Eventtipps für Köln: DESPERATE JOURNALIST & CHORUSGIRL!

Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Die Kollegen vom Konzerttagebuch sind sicher vielen bereits ein Begriff, insbesondere dann, wenn man aus dem Raum Köln oder Paris stammt, denn die Musikliebhaber um Christoph und Oliver sind seit vielen Jahren auf vielen, vielen Konzerten zu Gast und berichten immens schnell über das jeweilige Konzert. Nach den Oliver Peel Sessions in Paris, wo bereits 100 Wohnzimmerkonzerte ausgerichtet wurden, ist nun auch Christoph unter die Veranstalter gegangen und beweist bei seinen ersten Veranstaltungen ein besonders feines Händchen, was wir hiermit honorieren wollen, denn insbesondere Desperate Journalist aus London sind sicher ein ganz toller Geheimtipp, den man nicht verpassen sollte. Das Konzert im Tsunami Club ist bereits heute Abend, also hin da!

30.03.2016 Köln, Tsunami Club: DESPERATE JOURNALIST (London) und WOOG RIOTS (Darmstadt)

Desperate Journalist – Cristina

Erst mit einem Klick auf das Vorschaubild wird das Video von YouTube eingebunden. Klicke nur, wenn du der Datenschutzerklärung zustimmst.

Desperate Journalist sind eine Wave / Postpunk / Indieband, die 2015 ihr Debütalbum veröffentlicht hat und mit Songs, die von einer melodiösere Version von Siouxsie & The Banshees oder von The Organ stammen könnten, mehr als nur ein Geheimtipp sind. Die Band spielt Mittwoch ihr erstes Deutschland-Konzert.

Special guest sind die Woog Riots aus Darmstadt, ein Elektropop-Duo, das im März bereits sein fünftes Album veröffentlicht hat. Die Woog Riots genießen einen ausgezeichneten Ruf in Indiepop-Kreisen, sind Kritiker-Lieblinge und verdienen es, deutlich mehr gehört zu werden!

Einlass 20 Uhr, Beginn 21 Uhr.

Facebookveranstaltung: https://www.facebook.com/events/1108916345798587/

 

03.04.2016 Köln, Tsunami Club: CHORUSGIRL (London) und PRECIOUS FEW (Bonn)

Chorusgirl – Dream On, Baby Blue

Erst mit einem Klick auf das Vorschaubild wird das Video von YouTube eingebunden. Klicke nur, wenn du der Datenschutzerklärung zustimmst.

Chorusgirl stammen aus London, wobei das nur die halbe Wahrheit ist. Sängerin Silvi und Bassist Udo sind Deutsche, Silvi war Sängerin von Mikrofisch. Chorusgirl haben ihr Debütalbum Ende des Jahres bei Fortunapop veröffentlicht und auch in Deutschland gute Kritiken bekommen. Die Tour diese Woche ist die erste in Deutschland.

Support kommt von Precious Few aus Bonn, einer Band, zu deren Fans The Wedding Present und I Am Kloot unter anderem gehören. Und nach dem Konzert sicher eine ganze Menge neue Leute!

Facebookveranstaltung: https://www.facebook.com/events/245103472489089/

Geschrieben von
Mehr von Michael Gamon

Fotos: NIGHTMARE AIR

NIGHTMARE AIR – Oberhausen, Kulttempel (10.03.2018) Ähnliche Beiträge
Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.