KLANGSYNTHESE – Festval mit EGOAMP, X-DIVIDE, WORT-TON uvm am 26.04.2014

Geschätzte Lesezeit: 3 Minute(n)


Die klangSYNTHese feiert ein kleines JubilĂ€um. Bereits zum fĂŒnften Mal heißt es:

Freut Euch auf einen Abend mit sechs Bands aus den Bereichen Synth-Pop,
Dark-Wave, Dark-Pop, Future-Pop und Spoken Words.
Und dies in einer Location, die deutschlandweit ihres gleichen sucht: In der
(ungeweihten) Kapelle einer der Àltesten mittelalterlichen Wasserburgen des
Nordens – zentral zwischen Berlin und Hamburg gelegen: auf der Plattenburg.
Hier, wo sich einst alter Landadel, Ritter, Bischöfe und ihre Bediensteten die Klinken in die HĂ€nde gaben – steigt am 26.4.2014 die „klangSYNTHese vol. V“.
EingÀngige Melodien, gesungene Texte und gesprochene Worte, Tiefe, Hoffnung,
Endzeitstimmung, Melancholie und Romantik – all das im Gewand feinster
elektronischer Musik. Und: Das Line-Up lĂ€ĂŸt sich sehen. Spannende Newcomer und Acts, die bereits durch Veröffentlichungen, grĂ¶ĂŸere Live-Gigs oder Zusammenarbeiten mit Szene-GrĂ¶ĂŸen auf sich aufmerksam machten.

Übernachtungsmöglichkeiten gibt es begrenzt noch direkt auf der Burg, sonst in Pensionen im Dorf oder im nahe gelegenen Kurort Bad Wilsnack. Informationen zu Übernachtungsmöglichkeiten erteilt gern der Burgbetreiber
unter der oben genannten Telefonnummer. Oder informiert Euch gern unter dem
Link: http://www.plattenburg.de/verzeichnis/index.php?mandatstyp=8


LINE-UP:

19.00 Uhr – 19.30 Uhr: Schwarzbund
19.45 Uhr – 20.15 Uhr: Caretaker
20.30 Uhr – 21.10 Uhr: Second Version
21.25 Uhr – 22.10 Uhr: Wort-Ton
22.25 Uhr – 23.15 Uhr: EGO-amp
23.30 Uhr – ????? Uhr: X-Divide
danach: Aftershow-Party mit DJ Rossi BM

TICKETS:

Limierte Tickets NUR bestellbar als Nachricht an:
https://www.facebook.com/pages/Klangsynthese-PlattenburgPrignitz/533573703388600
oder unter: Tel.: 038796 – 49987

Eintritt: 14,90 Euro

VIP-Ticket: inkl. BĂŒffet im Cateringbereich, Meet & Greet mit allen Bands und ein
signiertes Plakat 29,90 Euro

 

Und hier nun nÀhere Infos zu den Bands:


SCHWARZBUND:

Mit einer Mischung aus Synthpop, dĂŒsterem Wave und
deutscher Lyrik, wird ein eigener Sound kreiert, der ehrlich und direkt Herz und
Hirn des Hörers anspricht. Seit Dezember 2009 existiert dieses BĂŒndnis zwischen
Dirk Wuttig und RenĂ© MĂŒller – eine Zusammenarbeit, die sich sehr schnell als ein
Erfolgsrezept bewÀhren sollte. Kommet herbei und seid willkommen im
schwarzen Bund.

Weblink: www.schwarzbund.de



CARETAKER:

Ein Berliner Trio fĂŒr geniale Soundbilder aus 80er-Synthesiz
ern und
modernen Klangfarben, vermischt mit fesselnden und tiefgrĂŒndigen Texten…
Caretaker machen Elektro. Caretaker machen Pop. Oder einfacher, EBM – Pop im
Style der 80er. Ihr Motto: Caretaker haben Humor. "Wir sind die netten."

Weblink: www.caretaker-online.de


SECOND VERSION:
Die Band um SĂ€nger Andy Langbrandtner blickt im Jahr
2013 auf eine 10-jĂ€hrige Bandgeschichte zurĂŒck. Mittlerweile verbucht die Band
5 Alben und mehrere Online-Singles, die sowohl in den GEWC aber auch in
diversen nationalen und internationalen Radiocharts beachtliche Erfolge
verbuchen konnten. Songs wie "Black Gold", "P18" oder "Flammenhölle"
begeisterten die Leute auf den einschlÀgigen TanzflÀchen in Deutschland und
darĂŒber hinaus.

Weblink: www.secondversion.de

WORT-TON
lÀdt ein, auf eine musikalisch-lyrische Reise in Seelenwelten und
Gedankenmeere. Dabei spricht er seine eigenen Gedichte zu elektronischer
Musik. In den Live-Sets ĂŒberraschen Wort-Ton (Sven Wendelmuth –Musik, Text,
Sprache und Rossi BM – Live-Keys) in letzter Zeit immer wieder auch mit
spannenden Cover-Versionen und Akustik-Arrangements von eigentlich
elektronischen Song. Nicht nur fĂŒr Anne Clark Fans eine mehr als spannende
Kombination. Wort-Ton spielten u.a. bereits erfolgreiche Support-Gigs fĂŒr
Blutengel, Kirlian Camera, De/Vision und Solitary Experiments.

Weblink: www.wort-ton.de

EGOamp:
Live-Lineup: Asmodi Caligari (Leads Vocals, E-Pads, Harmonica
Soprano)
Bernard Fate (Keys, Backing Vocals)
EGOamp ist der Wave- und Darkwave-Musik der frĂŒhen 80er Jahre verschrieben
und verbindet EinflĂŒsse dieser Epoche mit modernen wie progressiven
Elementen. Der deutsche expressionistische Film der 20er Jahre zieht sich
stilistisch als roter Faden durch das Projekt. EGOamp haben live bereits "In the
Nursery", "Rabia Sorda", "Solitary Experiments", „Kirlian Camera“, „Noyce Tm“,
„A spell inside“, „CHROM“, „De/vision“ u.a. unterstĂŒtzt und auf dem WGT 2009
als Headliner in der Moritzbastei gespielt.

Weblink: www.ego-amp.com


X-Divide:
Die beiden sympathischen RheinlÀnder Jens (Keys) und Eric (Vocals)
machen feinen melodiösen Synthpop. Die beiden sind mit X-Divide seit 2005 eine
feste GrĂ¶ĂŸe in der Szene. Spielen sie doch regelmĂ€ĂŸig auf großen Festivals u.a.
mit VNV-Nation. 2014 werden sie u.a. auch als Support fĂŒr And One live auf der
BĂŒhne stehen. Keyboarder Jens ist darĂŒber hinaus auch als Moderator u.a. auf
dem Blackfield-Festival bekannt und er moderierte ebenso alle vier Auflagen des
„Benefiz for Kids“-Festival. FĂŒr 2014 ist das nĂ€chsten Album geplant. Produziert
von keinem geringeren als
Vasi Vallis (NamNamBulu, Frozen Plama)

Weblink: www.x-divide.de

Weitere Infos zum Festival hier: http://www.facebook.com/ks.plattenburg

Geschrieben von
Mehr von Sparklingphotos.de

TORUL & EGOAMP – Oberhausen, Kulttempel (11.10.2015)

EGOamp wurde von Asmodi Caligari und Cesare Insomnia gegrĂŒndet. Das Projekt wird...
Weiterlesen