Depeche Mode – Tour Of The Universe, Barcelona 20/21.11.2009 (DVD+2CD)

Geschätzte Lesezeit: 3 Minute(n)

Depeche Mode – Tour of the Universe, Barcelona (Standard Edition: 1 DVD, 2 CDs)



Depeche Mode haben es schon vor vielen Jahren geschafft aus den Tiefen des Synthiepops auszubrechen und sich in der obersten Liga der Popg├Âtter einen festen Platz zu sichern. Albumtopplatzierungen, ausverkaufte Touren in den gr├Â├čten Arenen der Welt geh├Âren mittlerweile ebenso zum "Normalen" wie eben die ein oder andere Live-DVD, die die Band auf den Markt wirft. Leider scheint gerade in diesem Bereich immer mehr "Quantit├Ąt statt Qualit├Ąt" das Motto zu sein, denn ein Freudenfest ist die nun erschienene DVD "Tour Of The Universe : Barcelona 20/21.11.09" wirklich nicht geworden.

Eindrucksvoll ist sie ja, die Palau Saint Jordi Arena in Barcelona; das dort Pr├Ąsentierte hinkt aber leider doch merklich hinterher. Einzig das Publikum wei├č richtig zu ├╝berzeugen, vielleicht h├Ątten sich Depeche Mode f├╝r die Aufnahme auch ein Konzert aussuchen sollen, bei dem der insgeheime Wettstreit Band <-> Publikum nicht so deutlich an die Mehrheit ging. Denn die Band selbst liefert hier zumeist eher Hausmannskost als ein Gourmetmen├╝ ab. Gerade zu Beginn des Konzerts wirkt die Show ├╝berraschend kraftlos, "Wrong" verkommt zu einem lauen L├╝ftchen und bei Dave’s gesanglicher Gei├čelung eines an sich ├╝berragenden Songs wie "A Question Of Time" versp├╝rt man einfach nur den Drang schnell laufen zu gehen. Zum Gluck wird dies sp├Ąter zwar bei Tracks wie "In Your Room" oder dem von Martin und Dave gef├╝hlvoll vorgetragenen Duett "Waiting For The Night" etwas besser, kann den Gesamteindruck aber nur bedingt aufbessern, denn von einer ├╝berzeugenden Stimmqualit├Ąt ist dies hier trotz allem doch weit entfernt. Selbst ein Live-Garant wie "I Feel You" ist durch die geleistete, merkw├╝rdige Gitarrenarbeit und den fehlenden Druck der Aufnahme nur ein Schatten seiner selbst. Highlights sind dann neben den nat├╝rlich lautstark zelebrierten Hits der zweiten Konzerth├Ąlfte wie "Enjoy The Silence", "Never Let Me Down" oder "Stripped" auch eher kurze Momentaufnahmen wie die lang gehaltene hohe Note Martins bei "Home" oder nat├╝rlich Daves H├╝ftschw├╝nge und Drehungen, die er inflation├Ąr wie eh und je an den Mann bzw. die Frau bringt.

Zus├Ątzlich zu den Songs der ebenfalls enthaltenen beiden Audio-CDs (unverst├Ąndlicherweise leider nicht bei der Blu-ray-Variante) enth├Ąlt die DVD als Bonus-Tracks ├╝brigens noch vier weitere, einzeln anw├Ąhlbare Titel, darunter "World In My Eyes" und das von Martin gef├╝hlvoll vorgetragene "Sister Of Night".

Sicher wirkte das Ganze vor Ort vermutlich ganz anders und ergreifender; aus der Konserve bleibt von der stimmungsvollen Atmosph├Ąre im vorliegenden Fall aber nicht viel ├╝brig, zumal auch der etwas dumpfe Ton und die Bildkomposition nicht ganz an die hohen Erwartungen ankn├╝pfen k├Ânnen. Uns lag leider nicht die Blu-ray-Version vor, so dass ich nur Aussagen zur technischen Qualit├Ąt der DVD-Version machen kann. Deren Bild ist auf einem Full-HD-TV fast durchweg unscharf und das eben nicht nur in Szenen, wo Unsch├Ąrfe als Stilmittel eingesetzt wurde.

Schade, hier war sicher viel mehr drin ?

Tracklist DVD:
01. Intro / In Chains
02. Wrong
03. Hole To Feed
04. Walking In My Shoes
05. It’s No Good
06. A Question Of Time
07. Precious
08. Fly On The Windscreen
09. Jezebel
10. Home
11. Come Back
12. Policy Of Truth
13. In Your Room
14. I Feel You
15. Enjoy The Silence
16. Never Let Me Down Again
17. Dressed In Black
18. Stripped
19. Behind The Wheel
20. Personal Jesus
21. Waiting For The Night

DVD-Bonus Tracks:
01. World In My Eyes
02. Sister Of Night
03. Miles Away/The Truth Is
04. One Caress

Tracklist CD 1:
01. In Chains
02. Wrong
03. Hole To Feed
04. Walking In My Shoes
05. It’s No Good
06. A Question Of Time
07. Precious
08. Fly On The Windscreen
09. Jezebel
10. Home

Tracklist CD 2:
01. Come Back
02. Policy Of Truth
03. In Your Room
04. I Feel You
05. Enjoy The Silence
06. Never Let Me Down Again
07. Dressed In Black
08. Stripped
09. Behind The Wheel
10. Personal Jesus
11. Waiting For The Night


Autor: Michael Gamon

Geschrieben von
Mehr von Sparklingphotos.de

TORUL & EGOAMP – Oberhausen, Kulttempel (11.10.2015)

EGOamp wurde von Asmodi Caligari und Cesare Insomnia gegr├╝ndet. Das Projekt wird...
Weiterlesen