KAPELLE PETRA – Der Frühling (EP 1/4)

KAPELLE PETRA - Der Frühling (EP 1/4)
Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

8 Gesamtnote

Gesamtnote

8

Achtung, die folgenden Informationen könnten Spuren von Skurrilität enthalten. Zumindest dann, wenn man bisher eher wenige Berührungspunkte hatte. Denn wenn man sich die Bandmitglieder der Band Kapelle Petra anschaut, sieht man zwar keine Petra, dafür Sänger Opa, Bassist Der Tägliche Siepe und Schlagzeuger Ficken Schmidt, dazu live die Erweiterung um Bühnenskulptur Gazelle. Somit ist man bei der Vier. Und damit auch bereits an der richtigen Stelle, denn Kapelle Petra haben sich 2021 gegen das klassische Album und stattdessen für vier EPs entschieden. Für jede Jahreszeit eine, sodass nun zwischen meteorologischem und astronomischen Frühlingsanfang die EP Der Frühling erscheint.

Im Opener Reißt die Fenster auf ist der Bezug noch deutlich. Der Winter wird weggefegt, der Grillduft liegt in der Luft… Dies wird besungen auf treibend-druckvollem Indie-Rock mit deutschem Text. Das macht Spaß und man fühlt sich dringend dazu animiert, mitzuwippen.
Im folgenden Meine Zeit aber merkt man bereits, dass man auf keinen Fall bloß das Wetter- und die quartalstypischen Baumzyklen eines Jahres beschreiben“ beschreiben wollte. Der Bezug zum Frühling ist eher ein impliziter, denn es handelt sich bei den Stücken um solche, die in dieser Jahreszeit geschrieben wurden. Und auch im Frühling ist eben nicht alles super, wie besagtes Stück zeigt. Denn Meine Zeit ist die, die einem von anderen weggenommen wird. Ein nachdenkliches und dabei gleichermaßen rockiges Stück darüber, wie das – nicht anwesende – Gegenüber einem die Zeit stiehlt. Gut gemacht und so skizziert, dass man sich gut darin wiederfindet.
Ein bunter Strauß ist auch so ein Stück, das nicht gerade von Frühlingsgefühlen handelt. Zwar ist es ein gut gelaunt anmutender Indie-Song mit Mitgehpotenzial, aber der Strauß ist „ein bunter Strauß Scheiße“, den man jemandem gerne mitgeben möchte.
Wirtschaftsflüchtling als viertes und abschließendes Stück der EP handelt wiederum von ebenjenen Zeitgenossen, die statt den Frühling zu genießen nur die Flüchtlingsthematik im Kopf haben. Musikalisch klingt das vermeintlich freundlich, mit Bläsern garniert, der Text aber spricht sehr direkt die Besorgten an, die hier besungen werden.

Für Freunde deutschsprachiger Indie-Klänge ist hier eine schöne EP entstanden, die auf vier Stücken so einiges anspricht und von persönlichen bis politischen Themen eine gute Spanne abdeckt. Der Frühling ist somit musikalisch schon einmal schön geworden. Seien wir gespannt auf den Sommer!

Tracklist KAPELLE PETRA – Der Frühling (EP 1/4):

01. Reißt die Fenster auf
02. Meine Zeit
03. Ein bunter Strauß
04. Wirtschaftsflüchtling

Weblinks KAPELLE PETRA:

Homepage: www.kapellepetra.de
Facebook: www.facebook.com/KapellePetra
Twitter: www.twitter.com/KapellePetra

Written By
More from Marius Meyer

TILL SEIFERT – Der beste Ort sind wir

„Am Ende wird es gut sein“, das singt Till Seifert auf seinem...
Read More