Charts fĂŒr den Monat November 2017

Chart Übersicht November 2017
GeschÀtzte Lesezeit: 3 Minute(n)

Einmal im Monat prÀsentieren wie euch die erfolgreichsten BeitrÀge von Monkeypress.de des letzten Monats. Sortiert nach den Zugriffszahlen waren das im Monat November die folgenden BeitrÀge:

Lass Dir den Beitrag vorlesen:
1.
STELLUNGNAHME zu ANATHEMA – Hamburg, Uebel & GefĂ€hrlich (01.11.2017)
Update 0911 16:50 Uhr:Wir danken allen (Fans, Verantwortliche etc), die durch ihre sachlichen Schilderungen auf den verschiedensten Kommunikationswegen dazu beigetragen haben, dass die Angelegenheit von allen Seiten besser eingeschĂ€tzt und mit den Beteiligten geklĂ€rt werden konnte Wir stimmen ĂŒberein, dass der Umgang miteinander hier noch verbesserungswĂŒrdig ist und hoffen gemeinsam mit den beteiligten Anathema-Stellen, dass das fĂŒr alle traurige Thema jetzt abgehakt werden kann und man sich wieder der Leidenschaft Musik widmen kann Die ursprĂŒngliche Stellungnahme wurde daher entfernt …mehr lesen

2.
Mark Jackson verlÀsst VNV NATION
VNV Nation ist ĂŒbrigens aktuell auf Tour, Tickets gibt es hier:Resonance (Digipak)Preis: EUR 15,99 (73 Kundenbewertungen)19 neu & gebraucht ab EUR 10,29 …mehr lesen

3.
JENNIFER ROSTOCK – Genau in diesem Ton
Noch keine 10 Jahre unter dem Namen Jennifer Rostock unterwegs, können die vier Herren um Frontsau Jennifer Weist bereits auf vier Studioalben zurĂŒckblicken und mit Genau in diesem Ton steht nun bereits Longplayer Nummer fĂŒnf vor der HaustĂŒr und klingelt Sturm Dabei setzt das Quintett auf die bewĂ€hrte Mischung aus sauber produziertem, eingĂ€ngigen Rock und spitzzĂŒngigen, intelligenten Texten, die man auch mit Ende Zwanzig noch getrost mitsingen kann Im Auto Allein …mehr lesen

4.
SUNRISE AVENUE – Köln, Essigfabrik (13.11.2017)
Der Einlass gegen 19:00 Uhr ging zĂŒgig vonstatten, obwohl, wie allenthalben, die Kontrollen ausfĂŒhrlicher ausfallen als frĂŒher Mit gut 1000 GĂ€sten, die an diesem Abend das Konzert besuchten, war die Essigfabrik sehr gut gefĂŒllt und so manchem, dem zuvor beim Warten evtl kĂŒhl geworden war, war die kuschelige WĂ€rme sicherlich höchst willkommen …mehr lesen

5.
CASPER – MĂŒnster, Halle MĂŒnsterland (31.10.2017)
Die Halle verdunkelt sich, dann fĂ€llt der ĂŒbergroße Stacheldrahtbanner, der den -fĂŒr eine Halle dieser Art- geradezu riesigen BĂŒhnenaufbau verdeckt hatte Angelehnt an die BĂŒhne bei seinen Sommerfestivalauftritten darf sich Casper auch auf der heute endlich startenden „Lang Lebe Der Tod Tour“ ĂŒber eine ganze Menge Bewegungsfreiheit freuen, wobei es ab und an auch mal hoch hinausgehen wird Dann setzt plötzlich helles Flackern auf der BĂŒhne ein, die Fans rufen „Handys weg“ und nun pumpen erst die BĂ€sse, dann folgen die hellen Gitarren und zu guter Letzt betritt Casper die BĂŒhne und rappt sich durch Alles ist erleuchtet „MĂŒnster habt Ihr Bock heute Abend“ fragt Casper, kennt die Antwort aber schon lĂ€ngst, denn eine AufwĂ€rmphase gibt es heute nicht, die Fans gehen von Anfang an voll mit, singen, klatschen und tanzen als gĂ€be es kein Morgen mehr! Ob es Ă€ltere StĂŒcke wie die nun folgenden Im Ascheregen oder Auf Und Davon sind, oder der Geheimtipp des aktuellen Albums Wo die Wilden Maden Graben, MĂŒnster steht in Flammen Casper hebt derweil ab und intoniert Sirenen und Morgellon von der HebebĂŒhne, bevor eine ausgiebige Reise in die Vergangenheit mit Klassikern wie Die letzte Gang der Stadt, Hinterland (mit nicht enden wollendem Fangesang), dem synonym fĂŒr den heutigen Abend stehenden So Perfekt oder dem der Freundschaft gewidmeten Michael X beginnt Letzteres spĂŒlt einigen die TrĂ€nen in die Augen
 Zeit also, den Druck wieder zu erhöhen und dazu begibt sich der sympathische Fronter nun auf eine weiter hinten im Publikum gelegene B-Stage, von der aus er Blut sehen (Die Vergessenen Pt 2) und den ersten Teil von Mittelfinger hoch performt Unter den KlĂ€ngen von Metallicas Enter Sandman geht es zurĂŒck auf die HauptbĂŒhne und mit einer Ansage fĂŒr mehr Toleranz und gegen die AfD und gegen Nazis wird Mittelfinger Hoch jetzt auf der Mainstage fortgesetzt, bevor wir zurĂŒck im Hier und Jetzt landen und sich Casper wieder den aktuellen StĂŒcken widmet Keine Angst hat auch live so viel Drive, dass es uns mitreißt und auch der auf dem Album eigentlich vom heute abwesenden Drangsal ĂŒbernommene Part wird authentisch und mit ein wenig mehr Rohheit intoniert …mehr lesen

Kommentar verfassen