BULLET FOR MY VALENTINE – Gravity

Geschätzte Lesezeit: < 1 Minute(n)

Unsere Bewertung:


6 Gesamtnote 1

5 Gesamtnote 2

5.5

Gravity ist das sechste Studioalbum der Waliser Bullet For My Valentine und sie pr├Ąsentieren darauf die gesamte Gef├╝hlspalette an Emotionen, was die neue Platte zu einer wahren, musikalischen Achterbahnfahrt macht. Schon beim Lesen der Tracklist wird deutlich, dass Frontmann Matt Tuck den k├╝nstlerischen Prozess genutzt hat um seine Scheidung zu verarbeiten. Jeder einzelne der insgesamt elf Songs strotzt vor Schmerz, Wut oder H├Ąrte.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Gleich der Opener The Leap Of Faith kommt mit f├╝r die Band ungewohnt elektronischen Elementen daher, womit sie erstmals eine neue Richtung einschlagen. Die (Fast-) Ballade The Very Last Time ber├╝hrt den H├Ârer, w├Ąhrend Piece Of Me oder Don’t Need You mit viel Gitarre und absoluter H├Ąrte bestechen. Die beiden Songs Not Dead Yet oder Gravity haben mit ihren Mitsing Ch├Âren hingegen gutes Live-Potenzial. Breathe Underwater bildet im gef├╝hlvollen Akustikgewand derweil das Schlusslicht des neuen Werkes.

Insgesamt ist das neue Album eher durchwachsen und den Songs fehlt der n├Âtige Biss, da sich Bullet For My Valentine┬ádurch musikalische H├Âhen und Tiefen der Platte letztendlich in zu viel Emotionalit├Ąt verlieren.

Tracklist BULLET FOR MY VALENTINE – Gravity:

01. Leap Of Faith
02. Over It
03. Letting You Go
04. Not Dead Yet
05. The Very Last Time
06. Piece Of Me
07. Under Again
08. Gravity
09. Coma
10. Don’t Need You
11. Breathe Underwater

Geschrieben von
Mehr von Stefanie Arps

JACK WHITE – Dortmund, Warsteiner Music Hall (14.10.2018)

Am Sonntagabend spielte der amerikanische Bluesrock-Musiker Jack White in der Dortmunder Warsteiner...
Weiterlesen