CASPER – Lang Lebe Der Tod

Casper-lang-lebe-der-tod-cover
GeschÀtzte Lesezeit: 4 Minute(n)

Unsere Bewertung

10 Musik

10 Texte

Aufhören, wenn es am schönsten ist?

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Wir schreiben das erste Trump-Jahr, die Welt hat Angst und „neue“ alte Theorien haben Hochkonjunktur. Jeder sieht eine Verschwörung hinter der nĂ€chsten Ecke lauern, sobald irgendwer mal nicht seiner Meinung ist. Wie ungemein praktisch, dass die sozialen Medien und ihre Filterblasen jede noch so abwegige Theorie untermauern und sich so jeder fĂŒhlen kann, als habe er als Einziger die Weisheit mit Löffeln gefressen (Morgellon). Die Welt gerĂ€t aus den Fugen, die Hemmschwelle sinkt allerorten und Sensationsgier und der Drang nach Selbstinszenierung haben lĂ€ngst das Ruder ĂŒbernommen. Grund genug fĂŒr Casper, den aktuell wohl aufregendsten deutschen KĂŒnstler, sich der Sache anzunehmen und Klartext zu reden ohne dabei jemals stumpf den Zeigefinger zu erheben!

Schon vor einem Jahr erschien mit Lang Lebe Der Tod der Titeltrack des Albums und sorgte nicht nur bei mir fĂŒr wahre BegeisterungsstĂŒrme. Der Song strotzt vor Energie, ist abwechslungsreich arrangiert, wartet mit tollen GĂ€sten wie dem charismatischen Blixa Bargeld (EinstĂŒrzende Neubauten) auf und besitzt eine starke Message, die durch das begleitende, durchaus verstörende Video, noch weiter verstĂ€rkt wurde. Der Tod als ultimativer Nervenkitzel und damit deutlichstes Zeichen einer abgestumpften Gesellschaft. Vielleicht war der Song sogar ein wenig zu stark, denn Casper entschied sich kurz darauf, das Album um ein Jahr zu verschieben, da er der Meinung war, die anderen Songs könnten qualitativ noch nicht mit dem ersten Song mithalten. Und so erscheint Lang Lebe Der Tod nun also erst fast 4 Jahre nach Hinterland, die letzten Monate wurden den Fans durch weitere Vorabsongs versĂŒĂŸt, die sich inklusive des nun auch noch vorab gestreamten Alles Ist Erleuchtet, das viele bereits bei seinen Festivalshows im Sommer genießen durften, allesamt am Anfang des Albums befinden und die Messlatte fĂŒr die weiteren Tracks ins nahezu Unermessliche heben. Der Grundtenor des Albums hat sich deutlich verschoben. Vorbei die Zeit der persönlichen Aufarbeitung, die mit Hinterland als Coming-Of-Age-Werk ihren Abschluss fand, jetzt widmet Casper sich dem aktuellen Zeitgeschehen und auch das steht ihm bestens wie bei Lass Sie Gehen, bei dem Nazis und homophobe Rapper ebenso ihr Fett abbekommen, wie der auf Klickzahlen und Sensationen abzielende Boulevard-„Journalismus“. Es gelingt ihm durch Überspitzung aufzurĂŒtteln und darĂŒber nachzudenken, dass wir kurz davorstehen, dass alles unvorstellbar Grausame im tĂ€glichen Alltag womöglich doch bald (wieder) eintreten könnte. Da kann man schon einmal die Lust verlieren und so dĂŒrften seine Fans hoffen, dass der Text von Meine KĂŒndigung im Falle von Casper noch lange nicht RealitĂ€t wird. Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist, und Casper legt die Messlatte mit Lang Lebe Der Tod verdammt hoch, doch solange jemand so viel zu sagen hat, dĂŒrfte ein Ende nicht zur Debatte stehen. Zumal eines auf dem neuen Album geblieben ist wie immer: Die enorme Abwechslung innerhalb des jeweiligen Songs, was sich vor allem beim abschließenden Flackern, Flimmern manifestiert, sowie die zwischen den einzelnen Songs in ihrer Gesamtheit. Mal wird es richtig krachig wie beim Stampfer Sirenen oder dem dĂŒster-bombastischen Wo die wilden Maden graben, dann wieder melancholisch ruhig, wenn er sich bei Deborah dem spĂ€testens mit dem Tode von Linkin Parks’ Chester Bennington wieder in jedermanns GedĂ€chtnis gebrannten Thema „Depressionen“ annimmt. Doch ganz egal ob man melancholisch oder wĂŒtend wird, die Tanzschuhe zum gemeinsam mit Drangsal entstandenen, wundervollen Keine Angst umschnallt oder sich verstören lĂ€sst: Casper versteht es, den Hörer zu packen, ihn zu bewegen. Keiner der Songs lĂ€sst den Hörer kalt, Lang Lebe Der Tod ist Emotion pur und vermutlich das in meinen Augen beste Album des Jahres! Schon sehr lange habe ich keinem Album mehr so sehr entgegengefiebert wie Lang Lebe der Tod und ich wurde, fast unglaublich eigentlich, nicht enttĂ€uscht. Hier passt einfach alles und das Album vermag sich sogar noch immer mit jedem neuen Durchlauf weiter zu steigern…

Lang Lebe der Tod

Preis: EUR 11,99

4.2 von 5 Sternen (126 Kundenbewertungen)

76 neu & gebraucht ab EUR 8,98

Tracklist CASPER – Lang Lebe Der Tod

01. Lang lebe der Tod feat. Blixa Bargeld, Dagobert und SIZARR
02. Alles ist erleuchtet
03. Keine Angst feat. Drangsal
04. Sirenen (Prolog)
05. Sirenen
06. Lass sie gehen feat. Ahzumjot & Portugal. The Man
07. Morgellon
08. Wo die wilden Maden graben
09. Deborah
10. Meine KĂŒndigung
11. Flackern, Flimmern

Termine CASPER Lang Lebe Der Tod Tour 2017/2018:

31.10.2017 MĂŒnster, Halle MĂŒnsterland
02.11.2017 Luxemburg (LU), Rockhal
03.11.2017 ZĂŒrich (CH), Samsung Hall
04.11.2017 Stuttgart, Schleyerhalle
08.11.2017 Hamburg, Sporthalle
10.11.2017 Dortmund, Westfalenhalle
14.11.2017 Wien (AT), Stadthalle
17.11.2017 MĂŒnchen, Zenith
18.11.2017 Frankfurt am Main, Festhalle
21.11.2017 Leipzig, Arena
22.11.2017 Bremen, ÖVB Arena
24.11.2017 Berlin, Max-Schmeling-Halle
25.11.2017 Hannover, Swiss Life Hall
09.03.2018 WĂŒrzburg, S. Oliver Arena
10.03.2018 Erfurt, Messehalle

tickets

Kommentar verfassen