Sampler : Elektrisch! Volume 3

Geschätzte Lesezeit: 3 Minute(n)

Die Samplerreihe ?elektrisch!? ist vielfältiger und in großen Teilen auch durchdachter als andere Compilations. ?elektrisch!? blickt über den Tellerrand, deckt ein großes Spektrum ab und eröffnet viele Möglichkeiten für die Fans verschiedenster Genres, immer wieder Neues zu entdecken und sich einen Eindruck über die qualitativen Weiten des elektrischen Musikkosmos zu verschaffen und damit den eigenen Horizont zu erweitern.

Den Anfang der gelungenen Compilation machen ?Rotersand? mit dem Track ?Lost?, der mit seiner treibenden Energie und ?Enjoy the Silence Gedächtnis? – Harmonien zeigt, wo der Elektrohammer hängt. Ein perfekter Opener! Etwas getragener, aber nicht minder eindrucksvoll präsentiert sich ?Moby? mit "Slipping away" im "MHC Extended Remix".

Zusätzlich mit dem Gesang von Mark Hockings angereichert dringt Apoptygma Berzerk mit ?Mourn? (?Mesh?-Remix) in die Gehörgänge. Der Sound ist dreckiger und rockiger als das Original, und passt perfekt zum aktuellen ?APB?-Sound.

Einen Song, der in deutscher Sprache vorgetragen wird, präsentieren ?OOmph! Feat. Marta Jandova? mit ?Träumst Du?, die Gewinner beim ?Eurovision Song Contest 2007? im "[:SITD:]-Remix", ideal abgestimmt für die Clubs der Nation.

Auch die 80er-Ikonen Kim Wilde (?Loved?) und Yazoo (?Don┬┤t go?) zeigen sich im tanzbarem Clubgewand, wobei man sich bei letztgenannten die Frage stellt, warum man den mittlerweile 9 (!) Jahre alten "Todd Terry Freeze"-Mix von der ?Only Yazoo – the Best of ? auf den Silberling gepresst hat und nicht eine aktuellere Neuinterpretation des Tracks.

"Boytronic", "[:SITD:]", "Assemblage 23" und "Covenant" spulen ein Standartprogramm ab, welches unspektakulär daherkommt, aber auch niemandem wirklich Wehtut.

?Sugar? von ?Ladytron? erweckt ein melancholisches 80er Jahre Gefühl, bevor ?Iamx? (?Nighlife?) und ?Diorama? (?Exit the Grey?) mit zwei perfekten Popsongs die im Großen und Ganzen überzeugende Zusammenstellung elektronischen Liedgutes abschließen.

BONUS-CD:
Zu Beginn der Bonus-Cd machen ?Mind.in.a.Box.? unmissverständlich klar, dass es sinnlos ist zu flüchten, sondern sich dem Track "What use to be" zu ergeben. ?Diary of Dreams? (?The Plague?) zeigen in ihrem unverwechselbaren Stil, dass es durchaus auch anspruchsvollere Kost zu Recht auf die Tanzflächen schaffen kann, und im Song "Pray for live" von "Edge of Dawn" verschmelzen sperrige Sounds mit wunderschön arrangierten melancholischen Melodiebögen.

"Don Juan Dracula" "Take me home" präsentiert im "Emmon Remix" cleveren Retro-Sound, genauso wie "Universal Poplab" mit "Soma Generation", deren Song den meisten "Erasure"-Fans gefallen würden und "Thermostatic" deren Beitrag "The Box" im "Tigerbaby Extended Mix" wie eine klassische 12"-Version zu gefallen weiß.

"Syrian" können anhand prominenter Mithilfe von Marian Gold ("Alphaville") und pathetischer Uptempo Nummer punkten, im Gegensatz dazu kommen "Mechanical Cabaret" krachiger, aber nicht minder melodiös daher.


Tracklist CD1:

01. Rotersand – Lost (Re:Streched) **
02. Moby – Slipping Away (MHC Extended Remix) *
03. Apoptygma Berzerk – Mourn (Mesh Remix)
04. Kim Wilde – Loved (Full Length Club Version Pulsedriver vs. Beam Remix) *
05. Oomph! Feat. Marta Jandov├í – Träumst Du ([:SITD:] Remix) *
06. Covenant – Happy Man (Happiness Remix by Seb) **
07. Assemblage 23 – Sorry (Retro Electro Mix) **
08. Yazoo – Don┬┤t Go (Todd Terry Freeze Mix)
09. Boytronic – Living Without You (Foreland Version by Ronan Harris of VNV Nation) *
10. [:SITD:] – Kreuzgang (Dolorosa Version by Angels And Agony)
11. Ladytron – Sugar (Jagz Kooner Mix) *
12. IAMX – Nightlife (People Theatre┬┤s Trip To Berlin Mix) *
13. Diorama – Excit the Grey (elektrisch!) **

Tracklist Bonus CD (limited edition only):
01. Mind.In.A.Box – What Used To Be (Peter Rainmans Turning Point Mix)
02. Diary Of Dreams – The Plague (Ver.N4-4)
03. Edge Of Dawn – Pray For Love (Remix) **
04. Obscenity Trial – My Mind Your Mind (Darkstar Music Club Mix) **
05. Don Juan Dracula – Take Me Home (Emmon Remix) *
06. Universal Poplab – Soma Generation (Menichal Servants Remix)
07. Janosch Moldau – Sweetest Heart (People Theatre Presence Mix) **
08. Thermostatic – The Box (Tigerbaby Extended Mix) **
09. Syrian feat. Marian Gold – Supernova (Extended Version) **
10. The Promise – Hold On (Club Mix) **
11. Jaw – Creature Of Masquerade (Apoptygma Berzerk Remix) *
12. Mechanical Cabaret – See Her Smile (Radiophonic Mix) **
13. Emmon – Frenzy Eyes (Emmon Remix) **
14. Ultima Bleep – Back (Club Remix) **
*= rare
** = exclusive

Bewertung: 8 von 10 Punkten

Autor: Frank Stienen

Geschrieben von
Mehr von Sparklingphotos.de

TORUL & EGOAMP – Oberhausen, Kulttempel (11.10.2015)

EGOamp wurde von Asmodi Caligari und Cesare Insomnia gegr├╝ndet. Das Projekt wird...
Weiterlesen