Luis Laserpower – Kurz Und Schmerzlos EP

Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Unsere Bewertung:


7 Bewertung

7

So so, eine EP von Luis Laserpower landet auf meinem Schreibtisch und ich ahne schon, dass ich in meinem Alter nicht unbedingt zur Zielgruppe der „Kurz und schmerzlos EP“ gehöre. Der Name ist betont hip und der Wortbestandteil „Power“ soll dann auch nicht das Einzige geblieben sein, was mich an einen anderen Wortbestandteil und dessen zugehörige Band erinnert, nĂ€mlich „Kraft“. SpĂ€testens da ĂŒberrascht es dann wohl auch niemanden mehr, dass die Musik von Luis und seiner Laserpowerband an die Chemnitzer Jungs von Kraftklub erinnert. Man muss allerdings anmerken, dass sich die Band bereits vor Kraftklub formierte und es immerhin schon auf das Southside Festival, das Rheinkultur oder ins Vorprogramm von Mia, Deichkind oder Juli geschafft hat. Sie selbst sagen sie sind weder Hip Hop, noch Indie oder Elektro, sie sind einfach „deine Band“, aber das sagen Kraftklub ja von sich auch


Wie die genannten Senkrechtstarter vermischen Luis Laserpower die eben angesprochenen Stile zu einem modernen Jugendcocktail der leicht bekömmlich ist, Jugendaffine Themen behandelt und fĂŒr eine ganze Menge Spaß sorgen kann und auch wird. In KĂŒrze dĂŒrfte keine Schul- oder Uniparty mehr ohne die Tracks der Neu-Berliner auskommen. Ganz gleich ob ein Indiepop-Song wie „GefĂŒhl“, das elektronische Hip Hop TanzstĂŒck „Kurz & Schmerzlos“ oder das zur Jahreszeit passende „Sommer“, die Songs bleiben gleich im Ohr und wandern von dort weiter runter um die Zehen zum Wippen oder -in entsprechender Feierlaune- auch gleich den ganzen Körper zum HĂŒpfen zu bringen. Das Ă€hnlich gefĂ€llige „Weißt du noch“ offenbart im Chorus zudem noch einen weiteren Einfluss, nĂ€mlich den von Klee, die ja ebenfalls fĂŒr trĂ€umerisch-eingĂ€ngige Refrains stehen. Den Abschluss der FĂŒnftrack-EP besorgt der Dirty Dasmo Remix von „Kurz & Schmerzlos“, der sich, um den Hipheitsgrad noch weiter nach oben zu pushen, aktuellster Dubstep-Sounds bedient, aber mir dadurch am wenigsten gefĂ€llt.

Alles in allem eine interessante EP, die vor allem bei Teens und Twens ihre Fans finden dĂŒrfte und auf deren Partys fĂŒr die richtige Stimmung sorgen wird.

Tracklist:
01. GefĂŒhl
02. Kurz & Schmerzlos
03. Sommer
04. Weißt Du Noch?
05. Kurz & Schmerzlos (feat. Dirty Dasmo)

Autor: Michael Gamon

Geschrieben von
Mehr von Sparklingphotos.de

TORUL & EGOAMP – Oberhausen, Kulttempel (11.10.2015)

EGOamp wurde von Asmodi Caligari und Cesare Insomnia gegrĂŒndet. Das Projekt wird...
Weiterlesen