VELVET ACID CHRIST live in Augsburg und Bonn

WAVE-GOTIK-TREFFEN 2013 - Leipzig (17.-20.05.2013)
Geschätzte Lesezeit: < 1 Minute(n)

Seltene Gäste sind sie hierzulande – und wenn sie kommen, dann sind es meist nur wenige ausgewählte Shows. So auch diesmal, wenn Velvet Acid Christ unterwegs sind: Lediglich Augsburg und Bonn stehen auf dem Programm. Schade eigentlich, denn wer einen der seltenen Auftritte erleben kann, wird hinterher begeistert davon erzählen können. Dunkler Elektro, Einflüsse aus Industrial, trancige Passagen, eingängige wie verstörende Momente, Sprachsamples und manchmal nahezu hypnotischer Gesang – all das sind nur einige Merkmale der vielseitigen Klänge der seit 1990 aktiven Band um Sänger und Mastermind Bryan Erickson.

Im Mai erschien über Metropolis Records nun eine Greatest Hits, die den Bogen spannt von den frühesten Stücken der Band bis hin zum jüngsten Album Subconscious Landscapes. Alle Stücke wurden für die Zusammenstellung noch einmal aufpoliert und komplett remastert. Mit dabei sind natürlich auch die Hits wie beispielsweise Fun With Drugs. Auch für die Tour verspricht Bryan Eryckson das volle Programm: „We will play all the hits!“, heißt es beispielsweise auf der Facebook-Veranstaltungsseite zur Show in Augsburg. Man darf also einen vielseitigen und spannenden Abend erwarten.

Tickets wird es für beide Shows jeweils an der Abendkasse geben. In Augsburg kostet das Ticket 15 Euro, in Bonn beträgt der Eintritt 12 Euro. Eine Investition, die sich lohnen wird.

Tourdaten VELVET ACID CHRIST:

09.09.2016 Augsburg, Rockfabrik (Support: Projekt 26)
23.09.2016 Bonn, Das Sofa

Weblinks VELVET ACID CHRIST:

Homepage: www.velvetacidchrist.com
Facebook: www.facebook.com/VelvetAcidChristOfficial
Twitter: www.twitter.com/hexfix93_bryan

VELVET ACID CHRIST live in Augsburg und Bonn

Greatest Hits

Preis: 13,26 €

VELVET ACID CHRIST live in Augsburg und Bonn (0 Kundenbewertungen)

11 neu & gebraucht ab 9,99 €

Written By
More from Marius Meyer

THE NAKED AND FAMOUS – Recover

Herzlich willkommen bei „ach die sind das“! Denn auch The Naked and...
Read More