BEARTOOTH + THE AMITY AFFLICTION + HIGHER POWER – Wiesbaden, Schlachthof (22.02.2020)

Fotos: BEARTOOTH
Beartooth, (c) Michael Gamon
Geschätzte Lesezeit: 4 Minute(n)

Beartooth können sich derzeit über mangelndes Publikumsinteresse nicht beklagen. Die Shows der aktuellen Tour waren vielerorts lange im Vorfeld ausverkauft, mit Special Guest The Amity Affliction gab es quasi einen zweiten Headliner dazu. Auf zur Megaparty in den Schlachthof!

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Schon kurz nach Einlass um 18.00 Uhr herrscht Gerangel am Merch, die große Halle des Schlachthofs füllt sich rasch. Zahlreiche Beartooth und The Amity Affliction Shirts weisen auf die Helden des Abends sind. Ihre Fans sind jung. Wer heute Abend mehr als 25 Jahre auf dem Buckel hat, gehört zum Altmetall.

Pünktlich um 19.00 Uhr stellen Higher Power die Uhr für 30 Minuten auf Crossover. Die fünfköpfige Band aus dem nordenglischen Leeds mischt Hardcore und Grunge mit einer Prise Funk. Wer Dog Eat Dog noch kennt: In die Richtung geht das. Der perfekte Soundtrack für einen imaginären College-Film, wie es ihn vor 20 Jahren hätte geben können. Ohne großen Schnickschnack kommen die Jungs auf die Bühne und machen einfach Musik. Weil der Bandbus am Vorabend liegenblieb und die Musiker ihre Instrumente zurücklassen mussten, spielen sie mit geliehenem Equipemt der Bandkollegen. Dafür gibt es auf der Bühne Dank und vor der Bühne Applaus. Den gibt es auch nach jedem Song. Dem Publikum gefällt, was Higher Power auf der Bühne veranstalten. Die Rufe nach mehr „Energy“ von Frontmann Jimmy Wizard gehen jedoch in der Menge unter. Zum letzten Track lassen sich dann aber doch mehr Zuschauer zum Bouncen mit der Band animieren. Vor der Bühne entwickelt sich eine kleine Circle Pit. Das aktuelle Album 27 Miles Underwater erschien im Januar.

BEARTOOTH + THE AMITY AFFLICTION + HIGHER POWER - Wiesbaden, Schlachthof (22.02.2020)

27 Miles Underwater

Preis: 8,85 €

BEARTOOTH + THE AMITY AFFLICTION + HIGHER POWER - Wiesbaden, Schlachthof (22.02.2020) (0 Kundenbewertungen)

19 neu & gebraucht ab 8,85 €

Drumset und Backdrop werden größer, doch das Bühnenbild bleibt puristisch. Egal. The Amity Affliction reißen direkt zum Start die Hütte ein. Wer jemals befürchtet hat, dass die Australier nach ihrem letzten Album Misery nochmals weicher werden, hat das am 21. Februar veröffentlichte Werk Everyone Loves You… Once You Leave Them noch nicht gehört. Und die Band womöglich noch nicht live erlebt.  Frontmann Joel Birch muss Rasierklingen im Hals haben. Anders lässt sich sein monströses Gekreische nicht erklären. Im Kontrast dazu der Klargesang von Bassist Ahren Stringer. Gemeinsam brechen sie nicht nur die Herzen aller Mädels. Euphorisch gestärkt ist rasch vergessen, dass der Gesang soundtechnisch hin und wieder untergeht. Aber der Publikumschor ist ohnehin laut genug. Die Stimmung ist schlicht super und gebiert die erste Moshpit, kurz darauf stechen Crowdsurfer in See. Die Lieder vom neuen Album kann das Publikum bereits textsicher mitsingen, die Evergreens sowieso. Dann sogar einige Pyroeffekte. Immer wieder entfesseln sich Moshpits, in denen leider auch rücksichtlose Violent Dancer die Moshetikette überstrapazieren. Die Vernunft der Masse regelt das Problem. Das Set schließt mit Death’s Hand und einer Wall of Death, zu der The Amity Affliction das Publikum nicht lange bitten müssen. Wäre der Abend jetzt um 20.45 Uhr schon zu Ende, dürfte sich niemand beschweren.

