GARY NUMAN: Krefeld, Kulturfabrik (24.11.2018)

Gary Numan ©Marcus Nathofer
Geschätzte Lesezeit: 3 Minute(n)

An einem verregneten Tag beginnt mein Abend an der Kulturfabrik in Krefeld mit der Suche nach einem Parkplatz, um sich das Konzert eines Pioneers der Elektropop Szene anzuschauen. Schon Ende der 80ziger macht Gary Numan von sich reden. Der aus Hammersmith, London stammende Musiker tritt 1979 noch mit der Band Tubeway Army auf, und trift u.a. mit dem Hit Are Friends Electric den Nerv der Zeit. Der Grundstein einer Legende der New Wave Szene ist gelegt. Seine beiden letzten Alben zeigen, dass er von seinem musikalischen Weg nicht abweicht und steigern somit die Vorfreude auf dieses Event. Splinter und Savage sind tolle Longplayer, die zum Must have meiner Musiksammlung gehören. Aber auch die Vorband Nightmare Air hat meine Aufmerksamkeit geweckt.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Fade Out [Vinyl LP]

Preis: EUR 21,38

(0 Kundenbewertungen)

6 neu & gebraucht ab EUR 21,38

Nightmare Air sind eine Alternative Indie Band aus Los Angeles, deren Name von einem Skateboard Move aus einem Skater Film der Achtziger Jahre entstand. Swaan Miller, Dave Dupuis und Jimmy Lucido starteten 2013 mit ihrem Deb√ľt Album High in the Lasers. Mit dem zweiten Studiowerk Fade Out lie√ü man sich 5 Jahre Zeit. Nightmare Air geh√∂ren zu den Shoegaze Bands, also zu jenen, die sich schwelgerischen Gitarrensounds und -w√§llen verschrieben haben. Die dreik√∂pfige Boy-Girl-Boy Band wirkt anfangs noch etwas verhalten, lockert aber mit jedem Lied weiter auf. Es macht Spa√ü zuzuh√∂ren und auch zuzuschauen. Zwar sind Nightmare Air hierzulande noch nicht wirklich ein Begriff, doch die Reaktion des Publikums ist eine helle, ‚Ķ ich meine nat√ľrlich eine d√ľstere Freude. Sollte diese Band einmal mit einer eigenen Tour hierzulande gastieren, bekommen sie eine klare Besuchsempfehlung. Ihre Musik flie√üt zwar nur so dahin, und doch pr√§gen die Melodien und die Stimme von Swaan Miller das Akustikzentrum.

Setlist NIGHTMARE AIR @ Krefeld, Kulturfabrik (24.11.2018):

01. Way We Fall
02. Who’s Your Lover
03. Sweet Arrows
04. 18 Days
05. Fade Out
06. Strange Things
07. Sign Of The Times
08. Icy Daggers

Weblinks NIGHTMARE AIR:

Homepage: http://nightmareair.com/
Facebook: https://www.facebook.com/nightmareairmusic/
Twitter: https://twitter.com/nightmareair

Nun aber zum heutigen Hauptact. Ladies an Gentlemen: The Savage European Tour, von und mit Sir Gary Numan.

Darf es noch etwas Nebel sein? Ja gerne, dann schalte ich nur schnell meine Nebelscheinwerfer am Smartphone ein. Oder noch besser beschrieben; endlich mal wieder eine verrauchte Konzerthalle. Der Elektropop Pionier Gary Numan und seine Musiker werden begeistert vom Publikum der Kulturfabrik Krefeld empfangen. Wie schon auf dem aktuellen Plattencover Savage, Songs from a broken World zu sehen, sind die Herren gekleidet wie aus einem Mad Max Film. Das daraus entstehende Bild spiegelt ein Endzeitszenario wieder. Everything Comes Down to This schallt es aus den Boxen. Das St√ľck ist von seinem 2013 erschienenen Werk Splinter. Der Sound ist gut abgemischt und das Licht sowie der Nebel ergeben ein tolles Ambiente. Die Effektivit√§t der Songs wird durch Gary und seine Musiker authentisch vermittelt. Es herrscht von der ersten bis zur letzten Minute eine super Stimmung in der Kufa. Herr Numan macht seinem Titel als Pionier des Elektropop alle Ehre.

Die Setlist der Tour gibt eine gute Mischung her, bei der der Fokus auf den beiden letzten Alben liegt, jedoch auch die zeitlosen und immer wieder gern geh√∂rten Songs fr√ľherer Werke einschlie√üt. Neben f√ľnf Liedern vom aktuellen Album Savage, drei St√ľcken von Splinter, gibt es zehn weitere Songs aus dem Gesamt-Repertoire der Numan √Ąra. Klassiker wie Cars oder Are Friends Electric setzen dem Konzert dabei das i-T√ľpfelchen auf. Ein weiteres Highlight der Show ist es, als Garys Tochter Persia auf die B√ľhne kommt und mit ihrem Dad das Lied My Name is Ruin performt. Die junge Dame hat definitiv musikalisches Talent vom Vater geerbt. Hat Herr Numan seine Familie bislang aus seinem √Ėffentlichen Leben rausgehalten, so darf er nun mit stolz seinen Nachwuchs pr√§sentieren. Weiter geht es mit Here in the Black, bevor der, ohnehin schon hohe Stimmungspegel, bei Cars noch einmal einen Schub bekommt. Zum Ende des Konzerts d√ľrfte einem jeden Besucher klar sein, warum andere gro√üe Musiker Gary Numan als Vorbild sehen. Drei Zugaben gibt es noch oben drauf. Der letzte Titel It will end here, beendet einen tollen Abend voller guter Musik. Viel Gutes bleibt in Erinnerung und die Neugierde, was Herr Numan musikalisch noch so alles aus der Elektromaschine zaubern wird. Savage ist doch noch nicht das Ende?!

Setlist GARY NUMAN @ Krefeld, Kulturfabrik (24.11.2018):

01. Everything Comes Down to This
02. Metal
03. Halo
04. Films
05. Bed of Thorns
06. Down in the Park
07. Pray for the Pain You Serve
08. My Name Is Ruin
09. Here in the Black
10. Cars
11. Mercy
12. Love Hurt Bleed
13. Me! I Disconnect From You
14. When the World Comes Apart
15. Are ‚ÄöFriends‚Äė Electric
16. The Fall (Z)
17. A Prayer for the Unborn (Z)
18. It Will End Here (Z)

Weblinks GARY NUMAN:

Homepage: https://garynuman.com/
Facebook: https://de-de.facebook.com/GaryNumanOfficial/
Twitter: https://twitter.com/numanofficial

Savage (Songs from a Broken World)

Preis: EUR 11,99

(0 Kundenbewertungen)

31 neu & gebraucht ab EUR 7,09

Geschrieben von
Mehr von Marcus Nathofer

Daniel WIRTZ kommt auf Die f√ľnfte Dimension Tour 2018

Bekannt unter dem Namen Wirtz ist Singer und Songwriter Daniel Wirtz auf...
Weiterlesen