SCHEUBER – Bliss EP

SCHEUBER - Bliss EP
Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

9 Gesamtnote

Gesamtnote

9

Vor einigen Monate veröffentlichte Dirk Scheuber sein zweites Solo-Album Changes, zu dem wir ihn auch ausführlich interviewten. Schon im Interview kündigte er dabei an, eine EP zu Bliss veröffentlichen zu wollen. Diese liegt nun digital vor und bietet dem Hörer auf insgesamt sechs Titeln eine gute Bandbreite, angefangen natürlich mit der Original-Version des Titelsongs. Ein angenehmes Stück Synthpop im mittleren Tempo-Bereich, das mit flirrenden Synthies und sphärischen Klängen begeistert und dabei gleichermaßen harmonisch wie auch eingängig begegnet. Ganz klar: Mit Bliss wurde ein gutes Titelstück für die EP ausgewählt.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Es folgen zwei Bearbeitungen des Stücks, wobei den Anfang Dirk Riegner macht, der nicht nur zuletzt wieder auf der Heppner-Tour in der Band glänzen konnte, sondern auch hier zeigt, welch musikalisches Gespür da vorhanden ist. Das eh schon fragil wirkende Stücke wird hier reduziert auf seine Gesangsspur, Piano-Klänge und einige kleinere Synth-Einsprengsel, wodurch es noch fragiler wirkt. Im Gegensatz zur folgenden Version von Eisfabrik. Die Freundschaft unter den Künstlern wird auch hier wieder zelebriert und Eisfabrik steuern ebenfalls einen gelungenen Remix bei. Der Charakter des Stücke bleibt erhalten, aber einige Eisfabrik-typische treibende Elemente kommen hinzu.

Neben drei Versionen von Bliss sind mit Paulus und Blossom noch zwei neue Stücke vertreten. Dabei passen beide gut in den Gestus der EP, denn auch Paulus hat einen leicht getragenen Charakter, fügt Melancholie hinzu und unterstreicht den einnehmenden Charakter der EP. Dies gelingt auch Blossom, dessen Verwandtschaft zum Titelstück nicht zu leugnen ist und gerade im Chorus brillieren kann. Abgeschlossen wird die EP von einem weiteren Remix – diesmal aber nicht zu Bliss, sondern zu Not For You, bei dem Scheubers Bandpartner Markus Adamsky (Adam’s Sky) Hand angelegt hat und hier den Waldfriedenmix beisteuert, der einen besinnlichen Abschluss der EP bietet. Ruhige Piano-Klänge, dezente Perkussion und dazu der eingängige Gesang können überzeugen.

Mit sechs Titeln und einer Spieldauer von gut 27 Minuten kann man hier nichts verkehrt machen. Im Gegenteil bekommt man wirklich gelungenen Synthpop in vielseitiger Ausprägung. Daher sehr zu empfehlen!

Tracklist SCHEUBER – Bliss EP:

01. Bliss
02. Bliss (Piano Remix by Dirk Riegner)
03. Bliss (Remixed by Eisfabrik)
04. Paulus
05. Blossom
06. Not for You (Waldfriedenmix by Adam’s Sky)

Weblinks SCHEUBER:

Homepage: www.scheuber-music.de
Facebook: www.facebook.com/ScheuberMusic

Written By
More from Marius Meyer

“SOFORTHILFE CORONA” als bundesweites Vorbild?

Seit heute können in Bayern Selbstständige und Freiberufler mit bis zu 250...
Read More