ANNENMAYKANTEREIT – Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle (19.03.2019)

ANNENMAYKANTEREIT © Angela Trabert
Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Der erste Schock des Abends beginnt schon weit vor dem Konzert. Bei Eintrittspreisen zwischen 30 und 40 Euro sollen Auto fahrende Besucher sieben (!) Euro Parkgebühren entrichten für einen simplen Parkplatz, der völlig ungeschützt vor Wetter- und Witterungseinflüssen ist. Das steht in keinem Verhältnis. Trotzdem ist das Konzert der Kölner Band auch in Düsseldorf ausverkauft und wartet zudem mit einer tollen Vorband auf. Diese heißt Giant Rooks und stammt ebenfalls aus Deutschland, genauer aus Hamm. Giant Rooks‘ Texte sind auf Englisch und bieten nicht nur daher einen internationalen Sound. Streckenweise erinnern die Songs an die Anfänge der Gruppe Coldplay zu deren Parchutes-Zeiten. Ein Geheimtipp ist die Band jedenfalls keine mehr und Insider sagen ihr eine ähnlich steile Karriere wie Annenmaykantereit voraus. Sie bieten einen Mix aus Rock und Pop, der vielen gefällt und noch wichtiger niemanden so gar nicht gefällt. Dazu gesellt sich große Spielfreude und hohe Authentizität. Die Jungs werden ihren Weg machen, soviel ist sicher.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Einen deutlichen Schritt weiter sind da die Jungs von Annenmaykantereit, obwohl diese durchaus auch noch am Anfang stehen. Fans und Gegner sind sich etwas uneins, ob Schlagschatten das zweite oder dritte Album der Band darstellt, da das erste Werk nur in Eigenregie erschien und nur begrenzt vertrieben wurde und sehr viele Songs dann auch auf dem Nachfolgealbum zu finden sind. Die Band um Henning May lässt es ruhig und melancholisch angehen und auch das Publikum gibt sich eher in Genießerlaune. Wer Annenmaykantereit schon von früher kennt, vermisst ein bisschen die Leichtigkeit oder die Spielfreude. Musikalisch ist Annenmaykantereit nichts vorzuwerfen, jedoch kommt es einem alten Fan wie dem Autor etwas routiniert vor. Und auch das Düsseldorfer Publikum geht zunächst nicht aus sich heraus. Erst beim wohl beliebtesten Song und größten Hit Pocahontas, bewegen sich die Leute spürbar mehr. Danach ist das Eis endgültig gebrochen und mit dem sehr rhythmischen Song Ich geh heut nicht mehr tanzen erreichen Annenmaykantereit genau das Gegenteil. Als sie dann auch noch ein unveröffentlichtes, neues Lied mitten im Publikum zum Besten bringen und sich somit den Fans zuwenden, wird aus dem gelungenen Konzert auch ein gelungener Abend, der Lust auf mehr macht und zwar von beiden Bands. Doch dass man von ihnen weiterhin hört, ist sicher.

Setlist ANNENMAYKANTEREIT – Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle (19.03.2019):

01. Marie
02. Nur wegen dir
03. Wohin Du gehst
04. Es geht mir gut
05. Du bist anders
06. Schon krass
07. Weiße Wand
08. Alle Fragen
09. Hinter klugen Sätzen
10. Länger bleiben
11. Nicht Nichts
12. Sieben Jahre
13. Vielleicht Vielleicht
14. 21, 22, 23
15. Pocahontas
16. Ich geh heut nicht mehr tanzen
17. Ozean
18. Jenny Jenny
19. Barfuß am Klavier (Z)
20. Oft gefragt (Z)

Geschrieben von
Mehr von Jan Rombout

The Divine Comedy – Köln, Live Music Hall (25.10.2019)

Manchmal sind die Startbedingungen nicht perfekt. Die Einlass- und Startzeit wurde auf...
Weiterlesen