LONELY SPRING – Lovers & Strangers

LONELY SPRING - Lovers & Strangers
Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

8 Gesamtnote

Gesamtnote

8

Ui, da wird es direkt mal laut, wenn man das Abspielen beginnt… Dürfen wir vorstellen? Lonely Spring, eine Newcomer-Band, die sich dem Emo-Rock verschrieben hat und sich dabei Vorbilder wie Panic! At The Disco, Fall Out Boy und My Chemical Romance beruft. Ergänzen wir die Eckdaten noch um gemeinsame Shows mit den Emil Bulls, Ignite, Crazy Town und Being As An Ocean, so sehen wir bereits ein gutes Bild von dem, was die Band aus Passau erwarten lässt. Und was sie nun auch erstmals in Tonträger-Form (und natürlich auch als digitale Variante) auf die Hörer loslässt – in Form der EP Lovers & Strangers mit fünf enthaltenen Stücken.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Da braucht es auch gar keine Aufwärmphase, Closure geht direkt ins Geschehen und eröffnet mit verzerrten Gitarren, Wucht, hartem und gleichermaßen melodiösem Gesang, aber auch Shouts darin. Eher gesprochene Gesangspassagen sind ebenfalls mit drin, die Inspiration bei einigen oben genannten Acts ist zu hören. Ein guter Einstieg!
Anschließend denkt man erst, man sei im ruhigeren Geschehen, aber nach wenigen Sekunden ruhig gezupfter Saiten ist man bei For the Sake of Your Heart direkt wieder in einer Gitarrenwand, die nicht nachlässt und ein melodiöses Stück mit gesunder Härte erklingen lässt.
In der Mitte der EP bei Who Am I darf man dann einen prominenten Gast begrüßen, denn Lonely Spring haben nicht nur mit den Emil Bulls gespielt, sondern mit Band-Mitglied Christoph von Freydorf eben auch dieses Stück aufgenommen. Zunächst verhalten anmutende Strophen treffen auf einen Chorus mit satten Riffs plus einer zusätzlichen Schippe Härte obendrauf.
Die musikalische Route ist klar erkennbar und dabei abwechslungsreich abgesteckt. Das untermauern auch die beiden weiteren Stücke Strangers und Never. Während das erstere noch einmal aufs Tempo drückt, agiert Never im mittleren Tempo mit einer ziemlichen Aggression, die man dem Gesang, der hier deutlich mehr Shouts aufweist, anmerkt.

Dann sind sie auch schon vorbei, die fünf Stücke der EP Lovers & Strangers. Rock-Sounds der härteren Gangart, die frisch wirken und Lust auf mehr machen. Wie man hört, ist die Band auch bereits munter dabei, Stücke zu schreiben. Wir dürfen also schon einmal gespannt sein.

Tracklist LONELY SPRING – Lovers & Strangers:

01. Closure
02. For the Sake of Your Heart
03. Who Am I
04. Strangers
05. Never

Weblink LONELY SPRING:

Facebook: www.facebook.com/lonelyspring

Written By
More from Marius Meyer

FRITZ KALKBRENNER – True Colours

Songwriter, Produzent, Musiker und Sänger – Fritz Kalkbrenner überlässt hier nichts dem...
Read More