LUCA VASTA – München, Alte Utting (12.10.2019)

LUCA VASTA - München, Alte Utting (12.10.2019)
Luca Vasta, (c) Marius Meyer
Geschätzte Lesezeit: 3 Minute(n)

Natürlich ging bei der Ankunft am Veranstaltungsort erst einmal der Blick nach oben auf die Eisenbahnbrücke, auf der die Alte Utting steht. Ist ja schon imposant, so ein Schiff auf einer Brücke, umgeben von Straße – und nicht etwa von Wasser. Allerdings: Das Konzert fand nicht auf dem Schiff, sondern im Innenhof dahinter statt. Sollte man sich eventuell bereits vorher drüber Gewahr sein, aber dank der Ausleuchtung und der Menschen wurde es trotz Open Air mitten im Oktober nicht zu frisch. Ein angenehmer Konzertabend bei freiem Eintritt sollte es werden, zudem der Tourabschluss von Luca Vasta – wobei es nicht ganz unkompliziert sein sollte, die Tour abzuschließen. Dazu später mehr…

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Zunächst sorgte erst einmal Damian Ketteler, der später auch in der Band von Luca Vasta mitspielte, für ein kurzweiliges Aufwärmprogramm. Mit seiner Akustikgitarre im Gepäck eröffnete er in Ein-Mann-Besetzung und spielte eingängige Singer-Songwriter-Klänge, die oft ruhig waren, aber auch gerne mal aus sich herausgingen. Mit einer eingängigen Stimme und berührendem Songwriting konnte er auf der einen Seite überzeuge, auf der anderen Seite waren es auch die humorvollen und selbstironischen Ansagen zwischen den Stücken. Wohlwissend, gerade als Support zu spielen und dass wohl wenige explizit wegen ihm da sind, nahm er die Herausforderung an und konnte sich definitiv einige Hörer erspielen. Die von ihm mitgebrachte Postkarte samt QR-Code zum kostenlosen Download des Stücks Three Mountains fand definitiv Anklang.

Setlist DAMIAN KETTELER – München, Alte Utting (12.10.2019):

01. Left Unsaid
02. Chapter Two
03. Step by Step
04. Three Mountains

Kurze Umbaupause, was Frisches zu trinken geschnappt und weitergehen konnte es mit dem Hauptact Luca Vasta. Gemeinsam mit ihrer Band spielte sie ein Set, das vor allem das aktuelle Album Stella in den Mittelpunkt stellte, aber auch ältere Stücke aus Alba-Zeiten nicht vermissen ließ. Zunächst aber eröffnete das Set wie auch das aktuelle Album mit dem Titel Modica, das an diesem Abend in einer verhalteneren, vor allem auf der Gitarre gestützten Version erklang, bevor bei Scenes die Band mit einstieg. Atmosphärische Klänge im mittleren Tempo waren es, ehe es mit Oblivion in höhere Tempogefilde ging. Was all diese Momente einte, waren das Gefühl, das in den Stücken steckt. Man merkt es der Künstlerin einfach an, dass sie nicht einfach Popmusik machen möchte, sondern dass da so viel mehr mit reinspielt.

Apropos Gefühl: An der Stelle, an der Luca Vasta normalerweise die Frage stellt, ob jemand mit einem gebrochenen Herzen da sei, stand zunächst die weit profaner wirkende Frage, ob ein Automechaniker anwesend sei. Es gab Probleme mit dem Auto, das nach ebendiesem Tourabschluss zurück nach Berlin führen sollte… Zunächst aber sollte natürlich die Show weitergehen – und gebrochene Herzen scheinen leichter zu finden zu sein als Automechaniker. Ob Mechaniker oder gebrochenes Herz: Der Abend sollte weiterhin Spaß machen. Auch bei den Ausflügen zum ersten Album, wie man z.B. bei Black Tears White Lies gut merkte. Man sah den Gesichtern an, dass niemand bereut haben dürfte, den Abend besucht zu haben.

Klar, dass man dann nach elf Stücken nicht ohne Zugabe gehen darf. Nach Stella folgten als Zugabe noch Melancholia und Old Italian Songs, das den Abend mit Melodie, Tanzbarkeit und viel Gefühl beendete. Wer wollte, konnte am Ende noch nach eigenem Ermessen etwas in den Hut schmeißen und/oder sich beim Merchandise eindecken und noch ein paar Worte mit der Künstlerin wechseln. Ein wirklich guter Samstagabend, der hoffen lässt, dass das Auto erfolgreich wiederhergestellt wurde und in naher Zukunft erneut den Weg nach München findet.

Setlist LUCA VASTA – München, Alte Utting (12.10.2019):

01. Modica
02. Scenes
03. Oblivion
04. Let Him Go
05. Time
06. Black Tears White Lies
07. Golden Sea
08. Cut My Hair
09. Rosa
10. American Dream
11. Stella
12. Melancholia (Z)
13. Old Italian Songs (Z)

Weblinks LUCA VASTA:

Homepage: www.lucavasta.com
Facebook: www.facebook.com/lucavastamusic
Twitter: www.twitter.com/lucavastamusic

Written By
More from Marius Meyer

Fotos: PROJECT PITCHFORK

PROJECT PITCHFORK – Stuttgart, ClubCANN (06.04.2018)
Read More