Saturday Night Delight – Hamburg, Relexa Hotel Bellevue (23.10.2021)

Saturday Night Delight - Hamburg, Relexa Hotel Bellevue (23.10.2021)
Geschätzte Lesezeit: 4 Minute(n)

Es ist schon merkwürdig zu erleben, dass man wieder einen anscheinend ausgelassenen Abend verbringen kann, ohne Maske und ohne den Gedanken daran, dass ein Virus unser aller Leben und erst recht das Leben der Kulturszene komplett lahmgelegt hat. So also auch endlich in Hamburg, wo am 23.10.2021 nach fast zwei Jahren Pause endlich wieder das Saturday Night Delight im Relexa Hotel Bellevue starten durfte. Die Freude darüber war den Besuchern, den Künstlern und erst recht auch dem Veranstalter Olaf Dierich schon von weitem anzusehen. Und so war diese Veranstaltung erwartungsgemäß wieder einmal ausverkauft.

Zur Erklärung: Das Saturday Night Delight findet i.d.R. fünf bis sechs Mal in den Wintermonaten in dem kleinen, aber feinen Hotel an der Hamburger Außenalster statt. Drei Künstler oder Bands treten in drei verschiedenen Räumen vor ca. 40 bis 50 Zuschauern auf. Die Besucher sind in drei Gruppen aufgeteilt und wechseln nach jedem Auftritt den Raum und erleben den nächsten Auftritt.

Zum ersten Wiederanlauf des SND hat Olaf Dierich dann auch wieder tolle Künstler:innen eingeladen, ein tolles Programm zu spielen. Aus Potsdam kommt die Band Krogmann, aus Leipzig ist die bezaubernde Karo Lynn mit Band angereist und aus Tornesch bei Hamburg kam ein mittlerweile schon alter Hase in den Räumen des Hotel Bellevue, Lennart Salomon, der zum einen ein wahnsinnig toller Entertainer auf der Bühne mit seiner Band Sono und dazu noch ein begnadeter Gitarrist und Solokünstler ist.

Krogmann

Krogmann, die für unsere Gruppe den Abend eröffnen, sind gar nicht so ein unbeschriebenes Blatt, wie ich anfangs vermutet habe. Bereits seit 2010 gibt es diese Gruppe, welche Stück für Stück vom Duo zur Band gewachsen ist und bereits diverse Bühnen und Festivals im deutschsprachigen Raum bespielt haben. Namensgebend ist Sänger und Texter Michael Krogmann der, wie er betont, nicht aus Potsdam stammt, sondern der einzige Ausländer der Band ist, da er aus Berlin kommt. Das Set von Krogmann ist ein Querschnitt aus den mittlerweile drei wunderbaren Alben voller Songs über das Leben, die Liebe und eine Reise nach Namibia.

Frontmann Stefan ist eine sympathische Mischung aus Schwiegersohn, Street-Rapper und Klassenclown (lieb gemeint) und schafft es sehr schnell, das Publikum auf seine Seite zu ziehen. Man merkt den Jungs zwar an, dass dieses der erste Gig des Abends ist aber ich habe mir sagen lassen, dass der zweite und dritte Gig viel lockerer von der Hand gingen.

Karo Lynn

Szenenwechsel, es geht in den nächsten Raum, wo Karo Lynn aus Leipzig auf uns warten soll. Aber, Karo Lynn hat anscheinend ihr erstes Set so gut gemeistert, dass sie glatt überzogen hat. 😉  Nach einer kurzen Luftpause kommt also eine junge Frau auf die kleine Bühne, von der ich zugeben muss, dass ich nicht erwartet hatte, dass das Sängerin Karo ist. Sympathisches schüchternes Lächeln und, wie ich zugeben muss, etwas verloren. Diese schüchterne Person könnte auch gerade ihr Abitur gemacht haben und überrascht mich dann so sehr, dass ich quasi schockverliebt bin. Eine dunkle, tiefgründige und sanfte Stimme kommt aus Karo Lynn und ist für mich damit definitiv die Überraschung des Abends.

Im Gepäck hat Karo Lynn die Songs ihrer beiden Alben Frames (2016) und Outgrow (2020). Letzteres ist unter Beteiligung von SND-Veranstalter Olaf Dierich auch als Vinyl veröffentlicht worden. Alle Songs des Abends sind vollgepackt mit viel Gefühl und Emotionen und da ich, mal wieder schlecht vorbereitet, Karo Lynn bis dahin nicht kannte und jetzt voll im Bann bin, würde am liebsten einfach sitzen bleiben und alles noch einmal anhören wollen. Aber nach gut 50 Minuten wird es dann schon Zeit für den nächsten Raumwechsel.

Lennart Salomon

Lennart Salomon ist mittlerweile schon ein alter Bekannter beim Saturday Night Delight. Anfangs musste das musikalische Multitalent ja sein Programm oft noch mit Coverversionen oder mit Songs seiner Hauptband Sono füllen. Mittlerweile hat Lennart aber zwei eigene Solo-EPs im Gepäck und die dritte ist auch schon in Arbeit. Also sollte einem guten entspannten Set nichts mehr im Weg stehen. Und wer Lennart mal auf der Bühne erlebt hat, der weiß, dass er nicht nur fantastisch singen kann, er ist zudem ein begnadeter Gitarrist und zwischen den Songs ein absoluter Entertainer. Bei Lennart gibt es keinen zögerlichen Anfang. Er geht voll drauf los, lacht mit seinem Publikum und kommuniziert einfach herzlich mit den Gästen.

Das Hauptset besteht dann aus der letzten EP This und der kommenden EP That, woraus am Vortag des Gigs die erste Single So Many Colours veröffentlicht wurde. Und da es nicht besser passen konnte, war dann an dem Abend auch Matt Canvas im Publikum, der die verdammt tolle Performance im Musikvideo zur Single abgeliefert hat. Nach gut einer Stunde war es dann auch schon so weit, dass Lennart eigentlich das Set beenden wollte. Aber da die Stimmung im Raum so verdammt gut war, ließ sich Lennart zu einer Zugabe hinreißen. Von seiner ersten EP Ungeschliffen (2018) durfte dann doch noch Elvis performt werden, welches mit Unterstützung des Publikums ein krönenden Abschluss des Abends darstellte.

Gerade so kleinen Veranstaltungen, wie dem Saturday Night Delight sei es zu wünschen, dass ein weiterer Lockdown die Kulturszene nicht ein weiteres Mal ausbremst. Das Publikum und auch die Künstler haben sich danach gesehnt, endlich wieder Livemusik erleben zu dürfen und gerade jetzt nach so einem Abend merkt man, dass uns allen dieser intensive Kontakt zu Musikern und Künstlern so gefehlt hat.

Das nächste SND findet am 4.Dezember 2021 statt. Dieses Mal stehen u.a. Florian Künstler und das Projekt 3 MILES TO ESSEX auf dem Plan, plus ein Überraschungs-Gast. Tickets gibt es online unter http://www.saturday-night-delight.de

Written By
More from Alf Urbschat

SONOs LENNART A. SALOMON kommt solo nach Hamburg

Wer Lennart A. Salomon sieht, muss den sympathischen Mann einfach in sein...
Read More