Das M’era Luna Festival 2016

Das M'era Luna Festival 2016
Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Wie gewohnt im August findet auch in diesem Jahr wieder das M’era Luna Festival statt. Auch in seiner 17. Runde verspricht ein Blick auf das Festival wieder ein abwechslungsreiches und spannendes Festivalwochenende für die Freunde der dunklen und elektronischen Klänge. Mit zwei Bühnen – der Main Stage im Freien und der zweiten Bühne im Hangar – und einem gut gemischten Rahmenprogramm mit Lesungen, Mittelaltermarkt, Modenschauen, DJs und mehr wird dem Besucher auch 2016 wieder so einiges geboten.

Der Termin

Das M’era Luna-Festival findet in diesem Jahr am 13. und 14. August 2016 statt. Das musikalische Programm öffnet dabei am Samstag um 11:00 Uhr und endet am Sonntag um 22 Uhr. Wer bereits am Freitag anreist, der kann an diesem Abend schon Lesungen besuchen, auf dem Mittelaltermarkt flanieren oder im Disko-Hangar zur Musik namhafter DJs tanzen. Damit auch am Sonntag noch ausgiebig gefeiert werden kann, bleibt der Zeltplatz noch bis zum Montag geöffnet.

Das Line-Up des M’era Luna Festivals 2016

Auch in diesem Jahr wurde wieder darauf geachtet, ein ausgewogenes Programm für die Besucher zusammenzustellen, bei dem für jeden etwas dabei ist. Klassiker des Gothic Rock wie The Sisters Of Mercy und die Fields Of The Nephilim treffen auf Elektro-Acts wie VNV Nation und Hocico, zudem wurde darauf geachtet, sowohl etablierte und eingesessene Acts wie Within Temptation und In Extremo mit jüngeren Bands wie Heldmaschine in Einklang zu bringen. Das Line-Up im Überblick:

Within Temptation | The Sisters Of Mercy | In Extremo | VNV Nation | Fields Of The Nephilim | Eisbrecher | Apocalyptica | The Lord Of The Lost Ensemble | Faun | Diary Of Dreams | Oomph! | Combichrist | IAMX | Hocico | Die Krupps | Suicide Commando | Lacrimas Profundere | Letzte Instanz | [:SITD:] | Zeromancer | Diorama | S.P.O.C.K. | Gothminister | Stahlmann | Cassandra Complex | Beborn Beton | Noisuf-X | Centhron | Rabia Sorda | Hämatom | Agent Side Grinder | Heldmaschine | A Life Divided | Chrom | Me The Tiger | Ewigheim | Aeverium | Erdling

Die Anreise

Mit dem Auto fährt man am besten über die A7 bis zur Abfahrt Hildesheim Drispenstedt und von dort weiter zum Flugplatz. Wer die Bahn bevorzugt, kann einfach bis zum Hauptbahnhof fahren und von dort den beschilderten Fußweg nehmen, der in etwa 30 Minuten zum Gelände führt. Zusätzlich besteht am Hildesheimer Hauptbahnhof die Möglichkeit, mit der Buslinie 17 zum Gelände zu fahren. Weitere Infos hierzu finden sich auch unter www.hildesheim.de. Anfahrts- und Lagepläne gibt es außerdem auf der offiziellen Festivalseite unter www.meraluna.de.

Der Preis

Der Ticketpreis beträgt 94 Euro. Darin sind Parken und Camping bereits enthalten. Auch bereits eingerechnet ist der so genannte Müllchip, den man mitsamt Müllsack vor Ort erhält. Gibt man den Chip und den gefüllten Müllsack zurück, so bekommt man 5,- Euro zurück. Zusätzlich zum normalen Ticket gibt es auch die Möglichkeit, komfortabel im „Phobos“ zu übernachten – das Ticket hierfür kostet 384 Euro und ist inklusive Kombiticket, Resortticket und Unterkunft im Gothic Garden für eine Person. Erhältlich sind die Tickets über die Festival-Homepage, die normalen Wochenendtickets gibt es zusätzlich auch an den gängigen Vorverkaufsstellen.

Weblinks M’era Luna:

Homepage: www.meraluna.de
Facebook: www.facebook.com/meralunafestival
Twitter: www.twitter.com/meralunafstvl

Written By
More from Marius Meyer

AB SYNDROM – Frontalcrash

Als einer, der – obgleich es nicht das erste Album ist –...
Read More