BEAUTIFUL NOISE FESTIVAL 2019 – Siegen, Vortex Surfer Musikclub (16.11.2019)

Geschätzte Lesezeit: 4 Minute(n)

Um ein neues Festival zu etablieren, bedarf es schon eines anregenden Konzepts. Dies scheint Veranstalter Michael PlĂŒgge gefunden zu haben, denn er legt den Fokus des Beautiful Noise Festival auf Frauen-Power am Mikrofon. Damit fand er im Independent- sowie Wave & Gothic-Bereich einige ansprechende Bands, aus welchem er schlussendlich vier verpflichten konnte, die sich am 16. November im Siegener Vortex Surfer Musikclub zusammenfanden. Mit der Kulturförderung des Kreises Siegen-Wittgenstein (und unserem Online-Musikmagazin Monkeypress.de als PrĂ€sentator) fand sich ein starker Mitstreiter. Und die musikalische Mischung fand den nötigen Anspruch, so dass die im Siegerland etablierte LokalitĂ€t gut besucht wurde. Wie sich die Bands in dieser ersten Auflage des Tages-Festivals schlugen, nun im Einzelnen


Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Als Opener war es strategisch sinnvoll, die in Siegen beheimatete Band The Autumn Sighs auf die BĂŒhne zu heben, da somit doch auch Freunde und Verwandte der Band die RĂ€umlichkeiten auch schon zu Beginn gut fĂŒllten. Das Trio brachte ihren sympathischen Indie-Shoegaze-Rock auch bei der weiteren Besuchermenge an, welche sich von Songs wie Thirst und Tonight begeistern ließen. Der fĂŒr die VerhĂ€ltnisse gute Sound erinnerte unbedarfte Zuschauer ein wenig an Vertreter des Genres wie Lush oder My Bloody Valentine. Der manchmal engelsgleiche Gesang von SĂ€ngerin und Gitarristin Katha wurde von dem druckvollen Schlagzeug und Gitarrist Ulrik unterstĂŒtzt und ĂŒberzeugte auch bei ruhigeren Tracks wie Flat. Nach einer guten dreiviertel Stunde war das Trio mit ihrem Set und dem abschließenden Song Three durch und bestĂ€tigte das gute HĂ€ndchen der Veranstalter fĂŒr einen warmen Einstieg in den Abend.

Setlist THE AUTUMN SIGHS @ Siegen, Vortex Surfer (16.11.2019)

01. Thirsty
02. She’s His
03. Flat
04. Green
05. Tonight
06. Three

Mit ihrem dritten Album The Third Eye im GepĂ€ck war das Quartett der in der heimischen Dark-Wave Szene doch schon bekannten Band La Scaltra als nĂ€chstes auf der BĂŒhne. Nachdem kleine technische Störungen den Beginn ein wenig verzögerten, legte die Band alsbald mit dem neuen Track The Spell los. Ein gelungener Mix aus altbekannten Liedern sowie neuem Material stellte die Setlist der Band um die SĂ€ngerinnen Aeleth Kaven und Dae Widow zusammen. Sehr viel Nebel und dĂŒsteres Licht mochte manchen Gast nicht so viel auf der BĂŒhne erkennen lassen, doch der tanzbare, wavige Sound der Musiker ĂŒberzeugte. Leider waren die Samples und Drums aus der technischen Dose manchmal etwas zu stark ausgesteuert, was die Saitenarbeit von Gitarrist Jay Sharpe und Bassistin Saeda Moreau ĂŒbertönte. Das hielt jedoch nicht davon ab, Songs wie The Sentinel’s Lot oder Holidays tanzend abzufeiern. So gingen im nebelverhangenen Vortex Surfer Musikclub die knappen vierzig Minuten viel zu schnell vorĂŒber. Immerhin lieferte die Band mit Nightmares zum Abschluss noch ihren von diversen Szene-Parties bekannten und etablierten Song ab und beglĂŒckte zahlreiche schwarze Herzen.

