The Exploding Boy – Human EP

Geschätzte Lesezeit: 3 Minute(n)

9 Bewertung

9

The Exploding Boy – Human EPThe Exploding Boy - Human EP


The Exploding Boy - Human EP

Eine der größten Wave-Rock Hoffnungen der letzten Jahre sind die aus Schweden stammenden The Exploding Boy. Aufmerksam wurde ich seinerzeit durch einen kostenlosen Download des Songs „Shot Down“ vom 2007er Debütalbum „The Exploding Boy“. Ich war sofort gefesselt von der frischen Art, mit der die vier Schweden dem Waverock der Achtziger Jahre Tribut zollten, ohne wie eine billige Kopie zu klingen. Auch live wussten sie mich sofort zu begeistern und die bisher veröffentlichten beiden Alben (2009 erschien der Nachfolger „Afterglow“) rotieren seither des Öfteren in meinem CD-Player bzw. vervollständigen stets meine digitalen Playlists.

Und jetzt folgt endlich Nachschub, denn am 20.05.2011 steht das dritte Album „The Black Album“ zur Veröffentlichung an und damit man sich auch ordentlich vorfreuen kann, gibt es jetzt zur Einstimmung vorab die „Human EP“ als digitalen Download zu kaufen. Die EP besteht aus drei Tracks und macht die Wartezeit auf „The Black Album“ noch um einiges schwieriger. Denn gleich der Titeltrack weiß sich geschickt im Gehörgang festzusetzen und verursachte einen handfesten Ohrwurm der markanten Textzeilen „How can you live with me when you’re living with yourself? How can you live with someone that isn’t yourself?“. Der Song baut sich mit minimalistischen Keyboard- und Drumsounds langsam auf, dann setzen die leise im Hintergrund vor sich hin sägenden Gitarren ein und schlussendlich erklingen die Vocals und man scheint trotz der anderslautenden Textzeilen zuhause angekommen zu sein. Der Track selbst ist sehr melodiös ausgefallen und dürfte den Bekanntheitsgrad der Schweden noch ein wenig weiter steigern. Wie schon von früheren Veröffentlichungen bekannt, setzen The Exploding Boy auch auf der neuen EP auf den wechselnden Gesang der beiden Frontmänner Johan und Stefan, die gerne auch mal gleichzeitig ins Mikro singen und die Intensität dadurch weiter steigern. Als nächstes folgt „Torn“, das sich zu Beginn anhört, als würden The Cure einen The Smiths Song adaptieren, dann aber im Refrain zusätzliche Fahrt aufnimmt. Hier ergänzen dann wieder die krachenden Gitarren den treibenden Basssound, der den Song stetig antreibt. Das Songtrio vervollständigt „Sweet Little Lies“, der ebenfalls sehr zu gefallen weiß. Der Song erinnert im Refrain am deutlichsten an die ersten beiden Alben und es darf hier auch zwischenzeitlich ordentlich gerockt werden.

Ich kann die „Human EP“ nur jedem ans Herz legen, der sich auch nur im Geringsten für rockigen Wave interessiert. Ein wirklich gelungener Anheizer zum neuen Album, dem ich jetzt erst recht entgegenfiebere.

Tracklist:
01. Human
02. Torn
03. Sweet Little Lies

Autor: Michael Gamon


Diese EP bei Amazon kaufen: The Exploding Boy – Human EPThe Exploding Boy - Human EP

Jetzt schon das neue Album vorbestellen: The Exploding Boy – The Black AlbumThe Exploding Boy - Human EP