auszuklingen. Genauso abwechslungsreich und kurzweilig gestaltet sich der gesamte Abend. Leider müssen sich die vier Briten auch irgendwann wieder von der Bühne verabschieden. Doch sie werden noch lange in den Herzen und vor allem in den Köpfen derer bleiben, die am heutigen stürmischen Abend die Couch mit Filmabend gegen ein großartiges Konzerterlebnis getauscht haben.

Setlist DEAF HAVANA @ Münster, Sputnik Café (10.03.2019)

01. L.O.V.E.
02. Mildred
03. Fever
04. Worship
05. Trigger
06. Leeches
07. Happiness
08. Hell
09. Ritual
10. Cassiopeia
11. Pensacola 1958
12. Creepin‘
13. Holy
14. Boston
15. Sing
16. Sinner (Z)

Galeriebilder: Peter Bernsmann

Weblinks DEAF HAVANA

Homepage: https://deafhavana.com/
Facebook: https://www.facebook.com/deafhavana/
Instagram: https://www.instagram.com/deafhavana/
Twitter: https://twitter.com/deafhavana

Geschrieben von
Mehr von Anja Lütz

UNZUCHT / JOHNNY DEATHSHADOW – Bochum, Matrix (14.12.2018)

Temperaturen kurz vor der 0°C-Marke halten Menschen davon ab, schon eine Stunde...
Weiterlesen