SILBERMOND – München, Olympiahalle (21.05.2016)

SILBERMOND - München, Olympiahalle (21.05.2016)
Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Wenn man früh morgens gegen halb neun durch den Münchner Olympiapark geht, weil man hofft, auf dem dortigen Flohmarkt ein paar musikalische Schnäppchen ergattern zu können, rechnet man eigentlich nicht damit, Menschen im Silbermond-Shirt zu entdecken. Auch dann nicht, wenn besagte Band am Abend in der dortigen Halle spielt. Aber man merkt direkt, was für eine Größenordnung diese Band inzwischen erreicht hat, wenn man mal eben etwa zehn Stunden vor dem Einlass bereits die ersten Menschen vor der Halle warten. Einen kleinen Flohmarkt-Besuch und weitere rund zwölf Stunden später war es dann auch soweit, dass die Band um Sängerin Stefanie Kloß die Bühne betrat, nachdem Graham Candy als Support schon ganz gut für Stimmung sorgen konnte.

Es war gegen 21 Uhr, als Silbermond auf die Bühne kamen. Stefanie Kloß wählte dabei direkt den Weg durch das Publikum. Und man merkte: Auch wenn die Band große Erfolge feiert, ist sie nach wie vor nah am Fan und macht all das nach wie vor, weil sie es mit ganzem Herzen gerne macht. Dabei hat sie den Erfolg und die damit einhergehenden Mittel gut eingesetzt: Wenn die Hallen schon so groß geworden sind, kann man sie auch gut nutzen und einen Steg bis in die Hallenmitte von der Bühne aus nutzen. Beispielsweise, um sich zu Himmel auf mal ein paar Fans zur Unterstützung herauf zu holen. Oder um bei Kartenhaus und Unendlich Akustik-Versionen auf ebendieser Bühne zu bieten.

Von der Setlist her merkte man schon, dass es die Leichtes Gepäck-Tour war, aber im selben Moment wollte man natürlich auch die Highlights der bisherigen Alben nicht zu kurz kommen lassen. All das gerne auch mit Aussage verbunden. Wenn beispielsweise In Zeiten wie diesen mit einem Plädoyer für die Menschlichkeit angekündigt wird, weiß man, dass hier auch eine Band steht, die etwas zu sagen hat. „Nein, dafür sind wir nicht hier“, heißt es immer wieder – zu Recht! Das große Plus der Band, auch an diesem Abend: Man nimmt es den Bautzenern eben einfach ab, was sie dort oben von der Bühne zum Besten geben. Auch Indigo, mit der Botschaft, die einem zur Verfügung stehende Zeit zu nutzen, die logischerweise nicht das Ende darstellen kann für die Fans.

Für vier Stücke kommt die Band noch einmal wieder. Von nachdenklich  bis gutgelaunt geht die Zugabe. Der Titelsong des aktuellen Albums Leichtes Gepäck rüttelt zunächst einmal wach, dass man einfach zuviel mit sich herumschleppt – sei es materiell oder im Kopf, über Durch die Nacht und Das Beste geht es zu Zeit zu tanzen, mit dem die Band sich noch einmal von der schnellen Seite zeigt und die Zuschauer mit guter Laune in die Nacht entlässt. 24 Stücke, mehr als zwei Stunden bester Unterhaltung und eine Band, die eindrucksvoll zeigen konnte, warum sie in der Liga spielt, in die sie aktuell zu finden ist. Ein sehr gelungener Samstagabend!

Setlist SILBERMOND – München, Olympiahalle (21.05.2016):

01. Intro (Die Mutigen)
02. Langsam
03. Für dich schlägt mein Herz
04. Lass mal
05. Meer sein
06. Keine Angst
07. Das Leichteste der Welt
08. Irgendwas Bleibt
09. Allzu menschlich
10. Heut hab ich Zeit
11. Himmel auf
12. In Zeiten wie diesen
13. B 96
14. Kartenhaus (akustisch)
15. Unendlich (akustisch)
16. Ich bereue nichts
17. Krieger des Lichts
18. Nichts passiert
19. Symphonie
20. Indigo
21. Leichtes Gepäck (Z)
22. Durch die Nacht (Z)
23. Das Beste (Z)
24. Zeit zu tanzen (Z)

Weblinks SILBERMOND:

Homepage: www.silbermond.de
Facebook: www.facebook.com/Silbermond
Twitter: www.twitter.com/silbermond

Written By
More from Marius Meyer

Interview: LEICHTMATROSE

Heile Welt? Klar, wer Leichtmatrose kennt, wird wissen: Da schwingen Ironie, Sarkasmus...
Read More