Setlist LA SCALTRA @ Siegen, Vortex Surfer (16.11.2019)

01. The Spell
02. Church Of B.
03. Holidays
04. The Sentinel’s Lot
05. Chained Hysteria
06. Toxicated
07. Nightmares

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich schon ein wenig skeptisch bin, wenn gerade mal zwei Personen die BĂŒhne betreten, so zunĂ€chst auch bei den zum Duo geschrumpften Box + The Twins. Mir schwant dann immer eine Überdosis an Sound und Samples aus der Konserve. Was die beiden Musiker/innen jedoch am Abend auf dem Beautiful Sound Festival darboten, ĂŒberzeugte mich sehr durch ihren eindrucksvollen Auftritt. Im kaum vorhanden Licht und den wallenden Nebelschwaden zelebrierte Mike abwechselnd an Gitarre und Bass wĂ€hrend SĂ€ngerin Box alias Carolin die Songs auf einer dramatischen Art und Weise vortrug, wie man sie von den bisherigen Veröffentlichungen – unter anderem dem brandneuen Album Zerfall – keineswegs erwarten konnte. Lieder wie The First Dream oder This Place Called Nowhere ergaben somit eine sehr charakterliche Neuentdeckung. Das im Rheinland beheimatete Duo konnte so das Publikum vollends ĂŒberzeugen und setzte mit dem deutschsprachigen Track Dein Herz schlĂ€gt noch das SahnehĂ€ubchen auf ihre Performance. Gebannt verfolgte das Publikum die eindrucksvolle Show und wirkte nach knapp fĂŒnfzig Minuten und dem endeten Lied Pale Blue Dot nahezu betĂ€ubt. Trotz vielleicht wenigen Musikern ist der Sound von Box + The Twins sehr vielschichtig und man wird von ihnen gewiss noch einiges hören. Bis dahin kann man sich besonders an dem neuen Album berauschen!

Setlist BOX + AND THE TWINS @ Siegen, Vortex Surfer (16.11.2019)

01. No Hope
02. Frozen In Time
03. Lovesong For A Ghost
04. This Place Called Nowhere
05. Lovesong For A Boy
06. The First Dream
07. Guilty Red
08. Dein Herz schlÀgt noch
09. Zerfall
10. Pale Blue Dot

Den bis dato musikalisch gelungenen Abend schloss mit Liines die einzige Nicht-Deutsche Band ab. Das weibliche Trio war aus Manchester angereist – im GepĂ€ck eine Empfehlung von Joy Division Bassist Peter Hook als aktuelle Lieblingsband und das aktuelle DebĂŒt-Album Stop-Start. Sehr druckvoll legten die Damen dann direkt mit ihrer aktuellen Single-Auskopplung On And On los und starteten ihren sehr treibenden wie eingĂ€ngigen Post-Punk. Die teils recht kurzen Songs wie Be Here oder Shallow wurden schnörkellos vorgetragen und nahmen das begeisterte Publikum mit. SĂ€ngerin und Gitarristin Zoe McVeigh betonte mehrfach, dass die Reise ins Siegerland ein großes Abenteuer sei und sie samt Bassistin Tamsin Middleton sowie Leila O‘Sullivan an den Drums alles sehr genießen wĂŒrden – immerhin wĂ€re es ja das erste Mal, dass sie in Siegen seien. Genießen taten aber auch die Besucher. Lieder wie Find Something oder Never Wanted This kamen so vorwĂ€rts treibend herĂŒber, wie sie nun einfachhalber auch waren. Insgesamt kam das Trio in ihren fast sechzig Minuten auf siebzehn Tracks und hatte damit das komplette Arsenal abgefeuert. Die Fans forderten jedoch eine Zugabe, so spulten die Britinnen nochmal zum Anfang zurĂŒck und trugen erneut die Single On And On vor. Damit endete dann aber der intensive und starke Auftritt von Liines und gleichsam die erste Auflage des Beautiful Noise Festivals.

Setlist LIINES @ Siegen, Vortex Surfer (16.11.2019)

01. On And On
02. Hold Your Breath
03. Find Something
04. Keep On Going
05. Another Start
06. Nothing
07. Look For You
08. Alone
09. Disappear
10. Be Here
11. Never Wanted This
12. Blackout
13. Go
14. Sorry
15. Shallow
16. Never There
17. Not Afraid
18. On And On (Z)

Insgesamt muss man dem kleinen, aber sehr feinen Festival mitten in der Provinz einen gelungenen Start bescheinigen. Zur Freude aller Fans ist die nĂ€chste Auflage schon in der Mache und mit dem 23. Mai 2020 steht schon ein Termin fest und mittlerweile auch die ersten beiden Acts: Evi Vine und Brigitte Handley. Auch diese zweite Runde wird natĂŒrlich ebenfalls im Vortex Surfer Musikclub ausgetragen. Also liebe Musikgemeinde: Termin in den Kalender des kommenden Jahres eintragen [Facebook-Veranstaltung] und sich dann auf die Socken in das schöne Siegerland machen – der Trip lohnt sich allemal!

Mehr von Ralf Michael Benfer

PINK TURNS BLUE auf Club-Tour 2018

Mit dem Neustart im Jahre 2016 und dem Album The Aerdt: Untold...
Weiterlesen