KRAFTKLUB – Köln, Palladium (26.02.2015)

KRAFTKLUB - Köln, Palladium (26.02.2015)
Geschätzte Lesezeit: 3 Minute(n)

An gleich zwei Abenden spielten Kraftklub im ausverkauften Kölner Palladium und begeisterten das Publikum mit ihren zackigen Indie Rock Songs. Fast alle Konzerte ihrer Hallentour sind restlos ausverkauft und Köln machte da keine Ausnahme. Hier musste das Quintett sogar noch einen Zusatztermin einplanen, da die Nachfrage so groß war. Vor drei Jahren erschien das erfolgreiche Debütalbum Mit K welches die Jungs über Nacht berühmt machte, was folgte waren zahlreiche Tourneen durch Deutschland und ausverkaufte Konzerte. Im vergangenen Herbst erschien die neue Platte In Schwarz, die genau wie der Vorgänger auf Platz eins in Deutschland einstieg. Eine Erfolgsgeschichte geht weiter und ein Ende ist nicht in Sicht. Kraftklub wissen genau was sie können und wo ihre Stärken sind. Aktuell ist die Band noch auf Tour und man kann sie noch in einigen Städten live erleben, das sollte man sich nicht entgehen lassen.

Am Donnerstag den 26. Februar spielten Kraftklub vor ausverkauftem Haus im Kölner Palladium und waren mit so viel Energie unterwegs, dass manch ein Besucher kurz vor die Tür musste, um ein wenig frische Luft zu schnappen. Das tat der Stimmung aber keinen Abbruch, danach wurde einfach wieder fleißig weiter getanzt/ gepogt. Mit dabei hatten die Jungs aus Karl -Marx -Stadt natürlich ihr neues Album In Schwarz und spielten einige Songs daraus. Pünktlich um halb neun schritten Kraftklub auf die Bühne und eröffneten das Set mit Für Immer, Eure Mädchen und KRAFTKLUB - Köln, Palladium (26.02.2015)Ich will nicht nach Berlin und zeigten gleich, was die Menge heute Abend noch erwarten wird. Die Fans jubelten lautstark und freuten sich auf einen Abend mit viel Spaß und guter Musik. Weiter ging es mit Songs wie Wenn Du mich küsst, Kein Liebeslied oder Songs für Liam die genauso wenig fehlen durften wie ihre Hymne an ihre Heimat Karl-Marx-Stadt. Die Stimmung war sofort da und Sänger Felix Brummer hatte mit seinen Jungs die Menge fest im Griff und sorgte für einen schweißtreibenden und energiegeladenen Abend der keine Langweile zuließ. Das Quintett hatte aber noch weitere Highlights, so wurde das Zugaben-Set mitten in der Halle gespielt und sie beeindruckten damit die Besucher, die erst gespannt auf die Bühne schauten und die Jungs dann mitten in der Menge wiederfanden. Irgendwie musste es danach wieder zurückgehen und so gab Sänger Felix Brummer den Startschuss. "Wir machen jetzt Wett- Stagediven, wer zuerst da ist" und stürzte sich ins Publikum, dass mindestens genauso begeistert war, wie die Band selbst. Sieger beim Surfen ist Bassspieler Till Brummer, der Bruder des Sängers, und dieser hatte sichtlich seinen Spaß dabei. Kraftklub wollen nicht nur rocken, sondern auch spielen, um selbst ihren Spaß zu haben und ihre Fans mitzureißen. Das ist dem Quintett an diesen Abend wunderbar gelungen. Ein perfekter Abend, der nicht hätte besser sein können. Fast zwei Stunden spielte die Band all ihre Songs und hatte eine gut sortierte Setlist aus ihren zwei erfolgreichen Alben dabei, die keine Wüsche offen ließ. Mit viel Konfettiregen und Scheissindiedisko verabschiedeten sich Kraftklub schließlich und gaben noch mal alles, bevor sie endgültig die Bühne verließen und ihre durchgeschwitzten Fans nach Hause zum Verschnaufen schickten.

Setlist KRAFTKLUB:
01. Für immer
02. Eure Mädchen
03. Ich will nicht nach Berlin
04. Alles wegen dir
05. Mein Leben
06. Zwei Dosen Sprite
07. Unsere Fans
08. Meine Stadt ist zu laut
09. Gestern Nacht
10. Irgendeine Nummer
11. Blitzkrieg Bop (Ramones Cover)
12. Wie ich
13. Medley
14. Deine Gang (Z)
15. Blau (Z)
16. Karl-Marx-Stadt (Z)
17. Schüsse in die Luft (Z)
18. Songs für Liam (Z)
19. Randale (ZZ)
20. Scheissindiedisko (ZZ)

KRAFTKLUB - Köln, Palladium (26.02.2015)

Fotos: Archiv (Hurricane Festival 2014 – Michael Gamon)

Written By
More from Stefanie Arps

THE RACONTEURS kommen im Mai für zwei Konzerte nach Köln und Berlin

Nach mehr als zehn Jahren Pause meldet sich Jack White mit seiner...
Read More