KLEA: das Video zu “Kalte Füße”

KLEA: das Video zu "Kalte Füße"
Geschätzte Lesezeit: < 1 Minute(n)

Vor zwei Jahren veröffentlichte klea ihre Debüt-EP Nirgendwohin. Seitdem ist einiges passiert, aber es gibt auch Konstanten: Nach wie vor verarbeitet die nunmehr 24-jährige Künstlerin in ihrer Musik persönliche Themen, um die Hörerschaft damit zu berühren. Und sie ist da, um zu bleiben, wie ihre neue Single Kalte Füße direkt signalisiert: „Ich will, dass du weißt, dass ich jetzt bleib’ und keine kalten Füße krieg“, singt sie da – und stellt die Uhren auf Anfang, bewegt sich raus aus der Komfortzone und eröffnet ein neues, ungeschriebenes Kapitel, ganz ohne dabei ihre musikalischen Wurzeln aus den Augen zu verlieren, während sie in neue Gewässer aufbricht.

„Kalte Füße ist eine Art Entschuldigung dafür, dass ich mich nie richtig auf jemanden einlassen konnte und deswegen auch irgendwie immer den Panikknopf in Reichweite gehalten habe. Aber auch irgendwie eine Entschuldigung an mich selbst: Ich stehe mir einfach oft selbst im Weg“, erklärt sie das, was hinter der Nummer steckt. Das so genannte „Overthinking“ also, das vielen bekannt vorgekommen dürfte. Mit starkem Synthesizer und lauten Drums in Kombination mit dem gefühlvollen Text ist Kalte Füße ein Abschluss mit Zweifeln und Fluchtreflexen der Vergangenheit.

Hier könnt Ihr das Video sehen:

klea - Kalte Füße (Official Video)

Erst mit einem Klick auf das Vorschaubild wird das Video von YouTube eingebunden. Klicke nur, wenn du der Datenschutzerklärung zustimmst.

Weblinks KLEA:

Facebook: www.facebook.com/kleamusik
YouTube: www.youtube.com/c/kleamusik

Bild: Jonas Neugebauer

Written By
More from Marius Meyer

SELAH SUE – Persona

Auch, wenn man Selah Sue auf ihrem Facebook-Profil mit der Gitarre sieht...
Read More