LEVIN GOES LIGHTLY – Leipzig, Ilses Erika (15.05.2019)

Fotos: LEVIN GOES LIGHTLY
Levin Goes Lightly, ┬ę Claudia Helmert
Geschätzte Lesezeit: < 1 Minute(n)

Auf einen Rausch ins Souterrain

Die Mitte der Woche im wechselhaften Mai bezaubert mit angenehmen Temperaturen und guter Musik. In vorsommerlicher Leichtigkeit zieht es mich das erste Mal in das Tanzcaf├ę Ilses Erika. Wem die Sch├Ânheit und das gute Gef├╝hl von Heimat und Willkommen-Seins des Ladens bisher verwehrt blieb, sollte dem Leipziger Etablissement unbedingt einen Besuch abstatten.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

An diesem Abend lohnte es sich f├╝r Lovely Heroin, die den lokalen Support mimten. Das Duo legt mit wabernden Melodien vor, die vor der Videoprojektionsfl├Ąche im dunklen Keller angenehm undergroundig wirkten. „Anger“ leuchtet im Hintergrund auf, w├Ąhrend im Vordergrund mit Tonproblemen gek├Ąmpft wird. Es folgt ein Instrumentenwechsel, Gesang der in Gedanken Schlieren zieht und mitschwingende K├Ârperbewegung. Umringt von ausschlie├člich sch├Ânen Menschen durchdringen die vollen, hypnotischen Kl├Ąnge zur sp├Ąten Stunde.

Anschlie├čend daran leuchten die Scheinwerfer f├╝r Levin Goes Lightly auf. Ihr neues Album┬áNackt erschien im April, von dem mindestens Pflaster und Rote Lippen f├╝r langfristige Ohrw├╝rmer sorgen sollten. Das Trio um den h├╝bschen Stuttgarter performen irgendwas zwischen strahlender Authentizit├Ąt und glitzerndem Retropop: Der stehende Schlagzeuger, der melodieversierte Gitarrist und die angenehme Stimme lassen in den vorbeiziehenden Reflexionen der Diskokugel Schwermut sch├Ân erscheinen – tanzbar und bowieesk. T├Âne und Worte prasseln wie Nieselregen im Sommer, dem man nicht entkommen will.

Weblinks LEVIN GOES LIGHTLY:

Bandcamp: https://levingoeslightly.bandcamp.com/
Facebook: www.facebook.com/Levingoeslightly
Instagram: www.instagram.com/levingoeslightly

More from Claudia Helmert

Fotos: DRENS

DRENS – Dresden, Beatpol (13.11.2019)
Read More