Neues von AGNES OBEL, GET WELL SOON, LEA, RHODES, LONELY SPRING, THE DIRTY NIL, THE STRING THEORY & VONHEIM

Neues von DAVID GILMOUR, THE FRANKLIN ELECTRIC, LA SCALTRA, MACKLEMORE, ROBERT REDWEIK, VAN HOLZEN
Geschätzte Lesezeit: 3 Minute(n)

### AGNES OBEL: Instrumental-EP und Tourverschiebung

Agnes Obels Reise mit Myopia ist noch nicht vorbei. Stattdessen gab es kürzlich Nachschlag: Via Deutsche Grammophon und Blue Note Records gab es neue Musik zu ihrem Album, denn es sind nun fünf neue instrumentale Fassungen von Stücken aus ihrem Album im Stream zu hören. Auch instrumental untermauert sie ihre Sonderstellung als außergewöhnliche Musikerin, die in keine Schublade passt und Brücken schlägt zwischen alternativer und klassischer Musik.
Apropos Reise… Was Sache ist, wenn es ums Thema Konzerte geht, muss sicherlich nicht weiter ausgeführt werden. Und so hat sich die Konzertreise noch einmal etwas verschoben.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Termine MYOPIA Tour 2021:

12.06.2021 München, St. Matthäuskirche
13.06.2021 Berlin, Admiralspalast
15.06.2021 Hannover, Theater am Aegi

Camera's Rolling (Instrumental)

Erst mit einem Klick auf das Vorschaubild wird das Video von YouTube eingebunden. Klicke nur, wenn du der Datenschutzerklärung zustimmst.

### GET WELL SOON mit der neuen Single Funny Treats

2019 fragte man Konstantin Gropper, ob er die Musik zur Netflix-Serie How To Sell Drugs Online (Fast) komponieren wolle – so kam es und die erneute Konzentration auf Film-Musik wurde ein voller Erfolg. Dieser soll jetzt fortgesetzt werden, denn auch für Staffel 2 fragte man, ob er mit Get Well Soon wieder dabei sein wolle. Gropper zur Arbeit an der Serie: „Ich würde die Musik zu ‚How To Sell Drugs Online (Fast)‘ als Nerd-Musik bezeichnen. Ausgangspunkt waren Klänge aus einem 80er Jahre Spielzeug-Synthesizer und -Sampler. Ziel ist es, aus einem möglichst obskuren und bisweilen dilettantischen Synthesizer-Klang-Kosmos modernes Pop-Appeal zu erzeugen, aber mit ebenso vielen Ecken und Kanten, wie sie die Charaktere der Sendung haben.“ Davon kann man sich jetzt auch anhand der neuen Single Funny Treats überzeugen.


Erst mit einem Klick auf das Vorschaubild wird das Video von YouTube eingebunden. Klicke nur, wenn du der Datenschutzerklärung zustimmst.

### LEA trifft RHODES – inklusive gemeinsamer Aufnahme

Die Geschichte ist schnell erzählt, das Ergebnis umso erfreulicher. Ein paar Jahre ist es her, da wurde LEA nach einem Konzert von Rhodes zum Fan. Den Wunsch, einmal gemeinsam mit ihm einen Song aufzunehmen, ging nun in Erfüllung. In einer gefühlvollen Filtr-Session haben sich die beiden kennengelernt, geprobt und gemeinsam musiziert. Das Ergebnis ist eine gemeinsame Version von Rhodes’ Stück I’m Not Ok in einer zweisprachigen Version, die dem Stück somit noch neue Facetten hinzufügt.

RHODES & LEA – I’m Not Ok (Filtr Acoustic Session)

Erst mit einem Klick auf das Vorschaubild wird das Video von YouTube eingebunden. Klicke nur, wenn du der Datenschutzerklärung zustimmst.

