Sampler – Return To The Classixx Vol. I

Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)


Sampler – Return to the Classixx Vol.1 (Ltd.ed.)

Mit "RETURN TO THE CLASSIXX VOL. I" präsentiert INFACTED RECORDINGS in Zusammenarbeit mit Electronic Dance Art (EDA), eine Sammlung von "OLDSCHOOL" Klassikern der Jahre 1984 bis 1996, vertrieben von Torben Schmidt und dessen Label Infacted. Die CD ist limitiert auf 1000 Einheiten und ist zum Hammerpreis von ca.10 ? zu erwerben.

Welchen Sinn macht es, eine weitere Compilation mit Klassikern herauszubringen? Wird von den Machern mit einem Auge Richtung schnöder Mammon geschielt? Oder handelt es sich lediglich ums Aufbacken alter Brötchen? Keine Angst, denn die Zusammenstellung kann man durchaus als sehr lehrreichen Exkurs in vergangene Zeiten verstehen. Man wird zurückversetzt in Zeiten, in den es nur so von innovativen, powervollen, alternativen Bands wimmelte, die den Geist des ?Electro-Gothic? noch atmeten. Und das weit entfernt von verwässerten, technoid-poppigen ?Future-Pop?-Kombos, die es heute mühelos schaffen, etliche junge Fans mit den ewig gleichen Beats, Sounds, sowie austauschbaren Stimmen und Melodien zu begeistern. Besonders erwähnenswert sind hier die Bands ?Front Line Assembly?, ?X Marks the Pedwalk?, ?Leaether Strip? und ?In Strict Confidence?, deren unsterblicher und unumstrittener Einfluss auf die aktuelle Electro-Szene gar nicht oft genug erwähnt werden kann. Zu hoffen bleibt, dass die neue Generation elektronischer Musiker diese ?Lehr-CD? rezeptfrei dreimal täglich einnimmt. Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie ihren Arzt oder Apotheker.

Tracklist:
01. Front Line Assembly – Plasticity 6:46 Min.
02. X Marks the Pedwalk – Abattoir (Extended Mix) 5:38 Min.
03. Birmingham 6 – Israel 5:47 Min.
04. Mentallo & The Fixer – Sacrilege (Angel of Death Mix) 7:02 Min.
05. Leaether Strip – Torment me 5:16 Min.
06. Placebo Effect – Move 3:43 Min.
07. Armageddon Dildos – Never Mind (Radio Edit) 3:50 Min.
08. Orange Sector – Götter 3:22 Min.
09. Pankow – Sickness takin┬┤over (Razormaid Remix) 5:46 Min.
10. Lights of Euphoria – Subjection (Violent Mix) 4:59 Min.
11. U-Tek – Das Mass der Dinge 5:14 Min.
12. Les Berrtas – Der Knochenschäler 4:17 Min.
13. In Strict Confidence – Sudorific 4:02 Min.
14. Trisomie 21 – The Last Song (live) 6:18 Min.

Autor : Frank Stienen

Geschrieben von
Mehr von Sparklingphotos.de

TORUL & EGOAMP – Oberhausen, Kulttempel (11.10.2015)

EGOamp wurde von Asmodi Caligari und Cesare Insomnia gegr├╝ndet. Das Projekt wird...
Weiterlesen