Kellermensch – Kellermensch

Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

9 Bewertung

9

Kellermensch – KellermenschKellermensch - Kellermensch


Kellermensch - Kellermensch

Ob die Dänen zu ihren Kindern auch sagen: Wenn du nicht lieb bist, kommst du in den Keller!? Lieb ist das Organ bei Kellermensch jedenfalls nicht an allen Stellen. Die beiden Sänger des Sechsers benehmen sich mit ihrem Zwiegesang wie der Schöne und das Biest. Aber nicht nur die Stimmbänder von Kellermensch, auch die musikalische Linie verzieht sich vom klassischen Rockstück zum progressiven Metal-Brocken. Violine und Tasteninstrument setzen den Musikmix-Experimenten noch ein klitzekleines Folkkrönchen auf, so ziehen sie eine Grenze zwischen den beiden Streithähnen und schlichten die Aggressivität. Über das ganze kreative Ausmaß wirft sich ein schmaler, dunkler Gothic-Schatten, der die Essenz destilliert und wunderbar veredelt. Am Anfang klingt es noch so als würde sich ein Zombie schwer atmend aus der Gruft ziehen. Aber schon die nächsten Takte mit dem Einsetzten der stumpfen Gitarre und dem lebensfrohen Orgelklängen in „Army Ants“ kratzen sehr an Bruce Springsteens Habseligkeiten. Von ihrer Sonntagseite zeigt sich die Band mit dem vom Klavier getragenem Weichei „Narcissus“. Behäbig schlurft die Melodie zum Gitarrenflimmern bis die Instrumente und der wutentbrannte Gesang „Nothing Left“ aus dem tiefen schwarzen Loch ziehen, in das Kellermensch mit dem nächsten trägen Schritt aus kraftvollem Sound und „The Day You Walked“ fast wieder fallen. In ihrer Heimat ist das selbstbetitelte Album schon 2009 erschienen. Aber besser später als nie sind die Jungs aus ihrem Kellerloch in Esbjerg geklettert, um über den Rest der Welt zu donnern. Die Falltür haben sie mit „30 Silver Coins“ melodisch hinter sich verriegelt, um sicher zu sein nicht doch wieder hinein zu fallen!


Tracklist:

01. Intro?
02. Moribund Town
03. Army Ants?
04. Nothing Left
05. The Day You Walked?
06. Dead End?
07. Narcissus?
08. Black Dress
09. All Time Low?
10. Rattle The Bones?
11. Dont Let It Bring You Down?
12. 30Silver Coins

Autorin: Martina Peitz


Diese CD bei Amazon bestellen: Kellermensch – KellermenschKellermensch - Kellermensch

More from Sparklingphotos.de

TORUL & EGOAMP – Oberhausen, Kulttempel (11.10.2015)

EGOamp wurde von Asmodi Caligari und Cesare Insomnia gegründet. Das Projekt wird...
Read More