Setlist THE AMITY AFFLICTION @ Schlachthof, Wiesbaden (22.02.2020):

01. Coffin
02. All My Friends Are Dead
03. Open Letter
04. Feels Like I’m Dying
05. Soak Me In Bleach
06. Shine On
07. Ivy (Doomsday)
08. Don’t Lean on Me
09. Pittsburgh
10. Death’s Hand

BEARTOOTH + THE AMITY AFFLICTION + HIGHER POWER - Wiesbaden, Schlachthof (22.02.2020)

Everyone Loves You...Once You Leave Them

Preis: 11,69 €

BEARTOOTH + THE AMITY AFFLICTION + HIGHER POWER - Wiesbaden, Schlachthof (22.02.2020) (0 Kundenbewertungen)

18 neu & gebraucht ab 8,98 €

Außer natürlich die zahlreichen Beartooth-Fans, die aufgeregt vor der Bühne stehen. Die ist nun passend zum Album Disesase in Orange gehalten, ein riesiges Backdrop mit dem Schriftzug der Band thront darüber, davor erhöhnt das Schlagzeug und Kisten, auf denen Beartooth gleich herumspringen werden. Die Jungs eröffnen mit dem Hit The Lines, zu dem Papierschnipsel durch die Halle geschossen werden. Die ersten Fans haben einen Orgasmus. Wie der Blitz schlagen Caleb Shomo und seine Jungs in den Schlachthof ein, in dem die Temperatur kontinuierlich steigt. Vor und auf der Bühne wird geschwitzt, die Pyroeffekte aus Feuerlohen und Funkenglitzer besorgen den Rest. Mit foranschreitender Setlist wird klar, dass Beartooth nur Ohrwürmer im Gepäck haben. Im Publikum rasten die einen nun völlig aus, andere reißen verzückt die Hände nach oben. Wie hier alle glücklich gemeinsam mit der Band singen, ist wunderschön. So geht Gänsehaut. Wer trotzdem jammern möchte, könnte erneut beim Sound fündig werden. Lead- und Background-Vocals verabschieden sich gelegentlich, die Gitarren von Kamron Bradbury und Zach Huston werden zu Brei. Und vielleicht ist auch das Drum-Solo von Schalgzeuger Connor Denis den berühmten Tick zu lang. Doch dann hauen Beartooth wieder so einen wunderbar eingängigen Track raus und alles ist vergessen. Shomo krächzt die Songs souverän, seine Sprechstimme überschlägt sich dagegen bei den Zwischenansagen. Als er die Menge fragt, wer Beartooth bereits live gesehen hat, gehen fast alle Hände in die Luft. Der Frontmann dankt Deutschland für den Support – „Germany is our favourite place to play“ – und erzählt, dass die Band durchaus Respekt vor den großen Venues hatte, für die sie gebucht wurden. Zu Unrecht. Wiesbaden war zwei Monate vor der Show ausverkauft. Als Shomo das dankbar anspricht, freuen sich auch die Fans. Mit dem Titeltrack Disease vom aktuellen Album beenden Beartooth das offizielle Set und packen nach kurzer Pause noch In Between obendrauf. Kinners, das hat Spaß gemacht.

Setlist BEARTOOTH @ Schlachthof, Wiesbaden (22.02.2020):

01. The Lines
02. Enemy
03. Hated
04. Aggressive
05. Afterall
06. Bad Listener
07. I Have a Problem
08. You Never Know
09. Manipulation
(Schlagzeugsolo)
10. Fire
11. Beaten in Lips
12. Sick of Me
13. Body Bag
14. Disease
15. In Between (Z)

BEARTOOTH + THE AMITY AFFLICTION + HIGHER POWER - Wiesbaden, Schlachthof (22.02.2020)

Disease

Preis: 9,99 €

BEARTOOTH + THE AMITY AFFLICTION + HIGHER POWER - Wiesbaden, Schlachthof (22.02.2020) (0 Kundenbewertungen)

1 neu & gebraucht ab 9,99 €

Weblinks HIGHER POWER:

Homepage: www.higherpowerleeds.com
Facebook: facebook.com/higherpowerleeds
Instagram: www.instagram.com/higherpowerleeds

Weblinks THE AMITY AFFLICTION:

Homepage: theamityaffliction.net
Facebook: www.facebook.com/theamityafflictionofficial
Instagram: www.instagram.com/theamityaffliction

Weblinks BEARTOOTH:

Homepage: www.beartoothband.com
Facebook: www.facebook.com/BEARTOOTHband
Instagram: www.instagram.com/beartoothband

Konzertbilder: Michael Gamon (aufgenommen am 21.02.2020 in Oberhausen)

More from Christian Daumann

MAIFELD DERBY 2018 – Mannheim, Maimarktgelände (15.-17.06.2018)

„Ich bin wahnsinnig stolz, wie sich diese Schnapsidee entwickelt hat. Und dabei...
Read More