CLOSET DISCO QUEEN – Sexy Audio Deviance for Punk Bums

CLOSET DISCO QUEEN - Sexy Audio Deviance for Punk Bums
Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

9 Gesamtnote

Gesamtnote

9

Wenn es noch einen separaten Anlass gebraucht hätte, sich mit der neuen Veröffentlichung von Closet Disco Queen auseinanderzusetzen, dann wäre es sicher die umjubelte Show in München am 27.03.2017 gewesen. Dies war aber eher ein zusätzlicher Anreiz, denn schon die Show mit Baroness im Vorjahr wusste zu überzeugen, sodass eigentlich schnell klar war: Wenn diese Band etwas Neues herausbringt, sollte man sich damit auseinandersetzen. Lediglich in Duo-Besetzung agierend, schaffen sie es dabei dennoch, einen sehr verdichteten und nicht zuletzt auch mitreißenden Sound zu erschaffen, der auch ganz ohne Gesang überzeugen kann.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Auf der neuen EP finden sich drei Stücke, eröffnet wird der Reigen von Ninjuane. Zunächst einmal beginnt die Nummer mit verhaltenen und sphärischen Klängen, bis sich bald zu der Atmosphäre ein noch ruhiges Drumming hinzugesellt. Die Atmosphäre zieht einen direkt in den Bann, sodass man gar nicht merkt, dass schon zwei Minuten vergangen sind, wenn sich auch die Gitarre dazugesellt. Das Stück baut sich auf und bald ist man mitten im psychedelischen und „krautrockenden“ Getümmel, wobei auch auf über sechseinhalb Minuten Länge immer der Spannungsbogen aufrechterhalten wird. Der Einstieg ist gelungen, mit El Moustachito wird gut fortgesetzt. Von Beginn an ist man sozusagen „mitten im Riff“, immer wieder begegnen psychedelische Anleihen und von der Wucht her befindet man sich auch schon mal im Stoner-Bereich wieder, hier und da fühlt man sich auch manchmal im Progressive. Ein starkes Arrangement und ein gelungenes Stück.

Beendet wird die EP dann auch schon mit Délicieux. Zu Beginn gibt es verhangene Gitarren-Sounds und es wird Western-Atmosphäre versprüht, bald gesellt sich wuchtig das Schlagzeug dazu. Nahezu unbemerkt steigert sich das Stück dabei und auf einmal merkt man, dass man sich inmitten des lauten Sounds befindet. Zwischendrin gibt es noch ein kleines Break, aber das Stück baut sich schnell wieder auf und steigert sich nach hinten raus immer mehr.

Am Ende hat man eine wirklich sehr gelungene EP, bei der der einzige Makel ist, dass es eben nur eine EP ist. Man würde gerne mehr davon hören. Während wir uns also an der gelungenen Veröffentlichung erfreuen, hoffen wir schon einmal auf ein baldiges neues Album.

Tracklist CLOSET DISCO QUEEN – Sexy Audio Deviance for Punk Bums:

01. Ninjaune
02. El Moustachito
03. Délicieux

Weblinks CLOSET DISCO QUEEN:

Facebook: www.facebook.com/closetdiscoqueen
Label: www.hummus-records.com

Written By
More from Marius Meyer

KIDS OF ADELAIDE: die neue Single “Seasons”

Eingängige Melodien, die gut ins Ohr gehen und trotzdem klingt das alles...
Read More