ZOODRAKE – Purified

Geschätzte Lesezeit: 2 Minute(n)

Unsere Bewertung:


8 Gesamtnote

Gesamtnote

8

Nach einigen internen Schwierigkeiten bei der Band Seadrake, einer √Ąnderung im Lineup und der Umbennung in Zoodrake, gibt es nun das Debutalbum der letztgenannten Band namens Purified. Mastermind Hilton Theissen und sein Kollege Silvveil pr√§sentieren eine Sammlung von Pop-Perlen, die sich tief in die Gehirnmasse einbrennen und dort auch nicht mehr hinaus wollen.

Lass Dir den Beitrag vorlesen:

Mit dem eindrucksvollen Upgrade beginnt das Album. Starke Gitarren-Powerchords und ein mitrei√üender Refrain sorgen f√ľr Kurzweil und man merkt sofort: Die Band meint es ernst! Auch Death Bloom l√§sst aufhorchen. Mit verzerrtem Gesang und orientalisch anmutenden Harmonien kommt der Track daher und man kann einfach nicht wegh√∂ren. Die Produktion, die ganz in der Hand des Elektrofish Studios liegt, l√§sst nichts zu w√ľnschen √ľbrig. Fette Beats, aufger√§umter Mix -- so muss ein Debut klingen. Reisen wir nun in den Sound der 80er, denn Lasting klingt, als h√§tten sich Giorgio Moroders Song The Neverending Story und die Band Erasure verm√§hlt, um diesen Song zu pr√§sentieren. Einfach zum Tr√§umen. Eing√§ngig geht es weiter, Our Light zaubert ein L√§cheln ins Gesicht des Zuh√∂rers und ein Zucken in das Tanzbein. Man m√∂chte sich einfach nur in das Lied hineinlegen und von besseren Zeiten tr√§umen. Mit Faster ist der Band ein richtiger Hit, einen echter Ohrwurm gelungen, denn der Chorus besitzt einen so hohen Wiedererkennungswert und eine tolle Melodie, dass selbst der Kinderchor nicht st√∂rt. Ein absoluter Gassenhauer!

ZOODRAKE - death bloom (official video)

Erst mit einem Klick auf das Vorschaubild wird das Video von YouTube eingebunden. Klicke nur, wenn du der Datenschutzerklärung zustimmst.

Es ist wirklich schwierig, sich f√ľr einen Lieblingstitel auf der CD zu entscheiden, denn die Messlatte wird hier sehr hoch gehalten. Die erste Singleauskopplung Sent To You beweist das eindringlich. Fear schl√§gt in eine √§hnliche Kerbe wie das vorher erw√§hnte Lasting. Die beiden Songs k√∂nnten lange getrennte Zwillinge sein. Ein Track zum Wegschwofen und Tr√§umen. Ein langes, psychedelisches Gitarrenintro und ein verzerrter Drumbeat ist die Hinleitung in das pathetische Solitude (You will), das etwas experimentierfreudiger ist, als der Gro√üteil des vorher geh√∂rten. Was dem Album absolut gut tut, den Abwechslung muss sein. Apropos Abwechslung: Das abschlie√üende I Am The Drake klingt komplett anders als die anderen Juwelen des Albums. Hat Hilton hier heimlich mit Trent Reznor (Nine Inch Nails) zusammengearbeitet? Der Aufbau des Tracks lie√üe sich damit erkl√§ren. In den ersten zwei Minuten des Songs nimmt sich die Band sehr zur√ľck, bevor mit dem Refrain die Gitarren angeschmissen werden und der Track in einer wahren Explosion gipfelt. Man kann sich dem Eindruck nicht erwehren, dass der Song urspr√ľnglich nicht f√ľr das Album geschrieben wurde, sondern als Kontrapunkt an das Ende gesetzt wurde. Wie dem auch sei: Ein kleines Meisterwerk ist es allemal. Genau wie die komplette CD Purified. Chapeau, bitte mehr davon!

Purified [Explicit]

Preis: 9,99¬†‚ā¨

(0 Kundenbewertungen)

1 neu & gebraucht ab 9,99¬†‚ā¨

Tracklist ZOODRAKE -- Purified:

01. Upgrade
02. Death Bloom
03. Lasting
04. Our Light
05. For A While
06. Faster
07. Sent To You
08. Fear
09. Solitude (You Will)
10. I Am The Drake

Weblinks ZOODRAKE:

Homepage: www.zoodrake.de
Facebook: www.facebook.com/zoodrake

 

Geschrieben von
Mehr von Frank Stienen

Involved – the MESH retrospective tour 2018

Die britischen Synthiepopper Mesh sind immer f√ľr √úberraschungen gut. Auch dieses Mal...
Weiterlesen