CASPER – Münster, Halle Münsterland (31.10.2017)

Casper, © Michael Gamon
Casper, © Michael Gamon
Geschätzte Lesezeit: 4 Minute(n)

Es ist Halloween! „Vielen Dank, dass trotz der Verschiebungen so viele Leute heute hier sind“ wird Casper uns am Abend noch sagen, und wir werden noch einige Zeit später bemerken, dass die Warterei sich mehr als nur gelohnt hat. Denn er wird es uns mit viel Spielfreude, Elan und Energie zurückzahlen. Doch zunächst wird der Abend in der Halle Münsterland von Fatoni eröffnet, den sich Casper selbst als Support gewünscht hatte und der das Publikum mit seinen humoristischen Hip Hop Einlagen schon einmal langsam einstimmt. Die Fans in der Halle haben jedenfalls schon einmal ihren Spaß und der eingesetzte Bass belebt die Körper und bereitet sie vor für das große Finale. Das steht gegen 20:15 Uhr, also zur besten Sendezeit, an.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Die Halle verdunkelt sich, dann fällt der übergroße Stacheldrahtbanner, der den -für eine Halle dieser Art- geradezu riesigen Bühnenaufbau verdeckt hatte. Angelehnt an die Bühne bei seinen Sommerfestivalauftritten darf sich Casper auch auf der heute endlich startenden „Lang Lebe Der Tod Tour“ über eine ganze Menge Bewegungsfreiheit freuen, wobei es ab und an auch mal hoch hinausgehen wird. Dann setzt plötzlich helles Flackern auf der Bühne ein, die Fans rufen „Handys weg“ und nun pumpen erst die Bässe, dann folgen die hellen Gitarren und zu guter Letzt betritt Casper die Bühne und rappt sich durch Alles ist erleuchtet. „Münster habt Ihr Bock heute Abend?“ fragt Casper, kennt die Antwort aber schon längst, denn eine Aufwärmphase gibt es heute nicht, die Fans gehen von Anfang an voll mit, singen, klatschen und tanzen als gäbe es kein Morgen mehr! Ob es ältere Stücke wie die nun folgenden Im Ascheregen oder Auf Und Davon sind, oder der Geheimtipp des aktuellen Albums Wo die Wilden Maden Graben, Münster steht in Flammen. Casper hebt derweil ab und intoniert Sirenen und Morgellon von der Hebebühne, bevor eine ausgiebige Reise in die Vergangenheit mit Klassikern wie Die letzte Gang der Stadt, Hinterland (mit nicht enden wollendem Fangesang), dem synonym für den heutigen Abend stehenden So Perfekt oder dem der Freundschaft gewidmeten Michael X beginnt. Letzteres spült einigen die Tränen in die Augen… Zeit also, den Druck wieder zu erhöhen und dazu begibt sich der sympathische Fronter nun auf eine weiter hinten im Publikum gelegene B-Stage, von der aus er Blut sehen (Die Vergessenen Pt. 2) und den ersten Teil von Mittelfinger hoch performt. Unter den Klängen von Metallicas Enter Sandman geht es zurück auf die Hauptbühne und mit einer Ansage für mehr Toleranz und gegen die AfD und gegen Nazis wird Mittelfinger Hoch jetzt auf der Mainstage fortgesetzt, bevor wir zurück im Hier und Jetzt landen und sich Casper wieder den aktuellen Stücken widmet. Keine Angst hat auch live so viel Drive, dass es uns mitreißt und auch der auf dem Album eigentlich vom heute abwesenden Drangsal übernommene Part wird authentisch und mit ein wenig mehr Rohheit intoniert.

