RIVAL SONS – Feral Roots

Geschätzte Lesezeit: 1 Minute(n)

Unsere Bewertung:


8 Gesamtnote

8

Die kalifornischen Blues Rocker Rival Sons aus Long Beach k├╝ndigen ihren neuen Longplayer Feral Roots f├╝r den 25. Januar 2019 an. Dabei handelt es sich um die mittlerweile sechste Platte des Quartetts, welches mit voller Spannung erwartet wird und von Langzeitproduzenten Dave Cobb im legend├Ąren RCA Studio in Nashville produziert wurde. Doch zuvor ging es f├╝r S├Ąnger Jay Buchanan und Gitarrist Scott Holiday ans Songwriting, ehe sie zur├╝ckkehrten und die neuen Ideen den anderen pr├Ąsentierten und gemeinsam weiter an dem neuen Album arbeiteten. Herausgekommen sind elf Songs, die nur so vor zeitlosem Classic Rock, Blues und Soul strotzen. Vorab ver├Âffentlichte die Band bereits drei Songs des Albums, darunter Do You Worst, Back In The Woods sowie der Titeltrack Feral Roots und gaben ihren Fans damit schon mal einen ersten Eindruck, was sie auf der neuen Platte erwartet.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Fazit: Rival Sons schaffen es erneut wie eine gro├če Hardrock Band der Siebziger Jahre zu klingen und beeindrucken mit einem hervorragenden Sound, coolen Riffs und einem intensiven Zusammenspiel. Mal gehen die Songs direkt nach vorne (Back In The Woods), mal klingen sie etwas balladesk (Too Bad) und mal schaffen sie Raum f├╝r etwas Neues (Look Away), aber vollf├╝hren all dies immer mit voller Leidenschaft und gepaart mit der gro├čartigen Stimme von Frontmann Jay Buchanan.

Feral Roots

Preis: EUR 16,99

(0 Kundenbewertungen)

25 neu & gebraucht ab EUR 9,95

Tracklist RIVAL SONS ÔÇô Feral Roots

01. Do Your Worst
02. Sugar On The Bone
03. Back In The Woods
04. Look Away
05. Feral Roots
06. Too Bad
07. Stood By Me
08. Imperial Joy
09. All Directions
10. End Of Forever
11. Shooting Stars

Weblinks: RIVAL SONS:

Homepage: https://www.rivalsons.com/
Facebook: https://de-de.facebook.com/rivalsons

Geschrieben von
Mehr von Stefanie Arps

FLORENCE + THE MACHINE kommt im M├Ąrz mit neuem Album auf Tour

Vergangen Sommer ver├Âffentlichte Florence + The Machine ihr wundervolles Popalbum High As...
Weiterlesen