CALEXICO – Köln, E-Werk (23.03.2018)

FOTOS: CALEXICO
Calexico © André Techert
Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Ein verregneter und für die Jahreszeit, unmittelbar nach dem meteorologische Frühlingsanfang, doch relativ frischer Tag wurde doch noch hitzig. Vor allem rund um das E-Werk in Köln. Calexico waren zu Gast und boten ihren vertrauten, aber immer wieder spannenden Mix aus Americana, Wüstenrock, Tex-Mex, Mariachi und mittel- und südamerikanischen Klängen, der alle weitere Vergleiche die immer angestrengt werden ad absurdum führt. Es ist höchstens noch legitim Giant Sand als Quellenangabe anzugeben, was aber auch verfälscht ist, denn Joey Burns und John Covertino waren auch Musiker des Giant Sand Frontmanns Howe Gelb. Die Band aus den Staaten, die in Österreich und Deutschland fast bekannter ist als in Ihrer amerikanischen Heimat, hat dieses Kunststück, einen Club zum tanzen zu bringen, auch in Köln-Mülheim wieder hinbekommen.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Nach dem Support Act, dem Mexican Institute of Sound, der das ausverkaufte E-Werk schon mal bestens unterhielt und wie eine moderne Version der alten Recken von Molotov klang, verwandelte sich das E-Werk auf einmal in eine Kneipe in Mexico und das ist immer wieder ein Erlebnis. Mit ihren Songs, die immer den Hauch von Wüsten, Kakteen und unendlicher Weite verströmen, macht die Band aus Tuscon/Arizona wieder mal alles richtig und verbindet geschickt ihre neuen Songs von The thread that keeps us mit ihren großen Hits und schaffen es auch noch, einige Cover-Nummern mit einzustreuen.

Wer je bei einem Calexico Konzert war, der weiß, dass Burns gerne mal die Setlist gehörig durcheinanderwürfelt. Der Anfang ist den neuen Songs wie Dead In The water, Voices In The Field und Under The Wheels gewidmet, die zwar ein wenig dunkler klingen, aber nicht weniger eindringlich von Joey Burns vorgetragen werden und auch dieser entspannte Tuscon-Sound wirkt aufregend. Den Vogel schießen Calexico aber regelmäßig mit Klasssikern wie Ballad Of Cable Hogue oder Crystal Frontier ab und Joey Burns und seine Comancheros machen aus einem tollen, wieder mal einen unvergesslichen Abend. Muchas Gracias Senores!

Setlist Calexico @ E-Werk, Köln (23.03.2018)

01. Dead In The water
02. Voices In The field
03. Under The Wheels
04. Across The Wire
05. The Town And Miss Loraine
06. Ballad Of Cable Hogue
07. Bridge To nowhere
08. End Of The World With You
09. Flores Y Tamales
10. Splitter
11. Eyes Wide Awake
12. Girl In The Forest
13. Mina De Cobre (Better Metal)
14. Serenata Huasteca (José Alfredo Jiménez Cover)
15. Cumbia De Donde
16. Sunken Waltzes
17. Rosco Y Pancetta
18. Music Box
19. Alone Again Or (Love Cover)
20. Chrystal Frontier
21. Another Space (Z)
22. Learnig To Fly (Tom Petty And The Heartbreakers Cover)(Z)
23. Slag
24. Es-Toy (Mexican Institute Of Sound Cover) (Z)
25. Güero Canelo (Z)

Ab Juli geht die Tour übrigens weiter, Tickets gibt es hier:

tickets

More from Dennis Kresse

BILLY BRAGG – Köln, Gloria (27.11.2017)

Wenn es einen gibt, auf den der Satz “die Wut ist jung”...
Read More