Man soll Aufhören wenn es am schönsten ist und so könnte man womöglich meinen, dass Meine Kündigung hier den Rausschmeißer gibt, aber dem ist natürlich nicht so, denn uns steht selbstverständlich auch noch der epische Titeltrack des aktuellen Albums bevor. Zwar wäre es das Tüpfelchen auf dem „i“ gewesen, wären auch die Zwischenstimmen heute live von den Originalsängern abgeliefert worden, aber da diese zum einen nicht anwesend, zum anderen aber insbesondere im Falle von Blixa Bargeld nicht anderweitig ersetzbar sind, erschallen diese wie schon beim Hurricane Festival vom Band, dieses Mal aber lauter und damit deutlich wirkungsvoller. Ein großartiger Song mit einer wichtigen Message und somit ein gelungener Abschluss des Mainsets.

Lang Lebe der Tod

Preis: EUR 13,99

4.2 von 5 Sternen (126 Kundenbewertungen)

78 neu & gebraucht ab EUR 9,89

Münster könnt Ihr noch?“ – auch diese Frage hätte sich Casper sparen können, denn wir sind heiß auf mehr und so wird Jambalaya in einer verlängerten Version als erste Zugabe standesgemäß abgefeiert, bevor Flackern, Flimmern das Konzert, wie schon das Album, mit viel Emotion und schlussendlich unbändiger Dynamik nach knapp 2 Stunden beendet. Ein großartiges Ende eines fantastischen Auftritts!

Casper sagte, dass er in den letzten Monaten eine Menge Sport getrieben hat um die Show durchziehen zu können, und das merkte man auch. Wie ein Derwisch war er stets unterwegs und auch seine Stimme hielt trotz der körperlichen Belastung bis zu Ende durch! Eine echte Energieleistung und all diejenigen, die Tickets für die kommenden Shows besitzen, dürfen sich auf ein echtes Highlight freuen, das man so schnell nicht vergisst. Die Fans in Münster werden jedenfalls noch lange von diesem erfolgreichen Tourauftakt zehren können und dürften sich im Anschluss umso besser gelaunt in die gruseligen Feierlichkeiten begeben haben!

Setlist CASPER @ Münster, Halle Münsterland (31.10.2017):
  1. Alles ist erleuchtet
  2. Im Ascheregen
  3. Auf und davon
  4. Wo die Wilden Maden Graben
  5. Lass sie gehen
  6. Sirenen – Prolog
  7. Sirenen
  8. Morgellon
  9. Die letzte Gang der Stadt
  10. Ganz schön okay
  11. Hinterland
  12. So Perfekt
  13. Das Grizzly Lied
  14. Michael X
  15. Der Druck steigt (Die Vergessenen Pt. 1)
  16. Blut sehen (Die Vergessenen Pt. 2) (played on B-Stage)
  17. Mittelfinger hoch (1st part on B-, 2nd part back on A-Stage)
  18. Keine Angst
  19. Meine Kündigung
  20. Lang lebe der Tod
  21. Jambalaya (Extended Remix-Version) (Z)
  22. Flackern, Flimmern (Z)

Fotos: Michael Gamon

XOXO

Preis: EUR 3,99

4.6 von 5 Sternen (239 Kundenbewertungen)

28 neu & gebraucht ab EUR 0,57

verbleibende Termine CASPER Lang Lebe Der Tod Tour 2017/2018:

02.11.2017 Luxemburg (LU), Rockhal
03.11.2017 Zürich (CH), Samsung Hall
04.11.2017 Stuttgart, Schleyerhalle
08.11.2017 Hamburg, Sporthalle
10.11.2017 Dortmund, Westfalenhalle
14.11.2017 Wien (AT), Stadthalle
17.11.2017 München, Zenith
18.11.2017 Frankfurt am Main, Festhalle
21.11.2017 Leipzig, Arena
22.11.2017 Bremen, ÖVB Arena
24.11.2017 Berlin, Max-Schmeling-Halle
25.11.2017 Hannover, Swiss Life Hall
09.03.2018 Würzburg, S. Oliver Arena
10.03.2018 Erfurt, Messehalle

tickets

Kommentar verfassen