AEON SABLE – Essen, Zeche Carl (02.11.2013)

Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Es war der erste Samstag im November und an den ersten Samstagen findet seit einer Weile immer der Nachttanz in der Zeche Carl in Essen statt. Anders als sonst sollte dort aber diesmal im Vorprogramm noch ein Konzert stattfinden, welches ich mir nicht entgehen lassen durfte. Die Zeche Carl befindet sich in Altenessen und in der Location fand frĂŒher bekanntlich u.a. immer die GIP (Gothic Industrial Party) statt.

Nach dem Einlass ging es direkt nach hinten in Richtung BĂŒhne, wo es nach RĂ€ucherstĂ€bchen duftete. Durch den Nebel, die wenigen Lichtsports und diesen Duft lag sofort eine angenehme AtmosphĂ€re im Raum. Diese schon vor dem Konzert herrschende dĂŒstere AtmosphĂ€re war wirklich klasse und machte Lust auf mehr. Nach einigen Minuten des Wartes ging es los und Aeon Sable trat auf die BĂŒhne. Sie starteten mit einem Gitarrensolo und noch viel mehr Nebel, welcher bei Aeon Sable als Stilmittel eingesetzt wird und fĂŒr die sehr schöne AtmosphĂ€re mitverantwortlich zeichnet. Immer mehr Menschen betraten nun den Raum, ließen aber zunĂ€chst vorne noch einen gewissen Sicherheitsabstand zur BĂŒhne. Störend war dies im Konzertverlauf aber nicht, denn der vom BĂŒhnenboden langsam ins Publikum hineinkriechende Nebel sah richtig cool aus.

Zwischen den Liedern erklĂ€rte SĂ€nger Nino ein wenig die HintergrĂŒnde zu einigen der gespielten Songs. Leider standen heute nur neun StĂŒcke auf der Setlist, aber zur Vorstellung der neuen CD „Aequinocium“ war der Auftritt trotzdem bestens geeignet.

Und nach diesem grandiosem Konzert fing der Nachttanz erst richtig an. AleX BoToX ĂŒbernahm nach dem Konzert das musikalische Ruder und brachte das Publikum weiter zum Tanzen.

Setlist Aeon Sable:
01. Aequinoctium
02. Algorithm of none
03. At the edge of the world
04. Dancefloor satellite
05. Ten fifteen
06. Agnosia
07. Secret flower
08. Praying mantis
09. New breed

Autor & Fotos: Daniel Beiderwieden

Geschrieben von
Mehr von Sparklingphotos.de

TORUL & EGOAMP – Oberhausen, Kulttempel (11.10.2015)

EGOamp wurde von Asmodi Caligari und Cesare Insomnia gegrĂŒndet. Das Projekt wird...
Weiterlesen