Zynic – Fire Walk With Me

Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Zynic – Fire Walk With MeZynic – Fire Walk With Me

Zynic – Fire Walk With Me

Bei dem Albumtitel „Fire walk with me“ muss man unweigerlich an David Lynchs Kultfilm „Twin Peaks“ denken, aber die CD des Masterminds H.P. Siemandel hat damit nichts zu tun. Schon die ersten Töne des Openers „Rescue me“ schmiegen sich wohlig warm in die Gehörgänge. Anhand „Speak and Spell“-Rhythmuscomputer und genialer Melodie brennt sich „Dreams In Black And White“ ins Gehirn. Einfach ein toller Song und mit Recht die erste Singleauskopplung des Werks. „Shadow Framed Memories“ bringt musikalisch und harmonisch eine Mischung aus „The Cars – Drive“ und im Strophenteil „Ozzy Osbourne – Dreamer“ und ist die erste Ballade des Albums. Erinnerungen werden wach an Synthpop der 90er Jahre, den De/vison, Camouflage, Beborn Beton und Elegant Machinery perfektionierten. Aber das soll die Leistung des Albums „Fire walk with me“ nicht schmälern, ganz im Gegenteil. Besser ein gewisses Vintage Feeling als schlecht und anbiedernd gemachter Plastikpop ist hier die Devise. Olaf Wollschläger macht wie immer einen guten Job am Mischpult und der Sound kommt sehr transparent rüber. Natürlich wäre es hier und da nett gewesen, ein wenig mehr Mut und Experimentierfreude zu zeigen, so wirkt das Album aber wie eine Einheit und der gute Gesang von H.P. tut sein übriges. Als Synthpopband Gruppen wie Depeche Mode zu covern ist meistens keine gute Idee, „ Any Second Now“ vom oben genannten Album „Speak and Spell“ ist dennoch gut umgesetzt worden. Klanglich sehr nah am Original und deshalb schön goutierbar, DM-Hooligans werden hier sicherlich kaum Häme ausschütten. „ Almost Silence“ wird jedem Erasure Fan die Freudentränen in die Augen treiben, bevor bei „Absurd Lovesong“ die schunkelnden Feuerzeuge gezückt werden können. Man darf gespannt sein, wie die Band sich weiterentwickeln wird, eine Steigerung nach oben ist auf jeden Fall möglich.

Diese CD könnte euch gefallen, wenn ihr auf guten Synthpop der 90er und Zuckerwatte steht.

Von „Fire walk with me“ gibt es noch eine „Linited Edition“ mit Remixes von Iris, Assemblage 23, People Theatre (Wann schläft Peter Rainman eigentlich?) und Parralox.

Tracklist:
01. Rescue Me
02. Dreams In Black And White
03. Shadow Framed Memories
04. My Personal Kryptonite
05. Mourning Light
06. Soul For Sale
07. Who’s To Blame?
08. Any Second Now
09. Almost Silence
10. Absurd Lovesong

Bewertung: 7/10 Punkte

Autor: Frank Stienen

Diese CD bei Amazon bestellen: Zynic – Fire Walk With MeZynic – Fire Walk With Me



Weblink:


www.myspace.com/zynicmusic

More from Sparklingphotos.de

TORUL & EGOAMP – Oberhausen, Kulttempel (11.10.2015)

EGOamp wurde von Asmodi Caligari und Cesare Insomnia gegründet. Das Projekt wird...
Read More