Kirlian Camera – Shadow Mission HELD V

Geschätzte Lesezeit: 3 Minute(n)

Kirlian Camera – Shadow Mission HELD V

Kaum eine Band in der Electro-Wave Szene hat es über eine derart lange Zeit geschafft, sich ihren Ruf für Qualitätsprodukte zu bewahren. Seit Tag 1 (immerhin schon im Jahre 1980) stehen Kirlian Camera für Musik jenseits des Kommerz und können doch auf eine beachtliche Fanbase blicken, die jeden ihrer Züge genau beobachtet, ihre Alben begeistert aufnimmt und ihre Liveauftritte geradezu religiös zelebriert. Auch der zweifache Austausch ihrer Frontfrau konnte ihnen nichts anhaben, denn mit Elena Alice Fossi ist im Jahre 2000 eine Könnerin in die erste Reihe nachgerückt, deren großartige Stimme die Fans insbesondere live problemlos in ihren Bann zieht.

Dieser Tage begeben sich die Mannen um Angelo Bergamini und Elena Alice Fossi auf eine Schattenmission um den Weg für eine Band-Retrospektive der besonderen Art vorzubereiten, die im weiteren Verlauf des Jahres erwartet wird und den Namen "Odyssey Europa" besitzt. Startpunkt dieses Weges nimmt die neueste Veröffentlichung der Italiener ein: "Shadow Mission HELD V" heißt das Nice-Price-Werk und enthält neben neuen Stücken auch neue Versionen alter Hits wie "Heldenplatz", das immerhin schon gut zwanzig Jahre auf dem Buckel hat. Die Rearrangements haben im Vergleich zu den Originalen an Tanzbarkeit noch einmal zugelegt und dürften ein gefundenes Fressen für die Tanztempel der Republik sein. Man kann sich beim Hören der Tracks schon ausmalen, wie neumodische Ausdruckstänze die Tanzflächen zieren werden.

Bevor man in den Genuss der neuen Versionen kommt, heißt es für Fans aber zunächst mal halbwegs schnell sein, denn der neue Silberling ist auf 1000 Stück limitiert, parallel erscheint zudem noch eine Picture-Vinyl, von der es sogar nur 500 Stück geben wird.

Das oben schon angesprochene "Heldenplatz" eröffnet das Minialbum und nachdem ein Violinensolo des 1962 verstorbenen Fritz Kreisler verstummt, entpuppt sich ein Song mit leicht stampfenden Clubbeats, aber eben auch genau den Klängen, die Kirlian Camera berühmt gemacht haben. Und über allem schwebt der sehnsüchtige Gesang Elenas. Auch in der Folgezeit gelingt Kirlian Camera der Spagat zwischen Tanzbarkeit und epischen Arrangements, auch wenn der ein oder andere ihnen vorwerfen könnte, manchmal etwas auf Nummer Sicher zu gehen, doch sind Kirlian Camera hier weit davon entfernt, Massenkompatibel zu sein.

Weitestgehend gemeinsam ist den Song im Übrigen das hier vorherrschende Klangkonzept, nämlich die Beschreibung Science Fiction getränkter Vorgehen. Neben Elenas Stimme erklingt bei "Enemy Closing In (Albedo 0.64)" übrigens auch der Gesang des letzten Neuzugangs im Kirlian Camera Bandgefüge: Falk Pitschk von Plastic Autumn, die als Band ja bereits in der Vergangenheit gern gesehene Tourgäste bei Kirlian Camera waren. Bevor eine Instrumentalversion von "E.D.O:" und der Radio Edit von "Heldenplatz" die Aufnahmen abschließen, überraschen Kirlian Camera noch mit einer Coverversion der Pink Floyd B-Seite "Julia Dream (kcpf 1)", die den Geist der Altstars bewahrt und den Track nur leicht variiert, um ihm gerade noch genug Eigenständigkeit zu verleihen. Man darf absolut gespannt bleiben, was die Italiener uns in diesem Jahr noch bescheren werden  …

Tracklist:
01. Heldenplatz (Mission Walhalla IX)
02. E.D.O. (Europe Drama Orbit)
03. Odyssey Europa (Premiere Version)
04. Edges (Mission Walhalla V)
05. K-Pax (Remix by Fotonovela)
06. Alien Chill Calling (Part 1)
07. Enemy Closing In (Albedo 0.64)
08. Alien Chill Calling (Part 2)
09. Julia Dream (KCPF 1)
10. E.D.O. (Mixtrumental)
11. Heldenplatz (Mission Walhalla IX − Radio Edit)

Autor : Michael Gamon

Geschrieben von
Mehr von Sparklingphotos.de

TORUL & EGOAMP – Oberhausen, Kulttempel (11.10.2015)

EGOamp wurde von Asmodi Caligari und Cesare Insomnia gegr├╝ndet. Das Projekt wird...
Weiterlesen