Das krasseste Interview: HI! SPENCER (SVEN BENSMANN)

Das krasseste Interview: HI! SPENCER (SVEN BENSMANN)
Foto: Pressefreigabe
Geschätzte Lesezeit: 3 Minute(n)

Mit City Kids Feel The Beat hatten wir kürzlich eine neue Interviewreihe gestartet: Das krasseste Interview mit jeweils 5 Fragen, die sich von den sonst üblichen Interviewinhalten absetzen. Weiter geht es nun mit Hi! Spencer aus Osnabrück. Die Indie-Punk-Band hat Mitte des Monats ihr zweites Studioalbum Nicht raus, aber weiter veröffentlicht, auf dem sie sich quasi mal eben neu erfunden hat. Es geht darauf stets um Themen wie Angst, Unzulänglichkeit und Scheitern und ihre Message verbreiten sie auch immer wieder durch Liveauftritte. Wir haben ihnen, vertreten durch Sänger Sven Bensmann, anlässlich der Albumveröffentlichung und der Mitte April startenden, nächsten Tour, 5 ungewöhnlichere Fragen gestellt:

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Glaubt ihr an übernatürliche Mächte?
Hätte man mirdiese Frage vor 20 Jahren gestellt, hätte ich mit einem so überdeutlichen „JA!“ geantwortet, dass in Moria die Wände gewackelt hätten. Übernatürlicher als der Glaube an wild gewordene Fantasy-Wesen wäre es aber damals nicht geworden. Heute ist alles etwas rationaler zu betrachten. Manchmal muss ich aber einfach feststellen, dass vielleicht der ein oder andere Zufall vorbestimmt sein könnte. Ich bin ein Jahr älter, als meine Band-Kollegen und dementsprechend war ich auch ein Schuljahr eher in der Schule. Ich hab dann aber in einer rückwirkend absolut idiotisch zu betrachtenden Entscheidung nach der 10. Klasse einen Wechsel aufs Osnabrücker Wirtschaftsgymnasium vorgenommen und nach wenigen Monaten festgestellt, dass Begriffe wie „Controlling“, „Soll“ oder „Haben“ einen kleinen Würgreiz in mir auslösen. Ich bin nach einem Jahr zurück auf meine alte Schule gewechselt und zack, die Band Hi! Spencer war geschlossen in einem Jahrgang. Hätte ich keinen BWL-Ausfall gehabt, würde es unser kommendes Album Nicht raus, aber weiter nie geben.

Du kannst jeden aus deiner Band mit jedem Musiker ersetzen, der dir einfällt – tot oder lebendig. Aus wem bestehen Hi! Spencer jetzt?
Klare Sache, da müssten die alt-ehrwürdigen Klassik-Größen wieder ran! Beethoven an Maltes Stelle, dem hat unser Janis nämlich mal auf einem Festival eine Plastikfalsche so doll an den Kopf geworfen, dass ihm sein Trommelfell geplatzt ist und das kommt ziemlich nah an Taubheit ran. Mozart an Jans Bass, da wäre das größte Musik-Genie aller Zeiten nämlich tragisch unterfordert. Chopin geht an die Gitarre von Janis und Bach ans Schlagzeug. Keine Ahnung warum. Bach reimt sich auf Krach…

Was war die mieseste Lüge, die du je erzählt hast?
Ich habe nicht die Fähigkeit zu lügen…

Hosen runter: Magst du eher dein Konzert- oder dein Comedypublikum?
Bevor ich mich hier festlege, muss ich unbedingt loswerden, dass ich wirklich von jedem einzelnen Menschen auf diesem Planeten begeistert bin, der sich entscheidet ein Hi! Spencer Konzert zu besuchen oder eine Sven Bensmann Show anschauen möchte! Ihr macht sehr viel richtig und habt die größten Herzen der Erde! Da sich in einem Comedy-Publikum aber immer wieder ganz vereinzelt hochnäsige, alte Kabarett-Vögel verstecken, die nur Lachen würden, wenn Dieter Hildebrand persönlich aus dem Grab krabbeln würde, um seine alten 60er Jahre Witze zu erzählen, gefällt mir mit wirklich geringem Abstand das extatische Konzertpublikum etwas besser.

Dein unangenehmstes Erlebnis als Musiker?
In näherer Vergangenheit ist da tatsächlich nichts, was mir irgendwie unangenehm ist. Ich weiß allerdings noch sehr genau, dass ich früher klassischen Klavierunterricht hatte und ich wirklich nicht dafür gemacht war, dass meine Hände hunderte Bewegungen auswendig lernten. Da sollte ich mal Alle Jahre wieder vorspielen und hab total verkackt. Ich war glaube ich gerade 10 oder 11 und hab vor Verzweiflung angefangen zu heulen. Hätte ich mich heute gesehen, hätte ich glaube ich etwas schmunzeln müssen.

Hi! Spencer – Nicht raus, aber weiter

Erst mit einem Klick auf das Vorschaubild wird das Video von YouTube eingebunden. Klicke nur, wenn du der Datenschutzerklärung zustimmst.

Termine HI! SPENCER Tour 2019

10.04.2019 Hannover – Lux
11.04.2019 Berlin – Musik & Frieden
12.04.2019 Hamburg – Molotow
13.04.2019 Bremen – Kulturzentrum Lagerhaus
03.05.2019 Meppen – JAM
09.05.2019 Wilhelmshaven – Pumpwerk
16.05.2019 Köln – Artheater
17.05.2019 Essen – Weststadthalle
23.05.2019 Kassel – Schlachthof
24.05.2019 Dresden – Groovestation

tickets

Weblinks HI! SPENCER:

Homepage: www.hispencer.de
Facebook: www.facebook.com/hispencerhi

More from Monkeypress.de Redaktion

8. STEAMPUNK PICKNICK – Wave-Gotik-Treffen(WGT), 08.06.2019

Steampunk Garderobe und historisierende Gewandung erwünscht Zum achten Mal fand auch in...
Read More