Bernstein – Lichtw├Ąrts

Geschätzte Lesezeit: 3 Minute(n)

Bernstein – Lichtwärts

VÖ: 02.05.2008


Bernstein kommen aus dem beschaulichen Ort Limburg in Hessen und das Projekt besteht aus den drei Musikern Jens Eufinger, Frank Weiss und Dirk Eufinger. Nachdem sie bereits seit längerem gemeinsam Musik machen, präsentieren sie nun mit "Lichtwärts" ihren ersten Longplayer, fast schon unglaublich wenn man die Qualität des Outputs auf sich wirken läßt. Doch von Anfang an …

Genauso geheimnisvoll wie ?Universal Music? zunächst die Band und deren CD anpries, genauso geheimnisvoll ist der von Jos├ę-Alvarez Brill produzierte Silberling auch an sich. Die ersten Sekunden erzählen bereits eine Geschichte und wecken frühere Erinnerungen an einen Trip ans Meer. Und auch ich lauf nicht davon, vor den Erinnerungen welche noch auf mich warten – gedanklich versetzt dich der Song an die Ostsee und deren salzigen Geruch, der Wind der über die Dünen und das Schilf streicht um nachher auf dem Meer seine Ruhe zu finden. Spielend leicht verirrt sich der Song in Geist und Seele um sie gleichermaßen zu beflügeln. Jens? Stimme kann nicht minder verglichen werden mit der der großartigen Band Decence und verspricht aufgrund dessen natürlich vieles. Besiegelt wurde das Ganze mit dem Titel ?am Meer? ? treffend!

Paradiesisch ist und heißt der zweite Song. Zu Beginn war zu erwarten, dass Peter Heppner als Gastsänger dazugeordert wurde, aber mit zunehmendem Verlauf des Titels muss ehrlich anerkannt werden, dass die Stimme ein stückweit besser ist, als die des Wolfsheim Sängers. Melodiös liegt der Song zwischen Schiller und Diorama und trägt einen hinfort von allem Übel. Bei diesem Album-Auftakt kann nichts mehr schief gehen.

?Die Vögel ziehen weiter, ohne ihre Heimat zu verlieren? dieser Textbaustein und die darum gestrickte Musik geht unter die Haut und nistet sich im Gedächtnis ein, um sich auch Stunden danach noch dem Höhenflug hinzugeben. Ein unglaublich schöner, poppiger Song mit sanfter Stimme und vergnüglichen Tönen. Der Song macht schlichtweg einfach nur Spaß. Eisenwind ist der ganz spezielle Favorit der CD. Der Song besticht durch seine zerbrechliche Melodie und seine betrauernden Lyrics. Selten gab es einen Song der zu den unterschiedlichsten Lebenssituationen gehört werden kann. Er entlockt dir die Tränen an dunklen Tagen und steigert die Lebenslust an helleren. Und dann weiß man zu recht wie Wolken schmecken können. Weiter mit der guten Laune geht es nahtlos in Lied 8 "Siebenmeilenstiefel". Electropop vom Feinsten mit märchenhaften Klängen die zusammen die Titelmusik der Unendlichen Geschichte und den Flug Fuchurs durch die Phantasiewelt bilden könnten. Das Album gewinnt durch diesen temporeichen Song erheblich an Klasse und Energie.

Eingängigkeit verdient eine neue Bedeutung. Denn ?in 80 Tagen um die Welt? symbolisiert die Leichtigkeit des Seins. Schöne, sehnsüchtige Lyrics angehaucht mit elektronischer melodiöser Tonkunst. Tanzbar ist es auch, aber vor allem ist es ansteckend ? ansteckend um augenblicklich loszuziehen und es dem Sänger gleich zu tun. Könnte auch die neue Single-Auskopplung sein, denn hier wird dem Hörer alles was man einem Song abverlangen kann, auch um die Ohren gehauen, dass es ein wahres Fest ist.

Favoriten: Song 1 ? 13 !

Am Electropop-Himmel weht der Wind ganz kräftig von vorne und um meinem, jetzt schon zum Album des Jahres 2008 gekrönten Longplayer, das Wasser reichen zu können, muss wirklich eine Menge zusammen komponiert werden. Den drei Musikern sei der verdiente volle Erfolg gegönnt, denn ein solches Kunstwerk in der heutigen gefühlsleeren Musikwelt abzuliefern, versteht sich nicht mehr von selbst.


Tracklist:

01. Am Meer – (4:32)
02. Paradies – (3:34)
03. Lichtwärts – (4:40)
04. Giganten – (3:14)
05. Will nur wissen – (4:27)
06. Morgenstern – (4:19)
07. Siebenmeilenstiefel – (3:51)
08. Home – (3:34)
09. Damals warst du still – (3:46)
10. In 80 Tagen um die Welt – (4:07)
11. Tanz mein Engel – (4:06)
12. Das Meer und ich (Come 2 See) – (8:10)

Autorin : Stephanie Sieler

Geschrieben von
Mehr von Sparklingphotos.de

TORUL & EGOAMP – Oberhausen, Kulttempel (11.10.2015)

EGOamp wurde von Asmodi Caligari und Cesare Insomnia gegr├╝ndet. Das Projekt wird...
Weiterlesen