ALTE BEKANNTE – Werl, Stadthalle (16.09.2022)

Fotos: ALTE BEKANNTE
Alte Bekannte, © Markus Hillgärtner
Geschätzte Lesezeit: 3 Minute(n)

Mitte September 2022 stattete die deutsche A-Capella Gruppe ALTE BEKANNTE der Stadthalle in Werl einen Besuch ab. Wie der Name suggeriert handelt es sich bei den Mitgliedern in der Tat um alte Bekannte der Musikszene, denn in der Gründungsbesetzung von 2017 waren drei der fünf Mitglieder auch ehemalige Mitglieder der Wise Guys, einer der erfolgreichsten deutschen A-Capella Bands. Mittlerweile besteht die Gruppe aus den ehemaligen Wise Guys Daniel „Dän“ Dickopf und Björn Sterzenbach sowie Ingo Wolfgarten, Clemens Schmuck und Friedemann Petter.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Pünktlich um 20 Uhr erlosch das Saallicht und die alten Bekannten betraten zu Wir sind alte Bekannte die mit Ziegelwand-Backdrop verzierte Bühne. Wie so viele Konzerte derzeit, war auch dieses Konzert leider nicht ausverkauft. Während dies bei Stehkonzerten weniger auffällt, so sieht das bei bestuhlten Konzerten trauriger aus und ist für die Stimmung kontraproduktiv. Dies sah in Werl auch Daniel „Dän“ Dickopf so, der direkt zu Beginn das Publikum etwas umsortierte und die hinteren Reihen nach vorne beorderte, bevor es mit einer gut gefüllten vorderen Hallenhälfte weitergehen konnte.

Passend zum Tour- und Albumnamen Bunte Socken konnte das namensgebende Lied in der Setlist natürlich nicht fehlen und alle Bandmitglieder hatten sich mit ihrer Kleiderwahl darauf vorbereitet und konnten stolz ihre in der Tat sehr bunten Socken dem Werler Publikum präsentieren. Wie auch früher zu Wise Guys Zeiten, zeichnen sich die Shows der alten Bekannten insbesondere durch Witz aus, der sich sowohl in den Liedtexten, Ansagen zwischen den Songs als auch in den Choreografien der Songs wieder spiegelt. So sorgte an diesem Abend insbesondere Billig-Jeans (der Michael Jackson Song Billie Jean mit verändertem Text) für schallendes Gelächter im Publikum. Aber auch komplette Eigenkompositionen wie Der Dings und Du hast mich in dich verliebt konnten in dieser Hinsicht punkten.

Für mehr Diskussionsbedarf sorgte allerdings ein stadtspezifischer Werbeclip der (wie für jede Stadt) in den sozialen Netzwerken ausgestrahlt wurde. Hier wurde in einem Minisong Werl als Teil des Sauerlands beschrieben, womit nicht alle Werler einverstanden waren. Man einigte sich auf eine Zugehörigkeit zur Soester Börde, bevor es mit dem unterhaltsamen Teil des Abends weiter gehen konnte.

Mit Nicht mein Zirkus schickten die alten Bekannten das Publikum aber erstmal in die Pause wo es bei Getränken auch dem Merchandise Stand einen Besuch abstatten konnte. Die dort angebotenen Produkte von CD bis Jutebeutel wurden vor der Pause noch fachmännisch im Modenschau Stil von der Band beworben.

Während das Publikum shoppte, zog sich die Band um, um für den zweiten Teil der Show in Anzügen wieder zu erscheinen. Hier ging es mit Songs wie Montagsallergie, Nenn mir einen guten Grund oder Es macht Spaß auch mal nett zu sein weiter. Mit Anspielung auf die Sauerland Thematik aus der ersten Hälfte wurde In The Eifel Now (der Status Quo Hit In The Army Now mit angepasstem Text) dargeboten, womit das Quintett einige Lacher in der Halle ernten konnte.

Für Fans der 80er Jahre folgte ein Cover Medley (unter anderem) mit Teilen der Stücke Sweet Dreams (Are Made of This)(Eurythmics), Easy Lover“(Philip Bailey und Phil Collins), Shout (Tears For Fears), You Spin Me Round (Like a Record) (Dead or Alive) und Enjoy The Silence (Depeche Mode).

Die mit Abstand besten Publikumsreaktionen konnten die alten Bekannten aber mit Cover Versionen von Wise Guys Songs erzielen. Wobei man hier natürlich diskutieren kann, inwiefern es sich dabei um Cover im klassischen Sinne handelt. Songs wie Jetzt ist Sommer oder Das Sägewerk Bad Segeberg konnten von den anwesenden Zuschauern am besten Mitgesungen werden. Dies liegt zum Teil aber auch an der Coronapandemie in der die neueren Songs der alten Bekannten keine Möglichkeit hatten sich über ausgedehnte Touren in die Gedächtnisse der Fans einzubrennen.

Mit Sing Mal Wieder, ebenfalls einem Wise Guys Song, endete der offizielle Teil des Konzertabends mit einem Höhepunkt der alle Besucher zum Aufstehen, Mitklatschen und Mitsingen animierte. Da kam es gerade Recht, dass auch die beiden Zugabensongs Deutsche Bahn und Jetzt und hier alte Wise Guys Klassiker waren, die jeder im Saal mitsingen konnte. Dies war sicherlich einer der Höhepunkte des Abends, der jedoch noch nicht ganz vorbei war, denn erst mit einer zweiten Zugabe und dem obligatorischen Afterglow verabschiedeten sich die alten Bekannten endgültig von ihrem Publikum.

Es war ein unterhaltsamer Abend mit einem breit gemischten Publikum in dem sowohl Grundschulkinder als auch Senioren zu finden waren. Die Songauswahl war bunt gemischt und sowohl Eigenkompositionen auch als Wise Guys Lieder fanden ihren Weg in die Setlist, wobei letztere die Hauptreiber der Stimmung waren.

Weblinks ALTE BEKANNTE:

Homepage: www.altebekannte.band
Facebook: www.facebook.com/altebekannte.band

More from Markus Hillgärtner

MACHINE HEAD zurück in Deutschland

Die US-Amerikaner von Machine Head stehen mit ihrem neunten Studioalbum Catharsis (Veröffentlichung...
Read More