UDO LINDENBERG – Köln, Lanxessarena (28.06.2019)

UDO LINDENBERG - Köln, Lanxessarena (28.06.2019)
Udo Lindenberg, © Holger Bücker / Music2See
Geschätzte Lesezeit: 3 Minute(n)

Bunte Republik Deutschland ist nicht nur der Name eines Albums von Udo Lindenberg aus dem Jahre 1989, sondern es steht auch für den Multi-Kulti Wunsch des Mannes, der einst die deutschsprachige Rockmusik mehr oder weniger erfand. Politisch war Udo schon immer, sei es bei der Rede bei Live Aid am 13.07.1985, bei der er den deutschen Beitrag der Band für Afrika Nackt im Wind mit markigen Worten ankündigte oder der medienwirksame Song Sonderzug nach Pankow, in dem er den damaligen SED Chef Erich Honecker frech um eine Tournee in der DDR bat. Geschichte hat Lindenberg immer schon geschrieben und sein Politikinteresse ist auch rund 37 Jahre später nicht weniger geworden, eher im Gegenteil.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Udo Lindenberg liebt seine Fans, das macht er ihnen in der “Exzess Arena”, wie er die Lanxess Arena in seiner schnoddrigen Art mal eben umbenennt, immer wieder klar. Seine Rock Revue startet an diesem Abend zwar 10 Minuten später, damit alle die vor den Eingängen stehen noch in die Halle kommen, aber dafür buchstäblich mit einem Knall und dann sind auf einmal ganz viele Lindenbergs auf der Bühne.  Alle im berühmten Tänzelschritt, den Udo Generationen von Fans vorgeführt hat.

Der „echte“ Udo lässt sich derweil bedächtig von der Decke der Arena abseilen und zeigt für einen 73 jährigen eine beneidenswerte Fitness. In den kommenden 2,5 Stunden bevölkern bis zu 40 Menschen die Bühne und in allerlei Kostümen wirkt das wie ein großer Karneval und das passt ja immer perfekt in die Domstadt. Die Songauswahl ist überragend und bietet einen Überblick über die letzten rund 45 Jahre in denen sich Lindenberg unsterblich gemacht hat, obwohl das mit dem überleben des öfteren haarscharf war, wie die „Nachtigall“ offen zugibt. Angefangen von der Honky Tonky Show aus den 1970er Jahren über Mein Ding von 2008, hier bekommt jeder Fan von 60 bis 16 was ihm gefällt.

Nachdenklich sinniert Lindenberg über das Ungleichgewicht in der Welt und lässt dann Trump und Putin Puppen mit weiblichen Catchern in den Ring steigen. Tzden setzt er sich für die gleichgeschlechtliche Ehe ein, die er mit einer aufsehenerregenden Choreografie und dem Kölner Dom auf der Leinwand entsprechend verstärkt. Mönche seilen sich von der Decke ab, junge Nonnen kommen dazu und dann singt Udo den Heinz Rühmann-Klassiker Ich breche die Herzen der stolzesten Frauen und plötzlich beginnen die Nonnen zu knutschen, die Mönche küssen sich, und tanzen letztlich in knappen Kostümen über die Bühne und erinnern an die Rocky Horror Picture Show.

Neben der hochpolitischen Seite, gibt es auch einen Lindenberg, der sich zwar mit Achtung, aber trotzdem sehr selbstreflektierend zu seiner Alkoholsucht bekennt und das macht er mit Lady Whisky sehr einfühlend. So ganz ohne kann er es zwar immer noch nicht und so kippt er zwei Eierlikör herunter, aber das ist mit einem Augenzwinkern versehen. Seine perfekten Musiker, das legendäre Panikorchester, halten an diesem Abend ihrem Meister natürlich den Rücken frei und die alten Haudegen wie Schlagzeuger Bertram Engel, Keyboarder Jean-Jacques Kravetz oder Bassist Stephi Stephan haben mit Lindi eh schon so manche Schlacht geschlagen. Dazu gesellen sich die beiden Sängerinnen Ina Bredehorn aka Deine Cousine und Nathalie Dorra, die ihren Job bestens ausfüllen und dazu noch die Kids on stage, die mit Udo, das leider immer noch aktuelle Wozu sind Kriege da singen und damit eine volle Halle zum nachdenklichen Schweigen bringen.

Zu Bunte Republik Deutschland gibt es einen Auftritt von Gentleman und dann geht es Schlag auf Schlag. Mit Johnny Controletti, Sonderzug nach Pankow, Alles klar auf der Andrea Doria, Candy Jane und Reeperbahn beweist Lindenberg, dass der deutschen Musikgeschichte ohne ihn ein ganz wichtiges Kapitel fehlen würde.

Klar, dass Udo nach dieser fulminanten Show nochmal wieder kommt und mit Eldorado, Goodbye Sailor und Odyssee eine große Revue beendet und wie “uns Udo” halt so ist, steigt er wieder in seine Raumkapsel und schwebt davon…

Er verspricht aber noch wiederzukommen und dann werden wir alle wieder da sein, das ist doch klar.

Setlist UDO LINDENBERG @ Köln, Lanxessarena (28.06.2019)
01. Intro
02. Woody Woody Wodka
03. Honky Tonky Show
04. Mein Ding
05. Durch die schweren Zeiten
06. Du knallst in mein Leben
07. Du heißt jetzt Jeremias
08. Ich brech die Herzen der stolzesten Frauen (Heinz Rühmann Cover)
09. Wozu sind Kriege da? (mit Kids on Stage)
10. Ratten
11. Straßenfieber
12. Ich träumte oft davon ein Segelboot zu klauen
13. König von Scheißegalien
14. Alles was sie anhat ist ihr Radio
15. Lady Whisky
16. Mein Body und ich
17. Das Leben
18. Sternenreise
19. Cello
20. Wir ziehen in den Frieden (mit Kids on Stage)
21. Bunte Republik Deutschland
22. Stärker als die Zeit
23. Horizont
24. Johnny Controlletti
25. Sonderzug nach Pankow
26. Alles klar auf der Andrea Doria
27. Candy Jane
28. Reeperbahn 2011
29. Eldorado (Z)
30. Goodbye Sailor (Z)
31. Odyssee (Z)
32. Outro (Z)

Die Bilder stammen vom Konzert in Hannover am 25.06.2019: © Holger Bücker / Music2See (Facebook / Instagram)

Weblinks UDO LINDENBERG:

Homepage: www.udo-lindenberg.de
Facebook: www.facebook.com/UdoLindenberg
Twitter: www.twitter.com/udolindenberg
Instagram: www.instagram.com/udolindenberg

More from Dennis Kresse

PHIL COLLINS auf Stadiontour

Erst das unerwartete Comeback des Phil Collins in Köln im Jahr 2017...
Read More