HALESTORM, IN THIS MOMENT & NEW YEARS DAY РKöln, Palladium (14.11.2019)

Halestorm, ©Marcus Nathofer
Geschätzte Lesezeit: 3 Minute(n)

Heute wird gerockt. Was fr√ľher einmal der M√§nnerwelt zugeschrieben war, k√∂nnen Frauen mindestens genauso gut. Im Palladium gibt es heute drei weibliche Gesangsstimmen, die ihr Handwerk verstehen. Ein Abend an dem nicht nur das Geh√∂r, sondern auch die Augen etwas sehr Attraktives geboten bekommen. Leider ist es unserer Fotopresse, auf Grund der katastrophalen Parkplatzsituation an diesem Abend, nicht m√∂glich gewesen rechtzeitig zu den ersten Songs des Openers im Palladium zu sein. Eine ausverkaufte Veranstaltung im E-Werk und unn√∂tig wirkende Absperrb√§nder bringen manch einen Parkplatzsuchenden zur Verzweiflung. Demnach bleibt nur zu beschreiben, dass New Years Day einen tollen Warm-up des Abends liefern. Die aus Kalifornien stammende Rockband mit Frontfrau Ashley ‚ÄěAsh‚Äú Costello liefert ab. Post Hardcore, Alternative Rock-Metal schmettert es aus den Boxen.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:
Setlist NEW YEARS DAY @ Köln, Palladium (14.11.2019)

01. Come For Me
02. Kill Or Be Killed
03. Fucking Hostile (Pantera Cover)
04. Shut up
05. Skeletons
06. Deframe Me

Rechtzeitig zum zweiten Highlight des Abends f√§llt der Vorhang f√ľr In This Moment. In der Mitte der B√ľhne steht ein schwarzer Pavillon aus dem zwei maskierte T√§nzerinnen und eine in eine Art Schrumpfschlauch geh√ľllte, mit einer Krone versehende Person treten. Die Musiker versammeln sich links und rechts vom Pavillon. Als der Schrumpfschlauch beginnt zu singen ist es klar, darin steckt Maria Brink. Wenn wir beim ersten Support noch von attraktiv geschrieben haben wird es jetzt Hot. Maria versteht es nicht nur sich in Szene zu setzen, sondern hat auch eine mega Gesangsstimme. Sexappeal und Rockr√∂hre, so kann man diese Frau gut beschreiben. Musikalisch kommen Metalcore und Groove Metal sehr gut an. D√ľster werden die Songs zelebriert. Ein Festmahl f√ľr Augen und Ohren. Die aus Los Angeles stammende Band versteht es auch das Publikum in ihren Bann zu ziehen. Am Ende h√§tte es ruhig noch eine Zugabe geben d√ľrften, aber leider ist bei drei Bands am Abend der Timetable etwas straffer.

Setlist IN THIS MOMENT @ Köln, Palladium (14.11.2019):

01. Fly Like An Eagle (Steve Miller Band Cover)
02. River of Fire
03. Adrenalize
04. Natural Born Sinner
05. Legacy
06. Big Bad Wolf
07. Blood
08. Whore

Wer jetzt denkt, dass In This Moment schon der H√∂hepunkt des Abends waren, den muss ich entt√§uschen. Denn die Geschwister Hale sowie Joe Hottinger (Gitarre) und Josh Smith (Bass) sind ein w√ľrdiger Headliner des Abends. Vom visuellen Auftritt her ganz anders gepolt, jedoch mit mega Wirkung und authentischem Metal Rock erkennt man schnell, dies sind Musiker, die die B√ľhne lieben. Wer Halestorm einmal Live erleben durfte, der wird diese Band einfach lieben. Lzzys Stimme ist pr√§gnant und wie f√ľr diese Musik gemacht. Sie fetzt trotz Plateau Heels sicher √ľber die B√ľhne. Bei Arejay hat man den Eindruck, dass sein Kinderbett inmitten eines Schlagzeugs stand. Joe und Josh komplementieren das perfekte Halestorm-Bild. Die Show wird durch ein feines Lichtsetting unterst√ľtzt. In der Mitte der Show gibt es eine kleine Pause f√ľr Lzzy, in der es ein kurzes Bass- und Gitarrensolo gibt, bevor dann ein ausgiebiges Drumsolo von Arejay folgt. Dieser Moment, wo man nur noch mit offenem Mund im Publikum steht und der Kopf ‚ÄěWOW‚Äú denkt. Weiter geht es mit Black Vultures und Uncomfortable, dem Song f√ľr die Ladys, aus dem aktuellen Album Vicious. Wie es nun mal so ist, geht die Zeit bei einem guten Konzert viel zu schnell vorbei, auch wenn es mit f√ľnf Zugaben nochmal ordentlich in die Verl√§ngerung geht. Mit I Miss The Misery hei√üt es dann auf Wiedersehen und bis bald.

Vicious

Preis: 12,99¬†‚ā¨

(0 Kundenbewertungen)

33 neu & gebraucht ab 9,95¬†‚ā¨

Setlist HALESTORM @ Köln, Palladium (14.11.2019):

There’s Nothing Left Pt.1 (Song Played from Tape)
01. Freak Like Me
02. Love Bites (So Do I)
03. Mz. Hyde
04. Vicious
05. I Get Off
06. Familiar Taste Of Poison / Amen (ext. outro)
07. DRUM SOLO
08. Black Vultures
09. Uncomfortable
10. Chemicals
11. Mayhem
12. Do Not Disturb
13. The Silence (Z)
14. Here’s To Us (Z)
15. She Won’t Mind (Z)
16. I Am The Fire (Z)
17. I Miss The Misery (Z)

Weblinks HALESTORM:

Homepage: https://www.halestormrocks.com/
Facebook: https://www.facebook.com/halestormrocks/

Weblinks IN THIS MOMENT:

Homepage: https://www.inthismomentofficial.com
Facebook: https://www.facebook.com/officialinthismoment/

Weblinks NEW YEARS DAY:

Homepage: https://nydrock.com/
Facebook: https://www.facebook.com/nydrock/?ref=page_internal

Geschrieben von
Mehr von Marcus Nathofer

UDO LINDENBERG РKöln, Lanxess Arena (18.06.2017)

Heute ist das Tour-Abschluss-Konzert der Stärker als die Zeit-Tour von Udo Lindenberg....
Weiterlesen