BLACK REBEL MOTORCYCLE CLUB – Wrong Creatures

Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Unsere Bewertung:


7

8

Gesamtnote

7.5

Vier ganze Jahre sind seit dem letzten Album Specter At The Feast vergangen. In der Zeit ist viel passiert. Schlagzeugerin Leah Shapiro unterzog sich einer lebensnotwendigen Operation am Gehirn und auch der Rest Band Robert Levon Been (Gesang, Bass Gitarre) und Peter Hayes (Gesang, Gitarre,Bass) zogen kurzerhand die Notbremse und nahmen sich eine lĂ€ngst wohlverdiente Auszeit, da auch bei ihnen das intensive Touren in den letzten Jahren Spuren hinterließ.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Nun meldet sich das coole Trio aus San Francisco zurĂŒck und strotzt nur so vor Energie und Ideen. Bereits im Vorfeld veröffentlichte die Band einige neue Songs und steigerte die Vorfreude auf das langersehnte achte Studioalbum. Die neue Platte trĂ€gt den Namen Wrong Creatures erscheint am 12.01.2018 und wird schon jetzt mit Spannung erwartet.

Die Arbeit an das neue Album begann bereits im Sommer 2015. Hoch motiviert und mit neuen Songideen ging es in ihr Studio nach North Hollywood, dass sie selbst liebevoll „The Bunker“ nennen. Schließlich ging es dann aber doch mit Produzent Nick Launay (Nick Cave & The Bad Seeds, Arcade Fire) in die Sunset Sound Studios, wo sich Black Rebel Motorcycle Club mehrere Wochen einschlossen. Das lange Warten hat sich mehr als gelohnt. Das Resultat ist ein cooles Rockalbum, das eingĂ€ngig laut, dĂŒster, psychedelisch gitarrren/basslastig und mit einen Hauch von dreckigen Blues daherkommt.

Wrong Creatures

Preis: EUR 20,32

4.3 von 5 Sternen (7 Kundenbewertungen)

9 neu & gebraucht ab EUR 13,99

Insgesamt befinden sich ganze 12 Songs auf der neuen Platte. ZunĂ€chst geht es mit dem Intro DFF  los und dann gibt es eine bunte Mischung aus Rock, Psychedelic und Blues, was einen sofort mitnimmt. Da wĂ€re zum Beispiel Spook ein cooler Rocksong der direkt nach vorne geht oder das psychedelische King Of Bones, das auch keine Gefangenen macht. Haunt ist ein schwerer und dĂŒsterer Rocksong, bei dem Schlagzeugerin Leah Shapiro zum ersten Mal bei den Backvocals mitwirkt.

Question Of Faith kommt sehr lĂ€ssig und eingĂ€ngig daher, wĂ€hrend Calling Them All Away ein eher ausuferndes und psychedelisches Brett ist. Bei dem Song  Little Thing Gone Wild geht es laut und schnell zu. Blues-lastig wird es bei Circus Bazooko, zu dessen Ende es echt dreckige Riffs zu hören gibt. Carried From The Start ist rockig und dĂŒster. Zum Schluss wird es nach einem wilden musikalischen Trip mit dem StĂŒck All Rise wieder ruhiger: das perfekte Schlusslicht des neuen Albums.

Black Rebel Motorcycle Club – Little Thing Gone Wild

Erst mit einem Klick wird das Video von YouTube eingebunden. Klicke nur, wenn du der DatenschutzerklÀrung zustimmst.
Tracklist BLACK REBEL MOTORCYCLE CLUB – Wrong Creatures:

01. DFF
02. Spook
03. King Of Bones
04. Haunt
05. Echo
06. Ninth Configuration
07. Question Of Faith
08. Calling Them All Away
09. Little Thing Gone Wild
10. Circus Bazooko
11. Carried From The Start
12. All Rise

Weblinks BLACK REBEL MOTORCYCLE CLUB:

Official: http://www.blackrebelmotorcycleclub.com/
Facebook: https://www.facebook.com/BRMCOfficial/

Geschrieben von
Mehr von Stefanie Arps

HOZIER & RHODES – Köln, Palladium (21.02.2016)

Es gibt wohl kaum jemanden an dem der Song Take Me To...
Weiterlesen