### LONELY SPRING mit der neuen Single Sixteen

Ihr Markenzeichen: lyrische Ehrlichkeit bis zur Seelenentblößung, mit der Bühne als Tagebuch und dem Publikum gleichermaßen als Leserschaft und Tinte. „Wir sind Gefühlsschreiber und fragen uns nicht, ob man etwas darf oder nicht“, erklärt Sänger und Rhythmusgitarrist Jules diese wenig berechnende Herangehensweise. Das, was dabei entsteht, steht in einem sehr rockigen Spannungsfeld, wie auch Touren mit Emil Bulls, Ignite, Crazy Town sowie Being As An Ocean bereits belegen konnten. Mit Sixteen steht nun die neue Single in den Startlöchern, der Vorbote zur EP Berlin Therapy, die im September erscheinen wird. „It’s been a long road from sixteen. Tried my best but I couldn’t stay clean. I know better now.“, so die Botschaft.

Lonely Spring - Sixteen

Erst mit einem Klick auf das Vorschaubild wird das Video von YouTube eingebunden. Klicke nur, wenn du der Datenschutzerklärung zustimmst.

### THE DIRTY NIL vernichten die Drogenvorräte

Inspiriert vom dreißigsten Geburtstag des Frontmanns Luke Bentham besingen The Dirty Nil in ihrem neuen Video zu Done With Drugs einen abstinenteren Lebenswandel, auch wenn sie es nicht gerade als Bekenntnis zur völligen Abstinenz sehen, was sie in eine Zeile wie „I’m done with drugs, I hope they’re done with me“ zeigen. Dennoch: Sicherheitshalber werden erst einmal alle vorhandenen Bestände an Sucht- und Rauschmitteln beseitigt. Das Schnaps-Arsenal wird ebenso per Baseballschläger zerdeppert wie der Koks-Spiegel und die versiffte Bong, während Kippen, Junk Food und Süßigkeiten auf einem kleinen Scheiterhaufen verbrannt werden. Und das in einem gelungenen Video zu einem gelungenen Song.

The Dirty Nil - Done With Drugs (Official Music Video)

Erst mit einem Klick auf das Vorschaubild wird das Video von YouTube eingebunden. Klicke nur, wenn du der Datenschutzerklärung zustimmst.

### THE STRING THEORY mit dem Video zu Hollywood Calling

The String Theory einzuordnen, fällt nicht unbedingt einfach, denn hier werden Grenzen überschritten – sei es die Generationen oder auch die Hörerschaft betreffend. Und das mit Erfolg, wie die diesjährige Grammy-Nominierung eindrucksvoll zeigen konnte. Bereits seit 2007 bewegt sich das Berliner Ensemble in den Grenzbereichen von Komposition, Improvisation und sozialem Event, jedes neue Projekt wird mit der kreativen Wucht eines internationalen Künstlerkollektivs angegangen. Dabei agieren sie sowohl als eigenständiges Orchester als auch als Partner für internationale Stars wie Jose´ Gonza´lez, Wildbirds & Peacedrums, Robot Koch und Anna von Hausswolff. Und jetzt auch gemeinsam mit der aus Los Angeles stammenden Grammy- und Emmy-nominierten Singer/Songwriterin Addie, die sich zudem einen Namen als Italian Vogue-Model machen konnte.

The String Theory - Hollywood Calling feat. Addie Hamilton (Official Music Video)

Erst mit einem Klick auf das Vorschaubild wird das Video von YouTube eingebunden. Klicke nur, wenn du der Datenschutzerklärung zustimmst.

### Live im Studio mit VONHEIM

Kürzlich veröffentlichten Vonheim mit In The Deep ihr aktuelles zweites Album, auf dem sie sich fünf Jahre nach ihrem Debüt noch facettenreicher als zuvor zeigten und ein abwechslungsreiches Indie-Album präsentierten, das für Freunde der angedunkelten Klänge auch weiterhin sehr empfehlenswert ist. Das Album war für die Band zudem ein willkommener Anlass, eine kleine Studio-Live-Session aufzunehmen, in der die Stücke gut ihre Wirkung entfalten konnten. Diese gibt es nach wie vor online zu sehen – wir haben sie hier direkt für Euch parat.

Vonheim Live in Studio

Erst mit einem Klick auf das Vorschaubild wird das Video von YouTube eingebunden. Klicke nur, wenn du der Datenschutzerklärung zustimmst.

Written By
More from Marius Meyer

DAS MOPED mit der neuen Single „Viel zu lang“

Manche kennen Das Moped vielleicht schon aus dem Vorprogramm von Wanda. Während...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.